Online-MegazineFestivals & Live Reviews

MASTERPLAN

Belgien, Lokerse Feesten

Spirit Never Die!

Ausgerechnet auf einem kleinen, als Stadtfest nicht gerade für Metalfans prädestinierten Festival findet der letzte Gig von MASTERPLAN mit Sänger Jorn Lande statt.

Als unsere Fan-Gruppe im idyllischen Lokeren nahe Antwerpen ankommt, triftt uns erst mal der Schock: MASTERPLAN spielen auf einer Kirmes? Unzählige Buden mit Ramsch, ein Karussell und eine kleine Bühne, vor der Holzbänke wie beim Musikantenstadl stehen - das soll die Kulisse für das doch eher traurige Ereignis sein? Offenbar finden hier aber gleich zwei verschiedene Feste statt, und so werden wir nach einem 15-minütigen Fußmarsch fündig und atmen auf, denn das Gelände des "Lokerse feesten" ist wesentlich weniger jahrmarktartig aufgebaut und beeindruckt mit einer tollen Bühne. Dieses kleine Festival, das bereits zum 34. Mal stattfindet und von 600 freiwilligen Helfern auf die Beine gestellt wird, sollte man nicht unterschätzen. Hier herrscht eine unglaublich relaxte Atmosphäre, die auch den Musikern sehr gut gefällt, initiiert von einem musikbegeisterten Veranstalter, der sich jedes Jahr eine Band persönlich aussuchen darf. Letztes Jahr waren es Pride Of Lions, dieses Jahr sind es MASTERPLAN, Geschmack hat der Mann also!

Langsam füllt sich der Platz vor der Bühne mit Metal-Fans, die offenkundig wegen MASTERPLAN da sind, während in den ersten Reihen schon die The-Rasmus-Schar kleiner Mädchen auf ihre nachfolgend spielenden Helden wartet. Zunächst erklingt aber erst mal das Intro zu 'Crimson Rider' und ein ohrenbetäubender Jubel bricht los. Vor allem als Frontmann Jorn ans Mikro sprintet, packt alle das Fieber, mitzurocken und zu singen, wie leider auch die Gruppen netter junger Männer hinter mir, die so furchtbar schief mitjodeln, aber dabei voller Enthusiasmus sind, dass man es ihnen doch nicht übel nehmen kann. Mehr Sorgen macht uns der generelle Sound. Bei jedem Schlag von Uli Kusch auf die Snare hört man das Echo, Axel Mackenrotts Keyboards sind viel zu leise, die Gitarre von Roland Grapow stellenweise auch. Und was macht Jorn? Nach einem starken Einsteig mit Hits wie 'Kind Hearted Light' und 'When Love Comes Close' verpasst er tatsächlich bei 'I'm Not Afraid' den Einsatz, und auch 'Enlighten Me' wirkt irgendwie nicht ganz flüssig. Ob er nervös ist, weil es seine wohl letzte Show mit MASTERPLAN ist? Stören tut das weder die Zuschauer noch die Band, denn jetzt muss gebangt werden, schließlich walzt 'Soulburn' alles nieder. Man muss Jorn zugute halten, dass er heute unglaublich gut singt, keinen Schrei scheut oder schwierige Stellen umgeht. Eine Brille wäre aber nicht schlecht, oder warum kündigt er Roland samt seiner Gitarre "Black Beauty" an, wenn er diese heute gar nicht spielt?

Nach dem wunderschönen 'After This War', bei dem alle mitschmettern, dem beliebten 'Heroes' und einer erfolgreichen La-Ola-Animation von Basser Jan S. Eckert geht es leider schon auf's Ende der gefeierten Show zu. Jorn kündigt den Ohrwurm 'Back For My Life' an, den alle mit Begeisterung erwarten, aber irgendwie ist der Wurm drin, denn Jorn hat ein Blackout und findet erst später in das Stück. Keyboarder Axel meint nach dem Gig, dass Jorn zur Abwechslung gar nichts vor der Show getrunken hat, vielleicht war das ein Fehler?

Mit 'Crawling From Hell' und mehrfachen vergeblichen Versuchen von Jorn, den Menschenmassen eine Melodie des Liedes beizubringen, was fast schon Spinal-Tap-Ausmaße annimmt, sowie einer witzigen Bandvorstellung geht der Auftritt zuende, und MASTERPLAN verlassen unter viel Applaus und Zugabenrufen die Bühne. Kein Wort von Jorn's Abschied ...

Was rief Jorn, als er 'Spirit Never Die' ankündigte? "Let The Spirit Never Die!" - Jorn, du auch nicht!

 

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

KATAKLYSM + MY DYING BRIDE + CANDLEMASS + BIOHAZARD + GOD DETHRONED + POWERWOLF + LEGION OF THE DAMNED + MADBALL + THRESHOLD + SHINING + u.v.m.19.06.2015
bis
20.06.2015
NL-DokkumDOKK'EM OPEN AIRTickets
BEYOND THE BLACK + MASTERPLAN + ELFERYA11.11.2015CH-Pratteln, Z7MASTERS OF SYMPHONIC METALTickets