Online-MegazineKolumne

Musiker machen Rock Hard!

Rock Hard Vol. 344

Dass Musiker sich gegenseitig interviewen, hat eine große Tradition im Rock Hard. Ich denke da vor allem an Henry Rollins und Lemmy Kilmister aus dem Jahre 2000. Der athletische Straight-Edge-Papst und Punk-Sänger ging verdammt gut vorbereitet in das Gespräch mit der Motörhead-Legende. Und wie heißt es so schön: Gegensätze ziehen sich an.

Als ich der Redaktion vorschlug, man könne doch mehrere dieser Geschichten produzieren, vielleicht sogar ein ganzes Heft auf diese Art kreieren, schlug mir nicht nur Skepsis, sondern blanke Ablehnung entgegen. „Geht nicht!“, „Keine Zeit!“, „Wer soll das machen?“, „Wo sollen denn die Plattenkritiken hin?“ Ich gebe ja zu, dass ich kurz vorher in der Fußball-Bibel „11 Freunde“ geschmökert hatte, die das Kunststück fertiggebracht hatte, ein ganzes Heft von Fußballern schreiben zu lassen. So gab man jedenfalls vor. Ob das wirklich stimmte? Ähnlich wie in der Rockmusik unterstellt man auch kickenden jungen Männern, dass sie ansonsten für rein gar nichts tauglich sind. Das Heft war jedenfalls sehr unterhaltsam. Einige Wochen später schrieb Danko Jones, ob wir ihm behilflich sein könnten, Mille Petrozza für seinen Podcast zu gewinnen. Er wäre bald in Köln. Klar konnten wir da helfen und bauten unser Mikrofon gleich mit auf. Die erste Story war also schnell im Kasten, obwohl Mille zwei Stunden zu spät kam. Die Navigation hatte ihn veräppelt. Es folgten weitere Anfragen für interessante Paarungen, aber manche Manager antworteten nicht einmal. Es stellte sich auch heraus, dass es Bands gibt, die zwar zusammen auf Tour sind, sich tagsüber aber gar nicht über den Weg laufen. Wenn die einen soundchecken, sind die anderen im Hotel. Während der Show von Band eins fährt Band zwei bereits zum nächsten Auftrittsort. Wir gaben trotzdem nicht auf und konnten während der Festival-Saison einige starke Gespräche realisieren. Auf Open Airs herrscht hinter der Bühne meist gepflegte Langeweile, und die Musiker sind froh, wenn etwas Abwechslung in ihren Alltag kommt. Solche Gespräche leben von der Interaktion. Der Rock-Hard-Redakteur, soweit er überhaupt anwesend war, gibt nur Hilfestellung, ein paar Stichworte oder hakt nach. Es werden Anekdoten erzählt (logisch!), aber auch viel Privates oder Persönliches. Und plötzlich Themen angesprochen, auf die wir nach 32 Jahren Musikzeitschrift niemals kommen würden. Kurioses Zeug, aber ein Einblick in den Musikeralltag, wie es ihn so geballt vielleicht noch nie gab.   

Am Ende fehlte noch ein außergewöhnlicher Talk mit einer öffentlichen Person, einem Prominenten, Umweltaktivisten oder Politiker. Wir fragten den Heaven-Shall-Burn-Denker Maik Weichert, mit wem er sich gerne mal treffen würde, und erhielten überraschend die Antwort: „Mit Gregor Gysi!“ Abgesehen vom randvollen Terminkalender der beiden Herren war das Interview einfacher zu realisieren als ein Gespräch mit so manchem Rockstar. Ein paar Mails ins Büro des Politikers genügten jedenfalls – während sich die PR-Abteilung eines Umweltaktivisten, der mit öffentlichen Aktionen Spenden generieren will, nach einem Erstkontakt gar nicht mehr meldete.

Inzwischen hatte ich die Vision eines kompletten Heftes längst aufgegeben. „11 Freunde“ müssen geflunkert haben, hatten drei Jahre Produktionszeit oder Superhirne unter den Fußballern ausgemacht, die nur danach gierten, Redakteur für einen Tag zu spielen. Immerhin hatten wir nun sieben Interviews zusammen und bekamen ein „Verdammt lang´ her“-Special mit hartem Stoff obendrauf. Auch nicht schlecht! Andere hätten daraus sieben Titel-Geschichten gemacht, wir versüßen uns (und Euch!) damit „nur“ die Saure-Gurken-Weihnachtszeit. Ganz ehrlich: Ich freue mich auf nichts mehr als darauf, im Kerzenlicht die Geschichten dieser Paarungen zu lesen:

MARK TORNILLO (Accept) trifft ROB HALFORD (Judas Priest)

FLOOR JANSEN (Nightwish) trifft ALISSA WHITE-GLUZ (Arch Enemy)

MAIK WEICHERT (Heaven Shall Burn) trifft GREGOR GYSI (Die Linke)

MAX CAVALERA (Soulfly, ex-Sepultura) trifft PHIL ANSELMO (Down, ex-Pantera)

DANKO JONES trifft MILLE PETROZZA (Kreator)

RANDY BLYTHE (Lamb Of God) trifft COREY TAYLOR (Slipknot, Stone Sour)

STEVE „LIPS“ KUDLOW (Anvil) trifft DEVIN TOWNSEND

Bonus: „Verdammt lang´ her“-Special von LEIF JENSEN (Dew-Scented)

Viel Spaß!


PS: Ach ja, die Plattenkritiken, Rubriken und „normalen“ Interviews sind natürlich auch drin.