Online-MegazineFestivals & Live Reviews

IN EXTREMO, KRIEGER

Hannover, AWD Hall

Meist ist die Zeit 'zwischen den Jahren' ja ein wenig langweilig. Da kommt ein Konzert der sieben Vaganten von IN EXTREMO gerade recht. Also auf in die Halle am Stadion.

Dort gibt es gleich erst einmal eine Überraschung: Da die doch recht große Halle mit etwa 3500 Besuchern nicht ganz ausverkauft ist, wurde die Bühne vor einer der Sitzplatz-Tribünen errichtet und der Raum damit sozusagen quer genutzt (wie vor gut zwei Jahren schon einmal bei Motörhead erprobt). Der Atmosphäre kann diese räumliche Verkleinerung nur dienlich sein, bleiben so doch keine Plätze unbesetzt.

Nicht ganz so dienlich erweist sich jedoch die Vorband KRIEGER. Die bis dato recht unbekannte Combo spielt irgendetwas zwischen Emo-Rock und Maffay-Metal mit deutschen Texten. Das passt vor IN EXTREMO ungefähr so gut, wie Nightwish vor Nasum. Also gar nicht. Obwohl die Jungs einen super Sound haben und durchaus musikalisches Talent zu besitzen scheinen, sind die Songs, die zu 99 Prozent von sich im Scheitern befindlichen Beziehungen handeln, unendlich langweilig. Bei 'Heimat' wird es dann sogar peinlich.

Aber es handelt sich ja auch nur um den Auftakt zu einem hervorragenden Konzertabend. Gegen 21 Uhr starten IN EXTREMO in ihre gut zweistündige Show. Mit 'Spielmann' und dem nicht ganz unumstrittenen Mitgröhl-Live-Smasher 'Nur Ihr Allein' geht es los. Was folgt, ist ein Konzert, das so gut wie alles bietet, was ein guter Gig so haben muss: Eine super Stimmung bis in die letzten Reihen, eine großartige Songauswahl und ein Feuerwerk von nahezu allem, was die Pyro-Industrie so kurz vor Silvester noch zu liefern imstande ist. Besonders hervorzuheben sind dabei auch die 'negativ' abgefeuerten Pyros (also nicht von der Bühne in Richtung Publikum, sondern vom Mischpult in Richtung Bühne). Das wirkt! Zumindest trägt es dazu bei, auch diejenigen vom Sitzen abzuhalten, die sich einen Platz auf der Tribüne gesichert haben und somit ihren Hintern auf einem unbequemen Sitz hätten parken können.

Zudem zahlt sich aus, dass die Band das von ihr selbst (mit)begründete Genre 'Mittelalter-Metal' ein wenig erweitert hat und nun eher 'Metal mit mittelalterlichen Instrumenten' spielt. Das schafft Abwechslung und sprengt arg zu enge Stil-Grenzen. Nach gut einer Stunde wird dann mit Hits wie 'Vollmond' oder 'Wind' vom 2001er Album "Sünder ohne Zügel" so langsam der Höhepunkt des Konzertes eingeläutet. Es bleibt ein einzigartiges Talent der Truppe, selbst vergleichsweise sperrige Tracks wie 'Rotes Haar' in den Zugaben-Block einzubauen, ohne dass das der Stimmung einen Abbruch tut. Mit 'Villeman og Magnhild' gibt es schließich einen hervorragenden Rausschmeißer.

Alles in allem also ein großartiger Abend und ein würdiger Abschluss für das hannoversche Konzertjahr, wie im Übrigen auch für die IN EXTREMO-Tour. Man wird sich 2007 bestimmt auf verschiedenen Festivals sehen! Aber einen Punkt muss man dann dennoch negativ anmerken: 'Herr Mannelig' hat gefehlt, aber wirklich ... !

www.inextremo.de

 

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

IN EXTREMO11.08.2017KlaffenbachWasserschlossTickets
IN EXTREMO12.08.2017MerseburgSchlosshof MerseburgTickets
IN EXTREMO18.08.2017CreuzburgBurgTickets
IN EXTREMO26.08.2017Rudolstadt Schloss HeidecksburgTickets
IN EXTREMO27.08.2017HanauAmphitheaterTickets

Reviews

IN EXTREMO - Quid Pro Quo LiveRH #356 - 2016
Vertigo/Universal (70:45)Neulich in der Rock-Hard-Redaktion. Jens und Ronny so: ...
IN EXTREMO - Quid Pro QuoRH #350 - 2016
Vertigo/Universal (43:06)Deutschlands trinkfesteste Spielmänner sind wieder in ...
IN EXTREMO - KunstraubRH #317 - 2013
Universal (44:58) Wenn man über einen langen Zeitraum eine Band zutiefst vereh...
IN EXTREMO - Wir werden niemals knien: Die Geschichte einer unnormalen BandRH #301 - 2012
Wolf-Rüdiger Mühlmann (Riva) Wenn „Sterneneisen Live“ eine musikalische ...
IN EXTREMO - Am goldenen Rhein
IN EXTREMO Am goldenen Rhein (Universal) IN EXTREMO waren mal eine Mittelalte...
IN EXTREMO - Sängerkrieg Akustik Radio-Show
Universal (CD: 57:52; DVD: 47:06) Was Subway To Sally können, schaffen IN EX...
IN EXTREMO - SängerkriegRH #253 - 2008
(55:29) Nahezu jede Band, die von Album zu Album immer populärer wird und in i...
KRIEGER - Krieger
(38:12) Bluesrock ist nur was für Altrocker mit Flanellhemden, ausgeprägten G...
IN EXTREMO - Kein Blick zurückRH #236 - 2006
(96:00) VÖ: bereits erschienen Eine Dekade Mittelalter-Rock, eine Dekade rasa...
IN EXTREMO - Mein Rasend Herz
(48:45) Während der letzten zehn Jahre entwickelten sich IN EXTREMO in der Mit...
IN EXTREMO - 7RH #196 - 2003
(54:29) IN EXTREMO-Sänger Michael hatte im Studioreport unserer vorletzten Aus...
IN EXTREMO - Sünder ohne ZügelRH #172 - 2001
Die bisherigen Alben konnten nicht an die Klasse und Intensität der IN EXTREMO-...
IN EXTREMO - Verehrt und angespienRH #148 - 1999
"Weckt die Toten!" - diese Scheibe hat sowohl eingefleischte Latzhosenträger wi...
IN EXTREMO - Die Verrückten sind in der Stadt
Da sind sie wieder, unsere mittelalterlichen Helden aus Berlin. Und sie haben un...
IN EXTREMO - Weckt die Toten
Es geht kein Weg daran vorbei, hier muß scharf geschossen werden - und zwar mit...