Roadrunner Records feiern ihr 30-jähriges Bestehen und schmeißen dazu in Kooperation mit Rock Hard einen Sampler mit den besten und bedeutendsten Tracks der Labelhistorie unters Volk. Der Sampler ist ab dem 01. April für 9,99 € exklusiv nur über iTunes erhältlich.

Wir präsentieren euch hier die Tracklist des Samplers:

1. MERCYFUL FATE - Come To The Sabbath
Das Doppelbass-Inferno vom Album „Don't Break The Oath“ von 1984 schockt auch Thrash-Fans.

2. CARNIVORE – Carnivore
In den Zeiten vor Type 0 Negative war Pete Steele (R.I.P.) bei den Metal/Hardcore/Punk-Crossovern Carnivore aktiv. Die punkige Bandhymne 'Carnivore' lässt keinen still sitzen und bringt jede Party in Schwung.

3. ANNIHILATOR - Alison Hell
Der Klassiker vom Debütalbum „Alice In Hell“ (1989) ist einer der größten Thrash-Songs, die je geschrieben wurden und der Grund, warum man Annihilator lieben muss.

4. CRIMSON GLORY - Red Sharks
Die progressiven Power Metaller um Sänger Midnight brillierten auf ihren zweiten Album "Transcendence“ mit Hits wie 'Red Sharks' und etablierten damit ihren ureigenen Stil.

5. KING DIAMOND - Sleepless Nights
Der Song ist vom ersten Teil des 1989-Konzeptalbum „Conspiracy“ und kickt durch den geliebten King-Diamond-Horror.

6. PESTILENCE - Twisted Truth
Pflichtprogramm für Death-Metaller: 'Twisted Truth' wird dieses Jahr 20 Jahre alt wird und hat immer noch nichts von seiner Klasse verloren.

7. SEPULTURA - Arise
Titeltrack und herausragende Abrissbirne aus der Zeit des klassischen Sepultura-Line-ups.

8. BIOHAZARD - Punishment
Auf „Urban Discipline“ schon ein Hit und auch heute auf den Konzerten der Band immer noch ein Kracher.

9. EXHORDER - (Cadence Of) The Dirge
Old-School-Thrash Fans aufgepasst: Zu '(Cadence Of) The Dirge' vom 1992er Album "The Law" werden alle, die Metallica ab dem "Black Album" zu seicht fanden, die Fäuste gen Himmel recken.

10. OBITUARY - Back To One
Spätestens mit ihrem dritten Album hat die Band damals den internationalen Durchbruch geschafft, einer der Gründe heißt 'Back To One'.

11. DEATH - Symbolic
Chuck Schuldiner hat der Metalwelt mit Death unvergessene Alben und herausragende Songs hinterlassen, die sich auch heute noch jederzeit an seiner Stimme und seinem furiosen Gitarrenspiel erkennen lassen.

12. DEICIDE - Once Upon The Cross
Unbarmherzig und unkaputtbar. Seit über 20 Jahren sind Deicide eine Konstante im brutalen US-Death-Metal. Der Titelsong ihres '95er Outputs "Once Upon The Cross" überzeugt damals wie heute auf ganzer Linie.

13. FEAR FACTORY - Self Bias Resistor
Ein Kracher des Albums „Demanufacture“, das der Band den Durchbruch bescherte.

14. LIFE OF AGONY - Other Side Of The River
Auch wenn der Song schon 16 Jahre auf dem Buckel hat, so thront Keith Caputos Stimme auch heute noch über dem mächtigen Groove von New Yorks Finest.

15. SLIPKNOT - Wait And Bleed
DER Hit-Song, mit dem Slipknot bekannt geworden sind und den man einfach kennen muss!

16. TYPE O NEGATIVE - Everyone I Love Is Dead
Pete Steele betrauert den Verlust von geliebten Menschen – so wie wir den Verlust von Pete Steele betrauern. Ruhe in Frieden, Peter!

17.SOULFLY - Back To The Primitive
SOULFLY haben trotz der Experimentierfreude mit Tribal-Elementen immer wieder harte Clubhits abgeliefert. 'Back To The Primitive' ist der beste Beweis dafür.

