Online-MegazineFestivals & Live Reviews

KILLING JOKE, GRAVE PLEASURES

Bochum, Zeche

Killing Joke

KILLING JOKE und GRAVE PLEASURES laden am Mittwochabend in der Bochumer Zeche zum Tanze. Zum Unmut vieler Besucher steht auf den Eintrittskarten 20 Uhr, das Konzert beginnt jedoch schon um 19:30 Uhr.

Somit spielen GRAVE PLEASURES nur vor der Hälfte des Publikums, haben jedoch in ihre Setlist gleich drei neue Songs eingefügt, die vom bald erscheinenden Album stammen. Vielleicht ist dies auch der Grund, dass die Show etwas holprig wirkt und die eine oder andere Unstimmigkeit Einzug erhält. Tourauftakt: Schwamm drüber! Die Songs entfalten dennoch ihre Wirkung und so passen sich die neuen drei Stücke, von denen zwei sofort zu Beginn gespielt werden, gut in die restlichen Tracks ein. Natürlich dürfen die altbekannten Beastmilk-Hits, wie 'Fear Your Mind', 'Death Reflects Us' und 'Love In A Cold World' nicht fehlen und auch der von der 2017er EP stammende 'Deadenders' weiß zu entzücken. Sänger Mat McNerney ist jedenfalls, wie eigentlich immer, in Höchstform und stachelt seine Truppe in gewohnter Manier an und kann mit seiner unverwechselbaren Stimme auch an diesem Abend noch unwissende Fans für sich gewinnen. Bei all den Turbulenzen, wie Namensänderung und häufigen Besetzungswechseln ist den Jungs zu wünschen, dass das neue Album über all dies hinwegtrösten wird. Der erste Ausblick ist jedenfalls vielversprechend!

GRAVE PLEASURES

KILLING JOKE können dann in einer rappelvollen Zeche auftreten und das bei bestem Biergartenwetter. Zu den Klängen des „Eyes Wide Shut“-Soundtracks betreten die Briten die Bühne und sind vom ersten Song an ('The Wait') voll da. Dass sie an diesem Abend nicht vorhaben sich auszuruhen, zeigt allein schon die Hit-Salve der nächsten Darbietungen: 'Autonomous Zone', 'Love Like Blood' und 'Eighties' bringen die Hütte zum Kochen und wer danach mit einer Verschnaufpause rechnet, wird mit dem Ohrwurm-Refrain von 'European Super State' eines Besseren belehrt. Jaz Coleman tanzt mit seinen 57 Jahren bei gefühlten 60 Grad in seinem schwarzen Mantel über die Bühne, während Bassist Martin Glover im blauen Basketballtrikot (in die Hose gesteckt!) etwas eigensinnig, unpassend angezogen ist. Als die ersten Töne von 'Asteroid' erklingen, scheint es dann gar kein Halten mehr zu geben und die komplette Zeche ist am Rande des Ausrastens. Weder am Sound noch an der Performance gibt es irgendetwas auszusetzen und das Package mit GRAVE PLEASURES funktioniert ausgezeichnet. Mit vier Zugaben beschwichtigen KILLING JOKE am Ende des Konzerts die lechzenden Massen und beschließen den Gig mit 'Pandemonium'. 

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

GRAVE PLEASURES11.10.2017FrankfurtZoomTickets
GRAVE PLEASURES12.10.2017BerlinCassiopeiaTickets
GRAVE PLEASURES13.10.2017HamburgMarkthalleTickets
GRAVE PLEASURES14.10.2017KölnJungle ClubTickets

Reviews

KILLING JOKE - PylonRH #342 - 2015
Spinefarm/Universal (57:10)Die Zeiten, in denen KILLING JOKE eine unberechenbare...
KILLING JOKE - The Singles Collection 1979-2012RH #312 - 2013
Spinefarm/Universal (74:27) Diese chronologische Aneinanderreihung aller KILLIN...
KILLING JOKE - MMXIIRH #299 - 2012
Spinefarm/Soulfood (50:54) Logisch, dass das Jahr 2012 (Ende des Maya-Kalenders...
KILLING JOKE - Absolute Dissent
Spinefarm/Soulfood (62:52)   Es passt zu einer Band wie KILLING JOKE, dass si...
KILLING JOKE - Killing Joke
Spinefarm/Soulfood (26:52) Eine EP als Vorgeschmack auf die kommende Platte -...
KILLING JOKE - Inside Extremities, Mixes, Rehearsals And Live
(133:57) Dass KILLING JOKE „witzige“ Gesellen sind, impliziert ja schon der...
KILLING JOKE - Hosannas From The Basement Of Hell
(62:06) Man gewöhnt sich an alles, selbst an den muffigen Sound dieses Albums ...
KILLING JOKE - XXV Gathering: Let Us Prey
(73:58) Normalerweise ist es bei KILLING JOKE immer so: Eine neue Veröffentlic...
KILLING JOKE - Killing Joke
(55:52) Ein paar Sekunden Musik vergehen, und man weiß sofort: Die meinen es ...
KILLING JOKE - Alchemy - The Remixes
KILLING JOKE reizen mit dieser 8-Track-EP den Remix-Begriff bis zum Äußersten ...
KILLING JOKE - DemocracyRH #107 - 1996
Um's vorwegzunehmen: "Democracy" läßt für KILLING JOKE-Fans keine W...
KILLING JOKE - Pandemonium
Tja, Totgesagte leben länger. Allen Spöttern zum Trotz, die nach dem letzten S...
KILLING JOKE - Extremeties, Dirt And Various Repressed Emotions
Wer KILLING JOKE nur kennt, weil METALLICA einst 'The Wait' coverten, dem sei ge...
KILLING JOKE - Pandemonium
Wie durch ein Wunder spielen die Zankhähne KILLING JOKE 1994 ein Comeback-Album...