RH #287Seziertisch

DARKTHRONE

Seziertisch

Als in den frühen Neunzigern schwarz-weiß getünchte Typen in Leder und Spikes grenzwertige Interviews gaben, durch die Wälder rund um Oslo streiften und die dort geschossenen unscharfen Fotos später diverse Plattencover zieren sollten, hätten selbst die kühnsten Verfechter der einzig wahren schwarzen Lehre keinen Pfifferling darauf verwettet, dass DARKTHRONE zu den Konstanten im Leben eines (Black-)Metallers gehören würden. Nun, 20 Jahre später, tummeln sich etliche Klassiker, Meilensteine und Sternstunden des Black Metal in unserer Plattensammlung, die allesamt von den Herren Nocturno Culto und Fenriz zurechtgedeibelt wurden. Aus diesem Grund ist besagtes Duo die erste Schwarzmetall-Band, der wir mit einem „Seziertisch“ unseren Respekt erweisen.

Unverzichtbar

A BLAZE IN THE NORTHERN SKY
(Peaceville, 1992)

Darf man Black-Metal-Alben eigentlich lieben? Komische Frage, oder? Nun, zumindest verehre ich diese verwaschen produzierte, eisschrankkalte Antithese zum damaligen Death-Metal-Boom, ich knie vor diesem Werk nieder. Von der ersten Sekunde des verstörenden, mystischen Intros („We are a blaze in the northern sky“) bis zu den letzten klirrenden Frostriffs von ´The Pagan Winter´ ist man in Gänsehaut gehüllt und fühlt pausenlos, dass man einer (von Bathory und Hellhammer beeinflussten) Attacke historischen Ausmaßes beiwohnt. Aber das eigentlich Bemerkenswerte daran ist, dass dieses Manifest des Schwarzen auch heute, fast 20 Jahre später, dieselbe Wirkung hinterlässt. Keine...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsDARKTHRONE

Arctic ThunderRH #354 - 2016
Peaceville/Edel (39:26)Schluss mit lustig? Nach den immer schrulliger ausartende...
The Underground ResistanceRH #310 - 2013
Peaceville/Edel (41:44) Im Review zum letzten Album „Circle The Wagons“ pro...
Circle The Wagons
Es hat etwas von religiösem Eifer, wenn Fenriz, Rock-Hard-Kolumnist, Undergroun...
Dark Thrones And Black Flags
Peaceville/SPV (39:03) DARKTHRONE liebt oder hasst man. Das war immer so un...
F.O.A.D.
(40:23) Jawoll! DARKTHRONE zeigen einmal mehr allen den Finger, die glauben, di...
NWOBHM (New Wave Of Black Heavy Metal)
(15:47) Der Titel dieser neuen DARKTHRONE-4-Track-EP ist nicht nur ein cooles W...
The Cult Is Alive
(38:46) „Nennt es Black Metal oder Evil-Rock, mir ist das scheißegal!“, t...
Sardonic WrathRH #209 - 2004
(34:17) Stumpf ist Trumpf. Endlich wieder ein Schwarzweiß-Cover im Hause DARK...
Hate ThemRH #191 - 2003
(38:50) Wer hätte nach all den Skandalen der frühen Neunziger, den "Die Welt ...
PlaguewielderRH #173 - 2001
Black-Metaller, denen das letzte DARKTHRONE-Album „Ravishing Grimness“ nicht...
Preparing For WarRH #164 - 2000
(74:54) Ob die Herren Fenriz und Nocturno Culto glücklich mit dieser "Best Of D...
Ravishing GrimnessRH #150 - 1999
DARKTHRONE waren lange Zeit kein Thema fürs Rock Hard, nachdem sie sich mit dä...
Under A Funeral MoonRH #71 - 1993
Der Überraschungseffekt ist weg. Es war abzusehen, daß DARK THRONE erneut ein ...
A Blaze In The Northern SkyRH #60 - 1992
KUUULLLTTT!!! Du lieber Himmel, eine solche Platte habe ich ja schon ewig nicht ...
Soulside JourneyRH #50 - 1990
Und noch ein Death Metal-Knaller in diesem Monat. DARK THRONE stammen aus Skandi...