18. KILLSWITCH ENGAGE - My Last Serenade
Vor knapp zehn Jahren haben Killswitch Engage mit ihrer zweiten Scheibe "Alive Or Just Breathing" den internationalen Durchbruch geschafft. 'My Last Serenade' peitscht den Hörer perfekt zwischen Melodie und Härte.

19. HATEBREED - Live For This
Jamey Jasta und Mitstreiter leben und atmen Hardcore und prügeln diesen mit fetten Riffs und ihrer Message in die Welt hinaus: 'Live For This!'

20. MACHINE HEAD - Imperium
Erster Song vom „Through the Ashes of Empires“-Album, das Machine Head wieder groß auf der metallischen Landkarte positionierte.

21. ROADRUNNER UNITED - The Dagger
Was passiert, wenn Künstler wie Robb Flynn, Howard Jones, Jeff Waters, Andols Herrick und Jordan Whelan zusammen einen Song aufnehmen? In your face!

22. TRIVIUM - Pull Harder On The Strings Of Your Martyr
Matt Heafy und seine Jungs haben hiermit einen absoluten Live-Klassiker komponiert, der zeigt, wieso die Band so angesagt ist.

23. STONE SOUR - 30/30-150
Alles andere als nur ein Projekt, sondern eine eigenständige, erwachsene Band, die man kennen und hören sollte.

24. DOWN - On March The Saints
'On March The Saints' nennt sich das hymnische Highlight des dritten Down-Albums. Wir freuen uns auf den Headliner-Gig auf dem Rock Hard Festival 2011!

25. PORCUPINE TREE - Fear Of A Blank Planet
Der Titelsong des 2007er Albums zeigt Härte, eingängiges und vielseitiges Songwriting auf höchstem Niveau und eröffnet Porcupine Tree endgültig den Weg zum Prog-Rock-Olymp.

26. AIRBOURNE - Runnin' Wild
Der Song katapultierte die harten Rocker an die Spitze der Charts und versetzten dem Hard Rock ein paar kräftige Elektroschocks.

27. OPETH - Lotus Eater
Mit ihrem letzten Album "Watershed" haben die Schweden bewiesen, wie man Genregrenzen endgültig sprengt. "The Lotus Eater" atmet den Spirit aus den letzten Jahrzehnten zwischen Rock und Death Metal.

28. HEAVEN & HELL - Bible Black
Die schwarze Bibel war der Startschuss für die wieder vereinte Black-Sabbath-Gang um Rocklegende Ronny James Dio. R.I.P.!

29. LAMB OF GOD - In Your Words
Eine der momentan angesagtesten Bands mit einem Song des letzten Albums, der einem die Falten aus dem Gesicht bügelt.

30. SLASH - Dr. Alibi
Zylinderträger Slash holte sich zur Verstärkung Motörhead-Frontwarze Lemmy Kilmister ins Studio. 'Dr. Alibi' rockt dementsprechend wie Sau.

Passend dazu gibt es Roadrunner Jubiläums-Parties, bei denen ihr ordentlich abrocken könnt und den Sampler auch in CD-Form gewinnen könnt:
31.03. Berlin - Sage Club
31.03. Dieburg - Biergarten
01.04. Bergneustadt - Come In
01.04. Ingolstadt - Take Off
01.04. Koblenz - Druckkammer
01.04. Neunkirchen - Ceasar
02.04. Hösacker - Blackout
02.04. Osnabrück - Bastard Club
09.04. Aachen - Musikbunker
11.04. Augsburg - Rockfabrik
15.04. Bochum - Matrix
15.04. Hamburg - King Calavera
15.04. Osnabrück - Ballroom
16.04. Darmstadt - Steinbruch
16.04. Herford - X
21.04. Saarbrücken - N8werk
23.04. Bad Kötzting - X-tra
30.04. Frankfurt - Final Destination
30.04. Hannover - Engel
30.04. Tübingen - Epplehaus
30.04. Würzburg - Labyrinth
06.05. Bremen - Tower
28.05. Köln - Live Music Hall