Online-MegazineFestivals & Live Reviews

LAYMENT, THE ANSWER

Köln, Underground

The Answer

Bereits bei der Vorband, die um kurz nach 20 Uhr loslegt, ist das Underground proppevoll und ein Durchkommen in Richtung Bühne nur schwer möglich. Kein Wunder, bei dem, was da bei LAYMENT aus Herne auf der Bühne abgeht!

Kerniger Power-Metal mit einer unüberhörbaren Hardrock-Schlagseite, der bei Songs wie 'Remain Blind' oder 'Redneck Holiday' einfach nur Spaß macht und dem Sextett mehr als nur Höflichkeitsapplaus einbringt. Die Ruhrpottler packen die besten Songs ihrer beiden guten Alben „Declaration“ (2007) und „Traces“ (2009) aus und pfeffert diese den Anwesenden in einer knappen Dreiviertelstunde mit derart viel Schmackes und Pepp um die Ohren, dass es auch gar nicht mehr so viel ausmacht, dass das Keyboard leider etwas zu leise abgemischt ist und manche Feinheit im restlichen Bandsound untergeht. Vor dem Rausschmeißer 'Armies', dessen Killer-Hook „No one can save us“ man direkt mitsingen kann, fordert Sänger Marosh das Publikum noch mal auf, „kräftig Lärm für THE ANSWER“ zu machen. Und dieser letzte Song, besagtes 'Armies' hat es dann noch einmal richtig in sich: der erwähnte Ohrenschmeichler-Refrain, ein genial-treibender Strophenteil und Power bis zum Abwinken. Starker Auftritt einer starken Band!

The AnswerDie Umbaupause ist dann erfreulicherweise recht kurz, denn die Unruhe im Publikum wächst mit jeder Minute. Eines ist klar: THE ANSWER sind in ihrem Genre definitiv ein ganz, ganz heißes Eisen. Kurz nach 21 Uhr spazieren die allesamt recht kleinen Nordiren dann auf die Bretter und legen mit 'New Day Rising' von der aktuellen Album-Großtat „Revival“ gleich dermaßen amtlich krachend los, dass man im Publikum nur noch glückliche Gesichter und hochgereckte Bierbecher sehen kann. Ein Traumstart, keine Frage. Der wird dann noch durch die deutschsprachige Begrüßung des sichtlich energiegeladenen Sänger Cormac Neeson perfektioniert, der ein kerniges „Guten Abend, Köln!“ ins Rund schmettert. Insgesamt ist der Vierer aus dem kleineren Teil der grünen Insel ungemein aktiv und hatte im Vorfeld des Konzerts wohl eine Familienpackung Hummeln in die Poritze gepackt... Gerade Cormac hüpft und tänzelt in einem fort, was einen im Zusammenspiel mit seiner langen Matte immer wieder an den jungen Ozzy denken lässt. 'Under The Sky' mit seiner von Cormac grandios gespielten Mundharmonika und das alles überragende 'Vida (I Want You)' machen den Anfangshattrick komplett und somit steht einer heißen Rock’n’Roll-Party an einem kalten Mittwochabend nichts mehr im Wege...

THE ANSWER sind eine perfekte geölte Rock’n’Roll-Maschine, Drummer James „The Hitman“ Heatley und Basser Micky Waters zimmern gemeinsam einen fulminant dichten Rhythmusteppich, auf dem sich Gitarrist Paul Mahon nach Herzenslust mit den coolsten Licks und Riffs, sowie den immer songdienlichen Soli austoben kann. Über alledem thront Cormac, der mit seiner variablen und energetischen Stimme und seinem überaus professionellen, aber doch zu jeder Zeit grundehrlichem und sympathischem Auftreten den absoluten Rock-Frontmann gibt. Songs wie 'Nowhere Freeway', 'Trouble', 'Tornado' oder 'Too Far Gone' machen einfach nur Spaß und werden mit so viel Lust am Spielen dargeboten, dass man schon klinisch tot sein muss, um nicht wenigsten mit dem Kopf mitzunicken.

Der Quasi-Titeltrack 'One More Revival' markiert dann nach etwa 75 Minuten den Schlusspunkt des regulären Sets. Und was für ein Schlusspunkt das ist... Die Band spielt sich in einen wahren Rausch, das Publikum singt den Refrain mit und als dann der letzte Akkord verklungen ist, will natürlich keiner der Anwesenden etwas von Feierabend wissen.

Und so kehren die vier Jungs auch direkt wieder auf die Bühne zurück und brettern noch 'Evil Man' und 'Waste Your Tears' ins Publikum, ehe nach knapp 90 Minuten dann aber wirklich Schicht im Underground ist.

Was für ein Konzert! THE ANSWER werden noch ganz groß, wetten? Nächstes Mal sieht man sich in Köln dann wohl auch eher in der Live Music Hall wieder...

 

Pics: Wolfgang Weitzdörfer

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

MR. BIG + THE ANSWER + FASTER PUSSYCAT26.10.2017HamburgMarkthalleTickets
MR. BIG + THE ANSWER + FASTER PUSSYCAT29.10.2017KölnLive Music HallTickets
MR. BIG + THE ANSWER + FASTER PUSSYCAT14.11.2017MünchenBackstage Tickets