Online-MegazineFestivals & Live Reviews

NAZARETH, DEEPTRIP

Aschaffenburg, Colos-Saal

Auf das Altenteil setzen kommt für NAZARETH nicht in Frage. Regelmäßig sorgen die Schotten für überzeugende Alben und auch auf der Bühne ist man ständig präsent. Heute gilt es die saustarke neue Scheibe „Big Dogz“ zu promoten und der Colos-Saal ist ordentlich gefüllt.

Auffallend der extrem hohe Altersdurchschnitt, denn nicht nur die Band altert, auch ihr Stammpublikum - welches der Truppe seit Anfang der Siebziger folgt - ist unverwüstlich. Los geht es mit technischen Problemen beim Intro, danach folgt ein Querschnitt durch das umfangreiche Schaffenswerk des Quartetts, bei dem neben zahlreichen Klassikern mit 'Big Dog`s Gonna Howl', 'Radio' und 'When Jesus Comes To Save The World Again' auch drei aktuelle Nummern zum Zuge kommen. Klar, dass in der Setlist - die regelmäßig geändert wird - einige Klassiker ('Telegram', 'My White Bicycle', 'Shanghai`d In Shanghai') fehlen, bei immerhin 100 Minuten Spielzeit geht leider nicht alles. Die Veteranen Dan McCafferty und Peter Agnew (einmaliger Bass-Sound) sind immer noch in guter Form und genießen offensichtlich das Tourleben. Dan ist ein großartiger Entertainer, hat immer noch seine einmalige Reibeisenstimme und greift bei 'Hair Of The Dog' wie gewohnt zum Dudelsack. Letztlich ist ein Konzert der Truppe immer eine Zeitreise zu den Wurzeln des Hardrocks und diese macht heute wieder richtig Spaß.

Zum Vorprogramm: Zwar sind die Schotten bei vielen anderen Stationen der Tour mit Uriah Heep unterwegs, heute muss man sich mit den Schweizern DEEP TRIP begnügen. Aber halb so wild, die Truppe überzeugt. Auch wenn die Eidgenossen für alle eine unbekannter Newcomer sind, überzeugen die Multiinstrumentalisten (u.a. Cello, Violine und Contrabass) mit einem ureigenen Stil irgendwo zwischen Apocalypitca, Schandmaul, Led Zeppelin und Reamonn.

Bemerkenswert und lobenswert noch die Merchandisepreise des Headliners: Für nur 5 Euro gibt es Shirts und die aktuelle CD erhält man für 10 Euro. Letztlich ein gelungener Abend, der natürlich mit folgenden Satz schließen muss: „Old soldiers never die!“ Hoffen wir, dass die Schotten noch lange aktiv bleiben.

 

SETLIST NAZARETH

Silver Dollar Fogger
Big Dogs Gonna Howl
This Month`s Messiah
Dream On
This Flight Tonight
Radio
When Jesus Comes To Save The World Again
Love Leads To Madness
Bad Bad Guy
Whiskey Drinking Woman
Changin` Times
Hair Of The Dog
-----------------------------
Razamanaz
Love Hurts
Morning Dew