RH #288Titelstory

Teil 1

Hier sind sie - die unserer Ansicht nach wichtigsten Rock-Hard-relevanten Songs seit Anbeginn der Zeit, aufgesplittet in mehrere mordsmäßig spannende (Gänsehaut!) Parts. Beim Zusammenstellen dieser ultimativen, bis in alle Ewigkeit unumstößlichen Liste gab es ein paar Spielregeln:

- Es darf nur EIN Song pro Band vertreten sein.
- Bands, die stilistisch zu weit ab vom Schuss liegen (Hardcore, seichterer Progrock, poppiges Mainstream-Gesülze...), werden nur in Ausnahmefällen berücksichtigt.
- Die großen Klassiker von Maiden bis Metallica, die jeweils 20 Plätze alleine blockieren würden, bekommen zusätzliche Kästen.
- In diesen Kästen fehlt noch der EINE, alles überragende Song. Ihr dürft schon mal raten, welcher das sein könnte.
Natürlich folgen in den nächsten Teilen weitere solcher Kästen der großen Klassikerbands. Kiss-, Slayer- oder AC/DC-Fans sollten also ihre Gemüter kühlen; eure Heroes kommen noch dran.
So, und nun viel Spaß mit den Plätzen 250 bis 151!

Eure Redaktion

 

250
STRAPPING YOUNG LAD

All Hail The New Flesh

Spielzeit: 5:24
Album: „City“ (Century Media, 1997)
Songwriter: Devin Townsend

Als Devin Townsend mit seinem STRAPPING YOUNG LAD-Debüt um die Ecke kam, entlockte das den meisten Genre-Kennern nur ein müdes Lächeln. Zu unausgereift war das Songwriting, zu schlecht der Sound, die Promofotos mit Dev in Unterhose befremdlich. Doch das Engagement von Gene Hoglan nach „Heavy As A Real Heavy Thing“ ließ aufhorchen: Wie hatte dieser kleine kanadische Rotzlöffel es...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.