AVANTASIA

Platz zwei der deutschen Albumcharts mit einem Doppelalbum und eine mega-erfolgreiche Welttournee mit etlichen ausverkauften Shows: Das Metal-Oper-Projekt AVANTASIA ist größer denn je. Wir sprachen mit Mastermind Tobias Sammet über Gänsehautmomente, schmerzhafte Bruchlandungen, dumme Klischees und die neue DVD.

Tobi, was machst du gerade aktuell außer der Promotion für die neue AVANTASIA-DVD „The Flying Opera - Around The World In 20 Days“? Aktivitäten mit Edguy? Andere Projekte? Urlaub?

»Urlaub schon mal gar nicht (lacht). Ich komme ehrlich gesagt gerade aus meinem Keller, wo ich bis vor einer halben Stunde an einem neuen Song fürs nächste Edguy-Album gearbeitet habe. Die Tour mit AVANTASIA ist zwar gerade mal anderthalb Monate her, aber es ist nun mal so, dass sich mittlerweile wieder derart viele neue Ideen bei mir angesammelt haben, dass ich damit gut beschäftigt bin. Wir haben schon ein paar Sachen geprobt und arrangiert und wollen dann im Frühjahr ins Studio gehen. Zwischendurch mache ich halt Promotion für die DVD, deren Veröffentlichung sich leider um satte drei Monate verzögert hat. Das Ding war eine ziemlich schwere Geburt. Sascha (Paeth; AVANTASIA-Gitarrist und -Produzent - as) und ich mussten der beauftragten Produktionsfirma ständig auf den Füßen stehen, bis das Ergebnis endlich unseren Ansprüchen genügte. Und glaub mir, das hat eine Menge Zeit und Nerven gekostet.«

Das Endergebnis kann sich nun allerdings auch absolut hören und sehen lassen. Neben tollen...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen