RH #289Interview

DAVE MUSTAINE

»Metallica sind irgendwie immer noch meine Band«

Dass das Buch von DAVE MUSTAINE zu den interessanteren Autobiografien im Rockzirkus gehört, war zu erwarten, die beinahe zeitgleiche Versöhnung mit Metallica aber eine handfeste Überraschung, gerade weil der Rotschopf den gemeinsamen Werdegang in „Mustaine“ mit vielen pikanten Details schildert und Streitfragen keineswegs aus dem Weg geht. Nun erscheint die deutsche Fassung dieses unterhaltsamen Buches. Wir präsentieren euch einen exklusiven Vorab-Auszug und ein ebenfalls exklusives Interview mit Dave.

Dave, du hast mit „Mustaine“ viel aus deinem Leben preisgegeben. Warum diese Offenheit?

»So ein Buch muss authentisch sein. Es reicht nicht zu schreiben, wie toll man selbst ist und wie dumm der Rest der Welt. Also gibt es einige „kranke“ Geschichten zu lesen, aber auch lustige und welche, bei denen ich schlecht aussehe.«

Du hast das Buch mit einem Ghostwriter geschrieben. Wen hattet ihr als Adressaten im Kopf?

»Interessante Frage. Darüber haben wir uns gar keine Gedanken gemacht. Niemand im Speziellen jedenfalls. Es ging mir nicht darum, eine Sensationsgeschichte zu verkaufen. Ich wollte meinen Werdegang aufschreiben, weil ich selbst gerne Autobiografien lese. Manche sind ein wenig aufgeblasen, andere eher akkurat, aber man lernt etwas aus dem Leben anderer Leute. Vor einiger Zeit habe ich die Biografie von Virgin-Gründer Richard Branson gelesen. Das war die Richtung, die mir vorschwebte. Wie andere Musiker auch, brauchte ich einen Ghostwriter. Manche Bands schreiben ja...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen