Online-MegazineFestivals & Live Reviews

TWISTED SISTER, KROKUS, DORO, DESTRUCTION, CANDLEMASS, MORGANA LEFAY, MOTÖRHEAD, VICIOUS RUMORS, EXCITER, AMON AMARTH, U.D.O., SAXON, GAMMA RAY, JAG PANZER, AXEL RUDI PELL, DIO, NEVERMORE, KAMELOT, TANKARD, DEMON, NASTY SAVAGE, WHITE LION, HANOI ROCKS, SEBASTIAN BACH

Bang Your Head - Vom Winde verweht

Das BANG YOUR HEAD-Festival in Balingen gehört zweifelsohne zu den Highlights eines jeden Jahres. Auch diesmal strömten knapp 20.000 Hartwurstler und Hartwurstlerinnen in den Süden Deutschlands.

Leider strömte bereits in der ersten Nacht auch eine Sintflut übers Gelände und schwemmte etliche Zelte von dannen. Musik gab's trotzdem. Zwei RH-Leser waren so freundlich, uns ihre Eindrücke aus ihrer ganz persönlichen Sicht zu schildern. Den kompletten Festival-Rückblick gibt's dann in Rock Hard-Ausgabe #220.

Den Anfang macht ein äußerst aktiver User unseres Forums, Peter Kraus (pk), ergänzt wird sein Bericht von Rolf Bredemeier (rb), einem guten Freund unseres Seitenhexers Hansi.

MORGANA LEFAY (-/10)

Tja, das BYH beginnt ohne mich. Um die Zeit befinde ich mich noch im Zug nach Stuttgart und freue mich über den Speisewagen und dass es dort frisches Pils und kalten Wodka in Massen gibt. Da kann man den Morgana Lefay-Auftritt schon mal verschmerzen. Fängt ja gut an!

EXCITER (-/10)

Inzwischen fahren wir mit zahlreichen anderen Metalheads im Bummelzug Richtung Balingen. Es gibt nur noch warmen Jägermeister aus dem Rucksack und es stinkt in beiden Waggons bestialisch. Und meine Leiblings-Speed-Band aus Kanada verpass' ich auch noch. Fängt ja gut an.

KAMELOT (-/10)

Live konnten mich die Jungs noch nie überzeugen, und die letzte Platte, die mich in ihren Bann gezogen hat, war die "Fourth Legacy". Deswegen gibt es Schlimmeres, als die Jungs zu verpassen, vor allem weil man bei 40 Grad Hitze mit seinem Gepäck auf'm Rücken und mit schätzungsweise 1,5 Promille im Gesicht durch die Balinger Fußgängerzone marschierend andere Sorgen hat als Halbplayback Kitsch-Metal mit Gastsängerin.

KROKUS (-/10)

Endlich auf dem Gelände. Schnell noch das Bändchen abgeholt, durch den Einlass (geht beides sehr zügig, wie überhaupt lange Wartezeiten am BYH eine Seltenheit sind - Daumen nach oben) und über den Umweg am Bierstand vorbei geradewegs auf die Bühne zu. Dort spielen KROKUS gerade ihren letzten Song. Wurde schon schlechter empfangen.

DESTRUCTION (6,5/10)

DESTRUCTION gehören mit Tankard, U.D.O und Doro zu den Bands, die man schon so oft auf Festivals gesehen hat, dass man sie eigentlich gar nicht mehr wahrnimmt. Die alten Klassiker werden, vermischt mit neuen Hits, souverän runtergezockt, der Mad Butcher hat einen coolen Auftritt und zum Schluss gibt es ein relativ peinliches Wir-haben-uns-alle-lieb-Ständchen diverser Gastsänger/innen (Doro, Charles Rytkönen, Johan Hegg), das eher an Karl Moiks Musikantenstadl erinnert als an den Abschluss eines Thrash-Konzerts. Is' ja gut, dass Schmier was für die Verständigung der Metaller untereinander tun will, aber doch bitte nicht auf so kitschige Weise.

AMON AMARTH

Not my cup of tea => Bierstand.

DORO (-/10)

Bierstand. Das wird ein teures Wochenende. Die Bierpreise sind nämlich mit 3 Euro (plus 1,50 Pfand) für 0,4 l nicht besonders human, und das Bon-System, das nur für bestimmte Getränkestände gilt (im Partyzelt musste man wieder bar zahlen), ist auch nicht besonders kundenfreundlich. Preislich unterscheidet sich das BYH leider nicht mehr von solchen Kommerz-Veranstaltungen wie dem Rock im Park.

U.D.O. (7,5/10)

Da gibt's nicht viel zu sagen. Souverän wie immer. Gesanglich das übliche Gekrächze, das gewaltig durch die sehr nach oben geregelten Backgroundgesänge seiner Hintermannschaft aufgewertet wird. Die Songauswahl ist wie gewohnt: Vereinzelte U.D.O.-Nummern, versteckt in der Masse von Accept-Klassikern plus einem abschließenden Schmankerl (diesmal "Burning", das er schon etwas länger nicht mehr live gebracht hat). Ich frage mich, wer eigentlich die Accept-Reunion braucht und ob ich in meinem Leben noch mal ein Festival erlebe, auf dem Herr Dirkschneider nicht spielt.

GAMMA RAY (5,5/10)

Für mich die erste (und Gott sei Dank nur eine von zwei) richtige Enttäuschung des Festivals. Dafür, dass eine Endstufe abraucht, können die Jungs ja nichts, aber warum man nach behobenem Schaden dermaßen lustlos sein Set durchziehen muss, weiß ich auch nicht. Ganze fünf Songs werden dargeboten, davon zwei mit Überlänge ('Rebellion', 'Armageddon'), und der etwas schräg klingende Helloween-Klassiker 'I Want Out'. Da hätte man doch zu Gunsten von ein, zwei Klassikern die zwei Epen rausschmeißen oder kürzen können. Dazu kommt noch, dass Kai Hansen weder sehr gut bei Stimme ist noch besonders agil wirkt und meiner Meinung nach viele Chöre vom Band kommen. Das war nix, aber Gott sei Dank weiß man ja, dass GAMMA RAY auch anders können ... wenn sie wollen.

SAXON (9/10)

Eigentlich wollte man nach diesem stressigen Tag noch ein par Bierchen in der City zwitschern, hab' ich Saxon doch schon knapp an die 10-mal gesehen. Aber Biff und seine Kreuzritter sind wieder so genial, dass wir bis zum letzten Ton ausharren. Bockstarker Auftritt. Zwar ohne Überraschungen aber wie gewohnt mit tonnenweise Hits, dargeboten von einer der tightesten, ehrlichsten und unbeirrbarsten Bands dieses Planeten. Alles gekrönt von Biffs wunderbar zynischen Ansagen und verpackt in einen glasklaren Sound. So muss Heavy Metal sein. Ihr Newcomer und Symphonic-Metaller, guckt euch mal ernsthaft eine SAXON-Show an und dann überlegt mal, was ihr da eigentlich macht...

MOTÖRHEAD (-/10)

Kein' Bock mehr, ich geh' ins Partyzelt ein bisschen feiern. Der Lemmy schafft das schon alleine.

Der STURM (10/10)

Ehrlich gesagt, bekam ich von dem Sturm eigentlich fast nichts mit, denn ich stand zu dem Zeitpunkt im Partyzelt und diskutierte stockbesoffen mit einem Kumpel, ob wir jetzt noch in die Stadt fahren und Geld holen oder uns mit den übriggebliebenen 15 Euro durchschlagen sollten, während draußen ganze Existenzen von den Sturmfluten weggerissen wurden. Erst am nächsten Morgen fiel mir auf, dass da doch etwas mehr als ein kleiner Regenschauer über Balingen hinweg gefegt war. Naja, was uns nicht umbringt, macht uns nur härter (... sagte der Mensch, der in der Jugendherberge nächtigte). Trotzdem war es wohl alles andere als lustig für die, die innerhalb weniger Minuten bis zum Bauch im Wasser standen und am nächsten Morgen statt ihres Zeltes nur noch ein par Heringe im Boden vorfanden. (pk)

Bredel, übernehmen Sie!

Am Freitag waren wir nach MOTÖRHEAD noch im Partyzelt. Als wir dann auf die Shuttle-Busse warteten, leuchtete der Himmel schon ganz nett. Allerdings ohne Donner, deshalb vermuteten wir Wetterleuchten. Dann fing's an zu schütten - und zu donnern. Wir haben uns schnell unter einen Baum gestellt, das half für 30 Sekunden. Danach war der dann auch durch. Dafür kam kurz danach ein Bus, den wir entern konnten. Der wartete dann noch ein wenig, damit er wieder was sehen konnte und fuhr dann zu unserem Zeltplatz. Dort stellten wir fest, dass es offensichtlich keine gute Idee gewesen war, das Zelt wegen der stickigen Luft geöffnet zu lassen. Außerdem hatten wir jetzt statt Schlafsäcken Wasserbetten. Meine Hose war natürlich komplett durch, dummerweise hatte ich die einzige andere Hose zum Trocknen aufs Auto gelegt, da sie bei der Anreise ein wenig durchgeschwitzt war. Zumindest das war sie jetzt nicht mehr. Also haben wir uns in unseren Corsa verzogen und versucht zu schlafen. Um 4 Uhr kam ein Wagen vorbei gefahren, der per Lautsprecherdurchsage Notunterkünfte und Kaffee anpries. Naja, Kaffee brauchten wir gerade nicht, wollten ja eh schlafen. Notunterkunft hatten wir schon, also haben wir versucht, wieder einzuschlafen.

Morgens wurden wir dann von der Sonne um kurz vor 9 Uhr aus dem Auto verjagt. Erst einmal ein schönes Röckchen aus meiner Regenjacke gebastelt und die nassen Sachen (vor allem meine kurze Hose) über die diversen Trockenflächen von Auto und Zelt ausgebreitet. Das Zelt haben wir dann auch noch ausgekippt und (geöffnet) in Richtung Sonne gestellt, damit es ein wenig trocknen konnte. Dann kam der Durchsagewagen wieder und erzählte, dass "das Festival wegen aktueller Vorkommnisse" (welche das wohl sein sollten?) später beginnen sollte. (rb)

Es wird später mit Peter...

DEMON (9/10)

Als erste Band nach dem Hochwasser dürfen mit ca. 143-stündiger Verspätung DEMON auf die Bretter und, holla, die Mucke geht ja live mal ganz streng nach vorne und vor allem sofort ins Ohr. Super Band, klasse Auftritt. Terminbedingt ist leider nach drei Songs ('Night Of The Demon', 'Don't Break The Circle' und dem neuen Track 'Standing On The Edge') viel zu früh Schluss. An die Herren Festivalveranstalter in ganz Deutschland: Bucht die Jungs! Da könnt ihr nix falsch machen.

VICIOUS RUMORS (9,5/10)

Geil! DAS ist Power Metal. Hell yessss! Bei dem Auftritt stimmt alles. Der Sound, die Songauswahl, das Stageacting. Der "neue" Mann am Mikro, Brian Connor, macht seine Sache höchst professionell, und wenn sie es nun endlich auch mal schaffen, wieder eine makellose Studioplatte zu veröffentlichen, dann steht einem erfolgreichen Comeback nichts mehr im Wege.

NASTY SAVAGE (8,5/10)

Cooler Auftritt, wahnsinnige Musiker und die ständige Angst im Nacken, Nasty Ronnie könnte bei seinen "Tanzeinlagen" auf dem Laufsteg ins Publikum plumpsen und ca. 200 Metaller unter sich begraben. Von den vier Songs stechen besonders der Titelsong der neuen Scheibe, 'Psycho, Psycho', und der Klassiker 'XXX' besonders hervor. Geniale, eigenständige Band, die uns hoffentlich noch lange erhalten bleibt.

JAG PANZER (7/10)

Die zweite kleine Enttäuschung. Und zwar nicht, weil die Mädels aus den US of A schlecht zocken. Ich finde es einfach schade, dass sie keinen einzigen alten Klassiker aus der Zeit vor dem Comeback im (gekürzten) Programm haben. Zumindest einen Song von der im letzten Jahr wiederveröffentlichten "Chain Of Command" hätte man bringen können. Gut, Sachen wie 'Black' und 'Iron Eagle' sind auch ganz nett, aber ein 'Harder Than Steel', 'Warfare' oder ein 'Shadow Thief' hätten meinen Tag noch etwas mehr versüßt. Schade.

TANKARD (-/10)

Gerre hat ja mindestens 30 Kilo abgenommen! Respekt! Aber einen dünnen Gerre will ich nicht sehen => Bierstand.

NEVERMORE (9,5/10)

Eines vorweg: Warrel Dane war der beste Sänger des Festivals, und das sage ich im vollen Bewusstsein dessen, dass er sich sowohl mit einem Harry Conklin als auch mit einem Ronnie James Dio die Festivalbühne teilte. Leider haben die Jungs auch nur 15 Minuten Zeit, aber das reicht aus, um mir einen Gänsehautschauer nach dem anderen über den Rücken zu jagen. Einfach nur erhaben, was da auf der Bühne dargeboten wird. Selten so ein intensives musikalisches Festivalerlebnis gehabt wie bei 'The Heart Collector'. Und, oh Wunder, der Sound passt diesmal auch, was ja für Nevermore-Verhältnisse keine Selbstverständlichkeit ist. Fazit: Erwartungen übertroffen, Sieg auf ganzer Linie!

AXEL RUDI PELL (-/10)

Netter Hard Rock, den man sich vom Bierstand aus gerne antun kann, obwohl sich Herr Rudi doch etwas schwer tut, mit seinem grandiosen Fundus aus zwei verschiedenen Songs (dem schnellen und der Midtempo-Hymne) genügend Abwechslung ins Set zu bringen. Außerdem werden Stimmen laut, die sich etwas darüber aufregen, dass ARP doch sehr ausschweifend mit dem Publikum kommuniziert und damit wertvolle Zeit verschenkt, welche die anderen Bands vor ihm dringend gebraucht hätten.

SEBASTIAN BACH (5/10)

"Schau' dir unbedingt SEBATIAN BACH an", haben sie gesagt. "Den darfst du nicht verpassen", wurde mir eingebläut. Jaja, und dann kommt der komische Seppl auf die Bühne, weiß nicht, ob er jetzt Metaller oder Poser ist, weiß nicht, ob er nur heiser rumschreien oder singen soll (er entschied sich übrigens meistens für Ersteres) und ich stehe da, und frage mich, ob mich da jemand verarschen will. Vielleicht kommt er ja noch bei Hausfrauen in den Wechseljahren an, die es mal gerne etwas kerniger mögen, aber bei mir und den meisten meiner Kollegen erntet er eigentlich nur ein Schulterzucken.

CANDLEMASS (wahrscheinlich 8,5/10)

Öhm... da hatte ich wohl einen alkoholbedingten Kurzblackout... oder mein Gehirn schaltete aus Selbstschutz nach dem grottigen Sebastian Bach-Gig von selbst aus. Waren aber bestimmt super. Deswegen mal 8,5 Punkte.

HANOI ROCKS (-/10)

Fußballgucken in der Stadt. Michael Monroe und Co. machen beim Verlassen des Geländes aus der Ferne aber einen ganz guten Eindruck. Find' ich kacke, dass Leute mit Bierbechern auf die Band werfen. Wem's nicht passt, der kann doch auch gehen, die Balinger Gastronomen hätte es gefreut.

WHITE LION (-/10)

In der Stadt Frust über die Fußballniederlage runterspülen...

DIO (9/10)

Was der Mann jedesmal abzieht, ist nicht von dieser Welt. Optisch diesmal absolut old school (quasi noch old schooliger als sonst) und musikalisch über jeden Zweifel erhaben. Was soll man noch groß über Songs wie 'Egypt', dem Rainbow-Klassiker 'Man On The Silver Mountain' oder so Krachern wie 'Stand Up And Shout' sagen? Eben. Deswegen belass' ich es mal damit. DIO ist live immer wieder eine absolute Macht. Einziger Wehrmutstropfen: 'Kill The King' hat er wieder nicht gespielt. Ob ich den Song noch mal live erleben darf...?

TWISTED SISTER (8,5/10)

Kurz und bündig: Es ist natürlich wieder geil, aber irgendwie will diesmal die Meute nicht ganz so überkochen wie vor zwei Jahren. Nachdem Dee Snider nun schon das dritte Mal da ist, ist die Aura des Besonderen verflogen. Man wohnt eben "nur" einem sehr guten Auftritt einer, vom Alter in keinster Weise gezeichneten, Rock'n'Roll-Band bei. Nicht mehr und nicht weniger. Es gibt beinahe keine Überraschungen und wieder die gleichen oder ähnliche Ansagen: "JJ told me...blabla....Rock'n'Roll....blablabla....in Germany still alive...blablabla...sick Motherfuckers!" Positiv ist, dass durch das komplette Runternudeln der "Stay Hungry"-Platte auch mein persönlicher Fave 'Captain Howdy' zum Zuge kommt. Leider wird der Alltime-Party-Smasher 'We're Not Gonna Take It' schon ganz zu Anfang verfeuert, so dass die Stimmungsexplosion zum Schluss des Sets ausbleibt. Alles in allem aber ein würdiger Headliner für das 10-jährige Jubiläum. Feuerwerk. Ende. (pk) Nicht für alle, nicht wahr, Mr. Bredemeier?

Noch kurz ins Partyzelt und schließlich mit dem ersten erreichbaren Bus gleich wieder zum, ja, eigentlich zum Zelt. War aber nicht mehr da. Unsere Nachbarn klärten uns auf, dass unser Zelt beim nachmittäglichen Gewitter seine unübertroffenen Flugeigenschaften vorgeführt hätte und in nördlicher Richtung entschwebt wäre. Kurz in die beschriebene Richtung gegangen, immerhin noch eine Isomatte gefunden, dann aber gleich wieder zum Auto zurück, da man in der Dunkelheit nicht viel sehen konnte.

Schlafen im Auto. Morgens um 10 Uhr wach, wieder raus, das Zelt gesucht. Wir sind ein paar hundert Meter gelaufen, bis zu einem kleinen Wäldchen, aber es war nichts zu sehen. Auch hinter den Bäumen nicht. Also haben wir den Rest eingepackt und sind wieder Richtung München gebraust. Schade, das Zelt war echt praktisch, vor allem für mediterranen Urlaub. Jedenfalls war's doch wieder ein Festival, das sich gewaschen hat. (rb)

PETER KRAUS

ROLF BREDEMEIER

bearbeitet von

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

AMON AMARTH + TRIVIUM + AUGUST BURNS RED + WHILE SHE SLEEPS + BURY TOMORROW21.08.2017CH-ZürichSamsung HallTickets
AMON AMARTH + TRIVIUM + TRIBULATION25.08.2017GießenFreilichtbühne Kloster SchiffenbergTickets
TANKARD26.08.2017ChamL.A.Tickets
TANKARD22.09.2017WeinheimCafé CentralTickets
TANKARD23.09.2017Annaberg-BuchholzAlte Brauerei Tickets
TANKARD06.10.2017ErfurtFrom HellTickets
TANKARD07.10.2017RostockMau Club Tickets
TANKARD08.10.2017BraunschweigB58Tickets
TANKARD01.12.2017NürnbergK4Tickets
DORO01.12.2017LeipzigHaus Auensee Tickets
TANKARD02.12.2017BerlinBi NuuTickets
DORO03.12.2017AT-InnsbruckHafen Tickets
DORO06.12.2017MünchenBackstage WerkTickets
DORO08.12.2017NeuruppinKulturhausTickets
DORO09.12.2017OberhausenTurbinenhalle Tickets
DORO10.12.2017WolfsburgHallenbadTickets
DORO12.12.2017RegensburgEventhall AirportTickets
DORO14.12.2017CH-PrattelnZ7 Tickets
DORO15.12.2017RavensburgOberschwabenhalleTickets
TANKARD29.12.2017FrankfurtBatschkapp Tickets
TANKARD30.12.2017IngolstadtEventhalle WestparkTickets
TANKARD03.03.2018BremenTowerTickets
TANKARD17.03.2018AT-DornbirnConrad SohmTickets
TANKARD02.11.2018KarlsruheSubstage Tickets
TANKARD03.11.2018AndernachJuzTickets

Reviews

TANKARD - One Foot In The GraveRH #361 - 2017
Nuclear Blast/Warner (48:48)Man muss seinen Hut davor ziehen, dass die TANKARD-M...
AXEL RUDI PELL - The Ballads VRH #360 - 2017
Steamhammer/SPV (73:59)„Ist das schön, euch einfach mal träumen zu sehen!“...
KROKUS - Big RocksRH #357 - 2017
Century Media/Sony (46:58)Das Interview, das unsere wandelnde NWOBHM-Enzyklopäd...
DEMON - Cemetery JunctionRH #355 - 2016
Spaced Out/Soulfood (55:37)Das letzte DEMON-Album „Unbroken“ (2012) war kein...
TWISTED SISTER - Metal Meltdown - Live From The Hard Rock Casino Las VegasRH #353 - 2016
(Loud & Proud)Forty & fuck it. Das war´s, TWISTED SISTER sind Geschicht...
SAXON - Let Me Feel Your PowerRH #353 - 2016
(UDR/Warner)Von Weitem mögen SAXON ja für Unwissende (oder Ungläubige) wie ne...
VICIOUS RUMORS - Concussion ProtocolRH #352 - 2016
Steamhammer/SPV (50:22)Die erschreckend schwachen Releases zwischen 1996 und 200...
MOTÖRHEAD - LEMMY KILMISTER: LIFE BEYOND MOTÖRHEAD - COLLATERAL DAMAGERH #350 - 2016
Alan Burridge(Iron Pages)Lemmy ist tot, lang lebe Lemmy! Dass der MOTÖRHEAD-Che...
MOTÖRHEAD - Clean Your ClockRH #350 - 2016
UDR)Für manche Fans ist das in ca. 74 verschiedenen Formaten - es gibt allein d...
DORO - Strong And Proud - 30 Years Of Rock And MetalRH #350 - 2016
(Nuclear Blast/Warner)Zugegeben, es gibt bereits die eine oder andere DORO-Live-...
CANDLEMASS - Death Thy LoverRH #349 - 2016
Napalm/Universal (25:32)Da ist das Ding: Die Könige des Epic Doom offerieren mi...
DESTRUCTION - Under AttackRH #348 - 2016
Nuclear Blast/Warner (47:45)DESTRUCTION-Gitarrist Mike Sifringer ist eine verdam...
TWISTED SISTER - We Are Twisted F*cking Sister!RH #347 - 2016
DVD des Monats: Es dürfte kaum einen Metalhead geben, der TWISTED SISTER nicht...
AMON AMARTH - JomsvikingRH #347 - 2016
AMON AMARTH waren nie die experimentierfreudigste Band, trauen sich mit „Jomsv...
AXEL RUDI PELL - Game Of SinsRH #344 - 2015
Steamhammer/SPV (65:49) Wo AXEL RUDI PELL draufsteht, ist auch AXEL RUDI PELL d...
SAXON - Battering RamRH #342 - 2015
UDR/Warner (40:21)Auch wenn rückblickend die eine oder andere SAXON-Platte bei ...
JAG PANZER - The Age Of MasteryRH #341 - 2015
Skol (57:28)Pünktlich zum „Harder Than Steel“-Festival ist die Wiederveröf...
MOTÖRHEAD - Bad MagicRH #340 - 2015
UDR/Warner (42:57)Wenn ich bei MOTÖRHEAD ´ne rosarote Fanbrille trage, dann mi...
U.D.O. - Navy Metal NightRH #340 - 2015
(AFM Records/Soulfood)Himmel hilf, warum denn nur? Ich hätte ahnen können, das...
MOTÖRHEAD - LEMMYRH #339 - 2015
Limited Black Edition(Entertainment One)Die grandiose Doku „Lemmy - The Legend...
KAMELOT - HavenRH #336 - 2015
Napalm/Universal (54:02)KAMELOT gehörten mit ihrem düsteren Power Metal lange ...
GAMMA RAY - The Best (Of)RH #334 - 2015
Earmusic/Edel (149:41)Exakt ein Vierteljahrhundert ist es jetzt her, dass die da...
U.D.O. - DecadentRH #333 - 2015
AFM/Soulfood (59:51)Junge, Junge, jetzt will´s Onkel Dirkschneider aber noch ma...
SAXON - Warriors Of The Road – The Saxon Chronicles Part IIRH #332 - 2014
(UDR/Warner)Kaum zu glauben, dass seit der Veröffentlichung der großartigen SA...
U.D.O. - Steelhammer - Live From MoscowRH #326 - 2014
AFM/Soulfood (102:46)Schon wieder ein neues Livealbum? Mit dieser Doppelscheibe,...
TANKARD - R.I.B.RH #326 - 2014
Nuclear Blast/Warner (40:06)Wie oft wurde dieser Band schon mangelndes kreatives...
DIO - Live In London Hammersmith Apollo 1993RH #325 - 2014
(Eagle/Edel)Kann es überhaupt zu viele Veröffentlichungen von DIO geben? Von d...
VICIOUS RUMORS - Live You To Death 2 - American PunishmentRH #325 - 2014
Steamhammer/SPV (68:19)Das neue Studioalbum in Arbeit, eine Europa-Tour unmittel...
DIO - Live In London - Hammersmith Apollo 1993RH #325 - 2014
Eagle/Edel (89:15)Der Soundtrack der ebenfalls in dieser Ausgabe besprochenen DV...
SEBASTIAN BACH - Give ´Em HellRH #324 - 2014
Frontiers/Soulfood (49:29) Anhand der Tatsache, dass sich SEBASTIAN BACH immer ...
SAXON - St. George´s Day Sacrifice - Live In ManchesterRH #324 - 2014
UDR/Warner (120:13) Liveplatten gibt´s von SAXON schon einige, und so mancher ...
KROKUS - Long Stick Goes Boom - Live From Da House Of RustRH #324 - 2014
Sony (70:27) Fast 40 Jahre und kein bisschen leise: KROKUS geben seit ihrer Reu...
DORO - Powerful Passionate FavoritesRH #324 - 2014
Nuclear Blast/Warner (43:38) Zu ihrem 30-jährigen Bühnenjubiläum veröffentl...
DIO - RONNIE JAMES DIO - THIS IS YOUR LIFERH #323 - 2014
BONUSBOMBE Rhino/Warner (69:21)13 Coversongs von DIO-Worshippern für DIO-Worsh...
GAMMA RAY - Empire Of The UndeadRH #323 - 2014
Earmusic/Edel (61:19) Es geschehen noch Zeichen und Wunder. GAMMA RAY, denen in...
MOTÖRHEAD - ROCK SCIENCE: MOTÖRHEAD GAMERH #321 - 2014
(Rock Science) Für alle Freunde der gepflegten Brettspielunterhaltung, die „...
AXEL RUDI PELL - Into The StormRH #321 - 2014
Steamhammer/SPV (70:30) „Into The Storm“ reist AXEL RUDI PELL, feiert in di...
SAXON - Live In Germany 1991RH #320 - 2013
Edsel/Soulfood (74:16) Nun ja: „Live In Germany 1991“ ist kein offizielles ...
SAXON - Unplugged And Strung UpRH #320 - 2013
UDR/EMI (129:19) Was im ersten Moment wie eine Resteverwertung aussieht, ist be...
MOTÖRHEAD - AftershockRH #318 - 2013
UDR/EMI (47:00) Zu viel Abwechslung hat MOTÖRHEAD-Longplayern in der Vergangen...
DIO - Finding The Sacred HeartRH #314 - 2013
Eagle/Edel (95:58) Passend zum Release des kompletten Philadelphia-Konzerts von...
AMON AMARTH - Deceiver Of The GodsRH #314 - 2013
Metal Blade/Sony (47:53) In stürmischen Zeiten voller Gefahren und Ungemach s...
U.D.O. - SteelhammerRH #313 - 2013
AFM/Soulfood (62:05) Normalerweise geht man bei U.D.O. davon aus, dass mit eine...
VICIOUS RUMORS - Electric PunishmentRH #312 - 2013
Steamhammer/SPV (48:20) Die ersten vier Nummern dieser Platte machen genau da w...
SEBASTIAN BACH - ABachalypse NowRH #311 - 2013
Frontiers/Soulfood (97:53 + DVD) Schaut man sich die Tracklist von „ABachalyp...
AXEL RUDI PELL - Live On FireRH #311 - 2013
(Steamhammer/SPV) Mit dieser sehens- und hörenswerten DVD/CD-Box liefert AXEL ...
GAMMA RAY - Master Of ConfusionRH #311 - 2013
Earmusic/Edel (54:48) GAMMA RAY tun preislich so, als wäre „Master Of Confus...
SAXON - SacrificeRH #310 - 2013
UDR/EMI (39:28) Was doch ein paar kleine Veränderungen an den Mischpult-Regler...
KROKUS - Dirty DynamiteRH #310 - 2013
Sony (45:07) Gekleckert wurde in der langen Karriere von KROKUS eher selten, de...
MOTÖRHEAD - The Complete Early YearsRH #309 - 2013
Universal MOTÖRHEAD selbst raten davon ab, sich diese Box in die Sammlung zu s...
TWISTED SISTER - A Twisted XMas – Live In Las VegasRH #309 - 2013
(Eagle Vision) Eines muss man TWISTED SISTER lassen: Mit dieser DVD machen sie ...
SAXON - Heavy Metal Thunder - The MovieRH #309 - 2013
DVD des Monats (UDR/EMI) Ursprünglich erschien „Heavy Metal Thunder - The M...
GAMMA RAY - Skeletons And Majesties LiveRH #308 - 2012
(earMUSIC/Edel) Was lange währt, wird endlich gut: Über anderthalb Jahre habe...
DESTRUCTION - Spiritual GenocideRH #308 - 2012
Nuclear Blast/Warner (41:33) DESTRUCTION überraschen sich und uns zu ihrem 30....
VICIOUS RUMORS - Live You To DeathRH #307 - 2012
Steamhammer/SPV (56:18) 2011 war wirklich ein gutes Jahr für VICIOUS RUMORS. M...
U.D.O. - Live In SofiaRH #307 - 2012
(AFM/Soulfood) Mitgeschnitten im letzten Jahr während der „Rev-Raptor“-Tou...
DEMON - UnbrokenRH #307 - 2012
Spaced Out Music (46:36) Wow, das hätte ich nicht erwartet! Nach einigen - wen...
KAMELOT - SilverthornRH #306 - 2012
Steamhammer/SPV (56:26) Dass KAMELOT mit einem anderen Sänger als Roy Khan fun...
DORO - Raise Your FistRH #306 - 2012
Nuclear Blast/Warner (52:07) Mit DORO verhält es sich wie mit Austern: ein Gen...
DIO - The Very Beast Of Vol. 2RH #306 - 2012
Niji (78:31) Eddie Trunk hat in seinen Linernotes Recht: Auf dem düsteren Konz...
MOTÖRHEAD - The Wörld Is Ours - Vol 2 - Anyplace Crazy As Anywhere ElseRH #305 - 2012
(Motörhead Music/EMI) Der DVD/Blu-ray-Rückblick auf die 2011er MOTÖRHEAD-Tou...
DORO - Under My Skin - A Fine Selection Of Doro ClassicsRH #304 - 2012
AFM/Soulfood (135:33) Die Düsseldorferin hat sich zwar in Richtung Nuclear Bla...
TANKARD - A Girl Called CervezaRH #303 - 2012
Nuclear Blast/Warner (50:16) Wie Kollege Albrecht bereits im Lauschangriff der ...
DORO - Raise Your Fist In The AirRH #303 - 2012
Nuclear Blast/Warner (16:03) Doro Pesch meldet sich knappe drei Jahre nach ihre...
U.D.O. - CelebratorRH #301 - 2012
AFM/Soulfood (106:40) Zum 25-jährigen U.D.O.-Jubiläum - und zum 60. Geburtsta...
CANDLEMASS - Psalms For The DeadRH #301 - 2012
Napalm/Edel (50:34) Time to say goodbye: CANDLEMASS machen ernst und wollen kü...
SAXON - Heavy Metal Thunder - LiveRH #300 - 2012
Eagles Over Wacken (DVD/2CD) UDR Music/EMI Die Doppel-CD mit dem kompletten 20...
AXEL RUDI PELL - Circle Of The OathRH #299 - 2012
Steamhammer/SPV (59:23) AXEL RUDI PELL hat´s wieder getan. Ein Album, zehn Son...
TWISTED SISTER - Live At The Marquee ClubRH #297 - 2012
Rhino/Warner (72:53) Im März 1983 spielten TWISTED SISTER zwei legendäre Show...
DIO - DIORH #297 - 2012
Martin Popoff (IP Verlag) Der Kanadier Martin Popoff ist vielen von euch nach ...
MOTÖRHEAD - The Wörld Is Ours - Vol 1 - Everything Further Than Everyplace ElseRH #296 - 2011
(Motörhead Music/EMI) Mal wieder eine kultige MOTÖRHEAD-Live-DVD/Blu-ray mit ...
TWISTED SISTER - Double LiveRH #293 - 2011
(North Stage ´82 & New York Steel ´01) (Eagle Vision) Mein Gott, waren T...
AXEL RUDI PELL - The Ballads IVRH #293 - 2011
Steamhammer/SPV (75:04) Nachdem der erste Teil der Balladen-Reihe von AXEL RUDI...
SEBASTIAN BACH - Kicking & ScreamingRH #293 - 2011
Frontiers/Soulfood (53:43) Nach Selbsteinschätzung von Mr. Bach ist „Kicking...
U.D.O. - REV-RaptorRH #289 - 2011
PLUSMINUS AFM/Soulfood (51:10) Gute Zeiten für Freunde des klassischen Accept...
GAMMA RAY - Skeletons & MajestiesRH #289 - 2011
Earmusic/Edel (43:58) Um den Fans die Wartezeit auf die neue Live-DVD im Herbst...
SAXON - Call To ArmsRH #289 - 2011
UDR/EMI (43:37) Laut Biff Byford ist „Call To Arms“ eine Platte, die man be...
VICIOUS RUMORS - Razorback KillersRH #287 - 2011
Steamhammer/SPV (51:10) Wahnsinn: fünf Alben, fünf Sänger. Nach dem vokalen ...
AMON AMARTH - Surtur RisingRH #287 - 2011
Metal Blade/Sony (49:04) Seien wir ehrlich: AMON AMARTH entwickeln sich mehr un...
CANDLEMASS - DoomologyRH #286 - 2011
Nuclear Blast/Warner Ein wirklich hübsches Schatzkistchen für alle CANDLEMASS...
JAG PANZER - The Scourge Of The LightRH #286 - 2011
Steamhammer/SPV (48:51) Seitdem der Colorado-Trupp JAG PANZER nicht mehr auf sc...
DESTRUCTION - Day Of ReckoningRH #286 - 2011
Nuclear Blast/Warner (46:48) Überraschend modern tönt die süddeutsche Thrash...
MOTÖRHEAD - The Wörld Is YoursRH #284 - 2010
Jahrzehntelang hat sich Lemmy eigentlich kaum verändert und sah einfach nur aus...
TANKARD - Vol(l)ume 14RH #284 - 2010
Während sich die alten Weggefährten Sodom und Destruction mit ihren letzten Sc...
EXCITER - Death MachineRH #284 - 2010
Sorry, ihr Nostalgiker da draußen und in der Redaktion: Die Speed-Metal-Pionier...
DIO - Dio At Donington UK: Live 1983 & 1987RH #283 - 2010
Wie unersetzlich DIO für die Metal- und Hardrock-Szene war, führt einem dieses...
KAMELOT - Poetry For The PoisonedRH #283 - 2010
Erst mal ein Lob für das Booklet: gute Aufmachung und guter Geruch. Richtig gel...
NEVERMORE - The Obsidian ConspiracyRH #277 - 2010
Century Media/EMI (44:47) Bevor es Missverständnisse gibt: Wir reden im Fall...
AXEL RUDI PELL - The CrestRH #276 - 2010
Doch, ihr dürft es ruhig glauben: Auch AXEL RUDI PELL schafft es, bei seinen Pl...
GAMMA RAY - Heading For Tomorrow
Pünktlich zur Veröffentlichug des neuen GAMMA RAY-Albums werden die ersten vie...
KROKUS - Hoodoo
KROKUS in Originalbesetzung - mit Chris von Rohr und Fernando von Arb! In der Sc...
GAMMA RAY - To The MetalRH #274 - 2010
Ich bin ganz ehrlich: Das vorab auf MySpace veröffentliche Titelstück sorgte b...
AMON AMARTH - Versus The World
Rückblickend betrachtet ist „The Crusher“ ganz sicher nicht die stärkste P...
DESTRUCTION - The Curse Of The Antichrist - Live In Agony
AFM/Soulfood (98:02) VÖ: 25.09. In wirtschaftlich schlechten Zeiten sind Live...
U.D.O. - DominatorRH #268 - 2009
(45:10) „Uns“ Udo kündigte es ja bereits an - und er hat Wort gehalten: Da...
AXEL RUDI PELL - Best Of - Anniversary Collection
Steamhammer/SPV (79:25) Gleich drei Anlässe zum Feiern gibt´s für AXEL RUD...
CANDLEMASS - Death Magic DoomRH #263 - 2009
Nuclear Blast/Warner (47:44) Der Einstieg ins zehnte Studiolangeisen der schwed...
TANKARD - ThirstRH #260 - 2008
AFM/Soulfood (44:38) So, meine Herrschaften, welche Floskel darf's denn sein?...
SAXON - Into The LabyrinthRH #260 - 2009
Steamhammer/SPV (50:15) Eine wirklich schlechte Platte haben SAXON in ihrer l...
AXEL RUDI PELL - Tales Of The CrownRH #258 - 2008
Steamhammer/SPV (60:30) Am Songmaterial des neuen PELL-Albums gibt es aus Sic...
U.D.O. - Mastercutor Alive RH #258 - 2008
ZYX (140:59) Mit der Doppel-CD „Mastercutor Alive" (kommt auch als DVD) leg...
CANDLEMASS - Lucifer Rising
Dass die neue CANDLEMASS als EP angeboten wird, liegt wohl daran, dass drei neue...
AMON AMARTH - Twilight Of The Thunder GodRH #257 - 2008
Metal Blade/SPV (43:42) Noch bevor man lange grübeln kann, ob AMON AMARTH die ...
MOTÖRHEAD - MotörizerRH #256 - 2008
Nach „Inferno“ und „Kiss Of Death“, zwei starken Alben, produzierte Came...
DESTRUCTION - D.E.V.O.L.U.T.I.O.NRH #256 - 2008
25 Jahre sind die Veteranen des Thrash nun schon am Start und haben sich in Form...
WHITE LION - Return Of The PrideRH #251 - 2008
(57:33) Nachdem Mike Tramp nach dem Split von WHITE LION unter unterschiedliche...
EXCITER - Thrash Speed BurnRH #251 - 2008
(45:44) Lange musste man auf den neuen EXCITER-Longplayer warten, der es unvers...
U.D.O. - MetallizedRH #248 - 2007
(72:01) Mit dieser Best-of-Scheibe wird uns auch abseits des letzten Geniestrei...
SEBASTIAN BACH - Angel DownRH #248 - 2007
(54:36) Wohl die Nase voll von „Gilmore Girls“ und irgendwelchen Rappern?...
GAMMA RAY - Land Of The Free IIRH #247 - 2007
(65:18) Fortsetzungen - ein schwieriges Thema. Eine Gratwanderung zwischen Erwa...
HANOI ROCKS - Street Poetry
(44:23) Mit ihrem einzigartigen Stil sorgten die finnischen Glam´n´Roll-Legen...
AXEL RUDI PELL - Diamonds UnlockedRH #245 - 2007
(55:32) Wer braucht denn ´ne Cover-Scheibe von AXEL RUDI PELL? Junge Hardrock-...
TANKARD - Best Case Scenario: 25 Years In BeersRH #244 - 2007
(64:39 + 75:16) Es gibt Neueinspielungen alter Songs, die braucht kein Schwein....
MOTÖRHEAD - Better Motörhead Than DeadRH #243 - 2007
Dieses Doppel-CD-Digi enthält die Londoner Show zum 30-jährigen Bandjubiläum ...
CANDLEMASS - King Of The Grey IslandsRH #242 - 2007
Nuclear Blast/Warner (54:00) Zugegebenermaßen gehöre auch ich zu den Fans der...
KAMELOT - Ghost OperaRH #242 - 2007
Steamhammer/SPV (44:30) „Epica“ und „Black Halo“ sind grandiose Meister...
U.D.O. - MastercutorRH #241 - 2007
AFM/Soulfood (50:37) Ein derart hartes, modernes und mit Hits gespicktes Album ...
MORGANA LEFAY - Aberrations Of The MindRH #240 - 2007
Black Mark/Twilight (47:36) Respekt, meine Herren! Kaum eine Band hat es bislan...
DEMON - Time Has Come - The Best Of DemonRH #239 - 2006
(72:03 + 72:35) Braucht noch jemand ´ne DEMON-Best-of? Falls ja, dann sollte m...
SAXON - The Inner SanctumRH #239 - 2007
(44:37) ´State Of Grace´ ist definitiv einer der schwächsten Opener, der je ...
DESTRUCTION - Thrash AnthemsRH #237 - 2007
(72:14) Nach Testament, Anthrax und Dimmu Borgir, die jeweils gute Jobs vorgele...
TWISTED SISTER - A Twisted ChristmasRH #236 - 2006
(41:52) Na super. Ausgerechnet TWISTED SISTER, die sich mit ihren grandiosen ...
VICIOUS RUMORS - WarballRH #234 - 2006
(43:03) Geht doch! Nachdem die letzte VICIOUS-RUMORS-Scheibe “Sadistic Sympho...
AMON AMARTH - With Oden On Our SideRH #233 - 2006
(42:42) Beim Barte von Odin, mein Thorshammer schwenkt aus! Jetzt haben AMON AM...
TANKARD - Schwarz-weiß wie Schnee...RH #233 - 2006
(12:50 + Multimediapart) Neue EP aus dem Hause TANKARD, die allerdings nur für...
KROKUS - Hellraiser
(55:53) Nach dem nicht ganz so starken „Rock The Block“ und dem Ausstieg vo...
MOTÖRHEAD - Kiss Of DeathRH #232 - 2006
(44:56) Ist „Kiss Of Death“ besser als „Inferno“? Wenn ihr Lemmy fragt,...
AXEL RUDI PELL - MysticaRH #232 - 2006
(58:09) Bedienungsanleitung für diese CD: 1. Richtig laut aufdrehen! Denn au...
SAXON - The Eagle Has Landed - Part III RH #229 - 2006
(72:29 + 69:48) Zehn Jahre nach .The Eagle Has Landed - Part II. präsentieren...
DIO - Holy Diver - Live RH #229 - 2006
(113:56) Schon wieder eine Live-Scheibe von DIO? Nun gut, die Tour, auf der DI...
TANKARD - The Beauty And The Beer RH #229 - 2006
(45:57) Man muss es einfach noch mal betonen: TANKARD sind zusammen mit Sodom ...
DORO - Warrior SoulRH #227 - 2006
(54:10) Man kann sich bei DORO ja über ´ne Menge streiten. Darüber, dass Son...
DORO - Warrior SoulRH #227 - 2006
Doro ist ein lieber Mensch und ihr textliches Anliegen aller Ehre wert, aber der...
HANOI ROCKS - Another Hostile Takeover
(47:57) Nachdem ihr zweites Post-Reunion-Album in Japan und Finnland schon län...
DORO - In Liebe und FreundschaftRH #223 - 2005
(14:52) Deutschsprachige Nummern bzw. Balladen haben bei Doro Pesch Tradition, ...
DIO - Holy DiverRH #222 - 2005
(67:34) Zu solchen Klassikern wie „Holy Diver“ braucht man eigentlich nicht...
GAMMA RAY - MajesticRH #221 - 2005
(54:51) Nachdem sich die Herren GAMMA RAY auf ihren letzten beiden Alben etwas ...
U.D.O. - Mission No. XRH #221 - 2005
(47:25) Nachdem die Accept-Sommer-Festivals gelaufen sind und wegen einiger dis...
DESTRUCTION - Inventor Of EvilRH #220 - 2005
(50:41) Jetzt haben DESTRUCTION ihr Comeback auch in puncto Coverartwork komple...
NEVERMORE - This Godless EndeavorRH #219 - 2005
(57:16) Mein lieber Herr Gesangsverein! Eins vorweg: „This Godless Endeavor...
DEMON - Better The Devil You KnowRH #219 - 2005
(40:31) Unkraut vergeht nicht, heißt es so schön - und im Falle von DEMON mus...
U.D.O. - 24/7 EPRH #218 - 2005
(21:20) Der Appetithappen fürs neue Album „Mission No. X“ ist mit gleich d...
CANDLEMASS - CandlemassRH #216 - 2005
(58:33) Eure schnieken Heimaltäre dürfen freigeräumt werden: die leeren Bier...
MORGANA LEFAY - Grand MateriaRH #216 - 2005
(59:46) MORGANA LEFAY standen jahrelang synonym für Power Metal der allerfeins...
DIO - Evil Or Divine - Live In New York CityRH #215 - 2005
(79:45) Diese Livescheibe ist bis auf die fehlende Aufnahme ´Lord Of The Last ...
KAMELOT - The Black HaloRH #215 - 2005
(57:21) Prinzipiell gleiten Metal-Konzeptalben, die sich zudem noch mit vergang...
AXEL RUDI PELL - Ballads IIIRH #210 - 2004
(69:48) Natürlich kann man sich fragen, ob eine Zusammenstellung von Balladen...
TWISTED SISTER - Still HungryRH #210 - 2004
(72:03) „Stay Hungry“, 1984 erschienen und weltweit millionenfach verkauft...
CANDLEMASS - Documents Of Doom
Stockholm, Klubben Hall, 29. November 2003: Es sollte das letzte Konzert der Doo...
SAXON - LionheartRH #209 - 2004
(45:10) 25 Jahre im Geschäft und kein bisschen leise: Mit „Lionheart“ ist...
JAG PANZER - Casting The StonesRH #209 - 2004
(51:13) Ohne viel Vorab-Brimborium erscheint nach den Very-Old-School-Intermez...
DORO - Classic DiamondsRH #209 - 2004
(47:36) Wie lang kann so ein Zug eigentlich sein, dass sich Jahre, nachdem die...
AMON AMARTH - Fate Of NornsRH #208 - 2004
(40:14) Fragt man AMON AMARTH-Fans nach ihren Lieblingssongs der schwedischen W...
DIO - Master Of The MoonRH #208 - 2004
(46:14) Nein, auch dieses DIO-Album ist leider kein Meisterwerk im Stile von ...
DORO - Let Love Rain On Me
(23:49) Diese EP soll einen ersten Vorgeschmack auf das kommende DORO-Klassik-A...
SEBASTIAN BACH - Forever Wild
Als SEBASTIAN BACH in schöner Regelmäßigkeit ungefragt davon berichtete, wie ...
JAG PANZER - Chain Of CommandRH #207 - 2004
(48:19) Legendärer geht´s wohl nicht. „Chain Of Command“ ist das niemals ...
MOTÖRHEAD - InfernoRH #206 - 2004
(48:32) Ihr fragt euch, warum ausgerechnet die neue MOTÖRHEAD Platte des Monat...
EXCITER - New TestamentRH #206 - 2004
(66:04) Als "altes Gedöns" tun Frevler wie Albrecht die Neueinspielungen der 1...
MOTÖRHEAD - Everything Louder Than Everything Else
Diese DVD ist identisch mit dem 1991 veröffentlichten Homevideo und enthält ei...
DESTRUCTION - Live Discharge
So sieht eine echte Fan-Vollbedienung aus: Anlässlich ihres 20-jährigen Besteh...
TANKARD - Beast Of BourbonRH #203 - 2004
(45:44) Seien wir mal ehrlich: Thrash made in Germany hat schon mal bessere Zei...
NASTY SAVAGE - Psycho PsychoRH #203 - 2004
(52:13) Und noch ´ne Band, die sich reformiert hat! Mit "Psycho Psycho" geben ...
U.D.O. - ThunderballRH #203 - 2004
(45:52) Kurskorrektur bei U.D.O.: Nachdem das letzte Studioalbum "Man and Mach...
DIO - Evil Or DivineRH #203 - 2003
Von der "Killing The Dragon"-Tour stammt diese großartige DVD, die DIO in über...
AXEL RUDI PELL - Kings And QueensRH #202 - 2004
(56:33) Schön, dass man sich auf manche Männer noch verlassen kann. Nein, hie...
KROKUS - Fire & Gasoline - Live (DCD)
(97:28) Nach dem geglückten Comeback mit „Rock The Block“ und der anschlie...
MOTÖRHEAD - Stone Deaf ForeverRH #200 - 2003
(378:59/5-CD-Boxset) Kein harter Rock-Act hat so sehr unter der Vergewaltigung ...
MOTÖRHEAD - Live At Brixton Academy (DCD)RH #200 - 2003
(46:58 & 58:03) Dieses Konzert, das am 22. Oktober 2000 in der Londoner Brixton...
JAG PANZER - Decade Of The Nail-Spiked BatRH #199 - 2003
(84:40) Endlich ist es so weit! Unzählige Male wurde die Truppe aus Colorado d...
DESTRUCTION - Metal DischargeRH #197 - 2003
(39:13) Das dritte Kapitel der zweiten Karrierehälfte stellt den bisherigen H...
GAMMA RAY - Skeletons In The Closet - Live 2002RH #196 - 2003
(48:37 & 54:42) Nein, „Skeletons In The Closet“ ist kein reguläres GAMMA ...
U.D.O. - Nailed To Metal - The Missing TracksRH #196 - 2003
(60:07) Da das Repertoire eines U.D.O.-Gigs bekanntlich auch viel Accept-Materi...
NEVERMORE - Enemies Of RealityRH #195 - 2003
(40:53) Ehrlich gesagt weiß ich bis heute noch nicht, warum ich seinerzeit kei...
DESTRUCTION - Alive DevastationRH #193 - 2002
(64:31) Ihren zweiten Wacken-Auftritt aus dem letzten Jahr nahmen Schmier, Mike...
CANDLEMASS - Doomed For Live - Reunion 2002RH #191 - 2003
(97:00) CANDLEMASS schlachten ihre erfolgreiche Reunion des letzten Jahres ganz...
KROKUS - Rock the BlockRH #191 - 2003
(55:17) Richtig schlecht war das Schweizer Rock´n´Roll-Urgewächs zwar nie, d...
NASTY SAVAGE - Wage Of Mayem
(28:41) Waren das noch Zeiten, als Bands lange vor ihrer ersten Vinylveröffent...
CANDLEMASS - Documents Of Doom
(ca. 150 min.) Einen leckeren Doppel-Whopper hat uns die schwedische Doom-Legen...
GAMMA RAY - Heading For The East
Zwei neue/alte GAMMY RAY-Videos stehen jetzt in den DVD-Regalen der Republik fü...
MOTÖRHEAD - King Biscuit Flower HourRH #190 - 1997
(52:16) Da hilft auch das High-Tech-Aufnahme-Equipment der legendären Radiose...
KAMELOT - EpicaRH #188 - 2003
(52:19) Die Florida-Metaller, seit ihrem Auftauchen Mitte der Neunziger einer d...
AMON AMARTH - Versus The WorldRH #187 - 2002
(47:49) Endlich liegt es in meinem Briefkasten, das lang erwartete neue Ungetü...
SEBASTIAN BACH - Bring ´Em Bach Alive!
(74:32) Eigentlich hätte "Bring 'Em Bach Alive!" bereits vor drei Jahren ersch...
AXEL RUDI PELL - Knights LiveRH #186 - 2002
Heimspiel für Axel und seine Ritter! Diese Doppel-CD enthält das Konzert aus d...
SAXON - Heavy Metal ThunderRH #185 - 2002
Auf seine erste große Liebe sollte man nichts kommen lassen. Im meinem Fall hei...
DORO - FightRH #184 - 2002
Der fiese Schrei, mit dem Madame Pesch den eröffnenden Titeltrack beginnt, zeig...
TANKARD - B-DayRH #182 - 2002
Der Titel ?B-Day? steht nicht (oder nicht nur) für Beer-Day, Bembel-Day, Booze-...
DIO - Killing The DragonRH #181 - 2002
Hier nimmt Sangesgott Ronnie James wieder die Fäden auf, die nach dem ´87er Al...
AXEL RUDI PELL - Shadow ZoneRH #180 - 2002
Es gibt Dinge, die ändern sich nie. Und Musiker, die eine verlässliche Größe...
MOTÖRHEAD - HammeredRH #179 - 2002
Auch wenn Lemmy nach außen hin bei MOTÖRHEAD natürlich das Ruder fest in der ...
U.D.O. - Man And MachineRH #179 - 2002
„Man And Machine“ erinnert nicht nur vom Titel her an das zweite U.D.O-Album...
U.D.O. - Live In RussiaRH #174 - 2001
Es war Zeit. Zeit für ein U.D.O.-Livealbum. Vier Platten vor der Accept-Reunion...
DEMON - Spaced Out MonkeyRH #173 - 2001
Welcome back, DEMON! Neun Jahre nach ihrem letzten Studiowerk „Blow Out" haben...
SAXON - Killing GroundRH #173 - 2001
Platten von Iron Maiden oder Judas Priest wurden in den letzten Jahren ausnahmsl...
GAMMA RAY - No World Order!RH #172 - 2001
Irgendwie scheinen die sich immer inflationärer und aggressiver in der Szene au...
DESTRUCTION - The AntichristRH #172 - 2001
Nach dem (auch von uns) überbewerteten 2000er Comeback-Scheibchen „All Hell B...
JAG PANZER - Mechanized WarfareRH #171 - 2001
Gerade mal ein Jahr nach der gutklassigen, in sämtlichen einschlägigen Gazette...
MOTÖRHEAD - The Chase Is Better Than The Catch (DCD)RH #170 - 2000
Zwei neue MOTÖRHEAD-Compilations, die für Fans von Lemmy & Co. nichts wirklich...
MOTÖRHEAD - Over The Top: The RaritiesRH #170 - 2000
Zwei neue MOTÖRHEAD-Compilations, die für Fans von Lemmy & Co. nichts wirklich...
KAMELOT - KarmaRH #168 - 2001
(55:55) Obwohl die Band ihren Status ausbauen konnte: Hundertprozentig überzeug...
AMON AMARTH - The CrusherRH #167 - 2001
(49:36) WAAAAHNSINN!!! Der totale Oberhammer dieses Monats wurde von ein paar Sc...
VICIOUS RUMORS - Sadistic SymphonyRH #165 - 2000
(52:20) Nach mehreren mittelprächtigen bis schlechten Scheiben - vor allem die ...
AXEL RUDI PELL - The Wizards Chosen FewRH #163 - 2000
Wie viele Hits der blonde Wattenscheider mittlerweile auf dem Gewissen hat, wird...
KAMELOT - The ExpeditionRH #161 - 2000
Was wünsche ich diesen Jungs endlich den Erfolg, den sie sich redlich verdient ...
NEVERMORE - Dead Heart In A Dead WorldRH #161 - 2000
"How did it come to this?", fragt Warrel Dane im Opener 'Narcosynthesi...
EXCITER - Blood Of TyrantsRH #160 - 2000
Puh, gerade noch mal gut gegangen. Nach den ersten beiden Durchläufen hatte ich...
GAMMA RAY - Blast From The PastRH #158 - 2000
Das 'ultimative GAMMA RAY-Werk' sollte sie werden, diese Doppel-CD - und genau d...
JAG PANZER - Thane To The ThroneRH #158 - 2000
Mit Ausnahme des '94er Ausrutschers ?Dissident Alliance', auf dem Göttersänger...
TANKARD - Kings Of BeerRH #157 - 2000
Other bands play, TANKARD drink! Oder so ähnlich... Die Frankfurter Gute-Laune-...
MOTÖRHEAD - We Are MotörheadRH #157 - 2000
Der Titel macht allen Schubladendenkern ein weiteres Mal in aller Deutlichkeit k...
AXEL RUDI PELL - The Masquerade BallRH #156 - 2000
Nix Neues gibt es aus der Wattenscheider Niederlassung des Blackmore-Fanclubs zu...
DESTRUCTION - All Hell Breaks LooseRH #156 - 2000
Nach dem überraschend stark ausgefallenen Reunion-Scheibchen der Dänen Artille...
DIO - MagicaRH #155 - 2000
Nein, "Magica" ist nicht die erhoffte Rückkehr zu "Holy Diver" und "The Last In...
KROKUS - Round 13
Fernando von Arb hat das gesunkene Hardrock-Schlachtschiff KROKUS wieder gehoben...
TWISTED SISTER - Club Daze Volume 1 - The Studio SessionsRH #153 - 1999
Neben den überarbeiteten Wiederveröffentlichungen ihrer regulären Alben lasse...
KAMELOT - The Fourth LegacyRH #153 - 1999
Rund fünf Jahre ist es her. Hammerfall waren noch Quark im Schälchen. Mitten i...
DEMON - The Best Of Demon, Vol. OneRH #152 - 1999
Ihren vierten Karriere-Anlauf starten die NWOBHM-Veteranen DEMON mit einer 15 So...
MORGANA LEFAY - Morgana Lefay
Was um Himmels willen soll das? Die Herren Daniel Persson, Joakim Heder und Jona...
U.D.O. - HolyRH #150 - 1999
Wie schon in den News der letzten Ausgabe zu lesen war, orientiert sich das neue...
AMON AMARTH - The AvengerRH #149 - 1999
Das '98er Longplay-Debüt "Once Sent From The Golden Hall" ließ bereits aufhorc...
CANDLEMASS - From The 13th Sun
Das zuletzt mächtig ziel- und orientierungslos in 70s-Prog- und Gothic-Gewässe...
SAXON - MetalheadRH #149 - 1999
Auf die britische Stahlschmiede ist auch im 20. Jahr ihres Bestehens Verlaß. De...
MOTÖRHEAD - Everything Louder Than Everyone ElseRH #143 - 1999
Es gibt nur wenige Live-Platten, die man wirklich haben muß. Die meisten sind e...
AXEL RUDI PELL - The Ballads IIRH #143 - 1999
Nach der Deutschland-Tour im Dezember letzten Jahres läßt es Ex-Steeler-Gitarr...
GAMMA RAY - PowerplantRH #143 - 1999
Neben Spock's Beard sind GAMMA RAY die Abräumer des Monats - was allerdings nie...
NEVERMORE - Dreaming Neon BlackRH #140 - 1999
Puh, darauf mußten wir lange warten. X-mal angekündigt, ebenso oft verschoben....
AXEL RUDI PELL - Oceans Of TimeRH #137 - 1998
Das Atmosphäre-Intro 'Slaves Of The Twilight' will verwirren - ist Axel Ritchie...
JAG PANZER - The Age Of MasteryRH #137 - 1998
Würde man mich bitten, zehn Bands aufzuzählen, die den Begriff "Heavy Metal" a...
DESTRUCTION - The Least Successful Human CannonballRH #133 - 1998
All diejenigen, die unsere "Unerhört II"-CD ihr eigen nennen, haben mit 'God Gi...
DORO - Love Me In BlackRH #133 - 1998
Der Titel suggeriert zwar, daß Frau Pesch nach ihren Exkursionen in Elektro-bee...
KAMELOT - Siége PerilousRH #133 - 1998
Nach zwei qualitativ sehr guten, aber kommerziell eher unterbewerteten Alben hat...
CANDLEMASS - Dactylis Glomerata
Mit den CANDLEMASS, die Ende der Achtziger mit "Epicus, Doomicus, Metallicus", "...
VICIOUS RUMORS - CyberchristRH #132 - 1998
Was für eine Enttäuschung! Erst lassen VICIOUS RUMORS ihre Fans über Gebühr ...
U.D.O. - No LimitsRH #132 - 1998
Bereits das letztjährige Comeback-Album "Solid" war nicht von schlechten Eltern...
TANKARD - Disco DestroyerRH #131 - 1998
Ich kann mich noch gut an ein frühes Konzertplakat von TANKARD erinnern: Mit de...
AMON AMARTH - Once Sent From The Golden HallRH #130 - 1998
Das Reservoir an erstklassigen schwedischen Death- und Black Metal-Bands scheint...
DIO - Dio´s Inferno - The Last In LiveRH #130 - 1998
Mit dem Mann verhält es sich wie mit einer guten Flasche Wein: Je älter, desto...
MOTÖRHEAD - Snake Bite LoveRH #130 - 1998
Same procedure as every year? Nicht ganz, denn mit "Snake Bite Love" wagen sich ...
EXCITER - The Dark CommandRH #128 - 1997
Nach langjähriger Abstinenz melden sich die auf zwei von drei Positionen umbese...
GAMMA RAY - Somewhere Out In SpaceRH #124 - 1997
Jawoll - dies ist eindeutig mein erster (einheimischer) Kandidat für den Titel ...
JAG PANZER - The Fourth JudgementRH #124 - 1997
Daß diese Scheibe ein Hammer werden würde, war seit der Meldung von Harry "The...
GAMMA RAY - Valley Of The KingsRH #122 - 1997
Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus - und so gibt's als Vorgeschmack a...
AXEL RUDI PELL - MagicRH #121 - 1997
Wie heißen die drei größten Blackmore-Fans unter der Sonne? Antwort: Axel, Ru...
SAXON - Unleash The BeastRH #121 - 1997
Daß SAXON nicht totzukriegen sind, haben inzwischen auch ihre "Gegner"...
U.D.O. - SolidRH #119 - 1997
Eines ihrer Probleme wird die definitive Metalstimme Udo Dirkschneider auch beim...
MORGANA LEFAY - MaleficiumRH #114 - 1996
MORGANA LEFAY - dieser Name steht seit Jahren für erstklassigen Power Metal und...
MOTÖRHEAD - Overnight SensationRH #114 - 1996
Klasse Albumtitel für 'ne Band, die seit 21 Jahren zwar kultisch durch die Szen...
NEVERMORE - The Politics Of EcstasyRH #114 - 1996
Nicht ganz so eingängig wie das überragende Debüt 'Nevermore' und das kürzli...
DIO - Angry MachinesRH #113 - 1996
Es gab Zeiten, da hätte die Rockpresse dem neuen DIO-Album bereits ohne Hörpro...
KAMELOT - DominionRH #113 - 1997
Hört man sich das zweite KAMELOT-Album an, stellt sich einem unweigerlich die F...
AMON AMARTH - Sorrow Throughout The Nine WorldsRH #112 - 1996
Es ist schon etwas ungewöhnlich, wenn ein Label aus Singapur eine schwedische D...
VICIOUS RUMORS - Something BurningRH #110 - 1996
Au weia, wenn der gute Geoff Thorpe sich da mal nicht gefährlich in die Nesseln...
NEVERMORE - In MemoryRH #110 - 1996
Der Name Warrel Dane stand schon immer für Qualität, und daran ändert die neu...
GAMMA RAY - Alive ´95RH #109 - 1996
Überraschend rauh ist es ausgefallen, das erste offizielle Livealbum der Speed-...
SAXON - The Eagle Has Landed, Part IIRH #109 - 1996
Der Titel kommt nicht von ungefähr: Dieses neue SAXON-Livealbum erinnert in pun...
GAMMA RAY - Silent MiraclesRH #107 - 1996
Ein neues Lebenszeichen präsentieren uns GAMMA RAY in Form dieser 4-Track-EP (S...
VICIOUS RUMORS - The First Ten Years - A Tribute To Carl Albert
Mit diesem CD/Video-Package nehmen VICIOUS RUMORS endgültig Abschied von ihrem ...
AXEL RUDI PELL - Black Moon PyramidRH #106 - 1996
Wenn Heavy Metal tatsächlich tot sein sollte, dann ist's an der Zeit, daß AXEL...
DESTRUCTION - Them Not MeRH #105 - 1995
Ganz klar, auch DESTRUCTION haben schon mal bessere Zeiten erlebt. In den thrash...
MORGANA LEFAY - Past Present FutureRH #102 - 1995
Nach vier Alben (drei 'regulären' und einer inzwischen vergriffenen Eigenpressu...
TANKARD - The TankardRH #102 - 1995
Eine Band, die mich in den vergangenen drei, vier Jahren nicht mehr sonderlich a...
KAMELOT - EternityRH #101 - 1995
Uff, das hat gesessen. Nichtsahnend schiebe ich die CD in den Player, drücke di...
KROKUS - To Rock Or Not To Be
Classic KROKUS in jeder Beziehung. Vom Dream-Team der frühen Achtziger fehlt nu...
AXEL RUDI PELL - Made In GermanyRH #97 - 1995
Der "blondgelockte Teeniestar aus Wattenscheid" (copyright: Götz Kühnemund 198...
GAMMA RAY - Land Of The FreeRH #97 - 1995
Das Album des Monats (und mit Sicherheit eine der besten Scheiben des Jahres) ko...
GAMMA RAY - Rebellion In Dreamland (EP)RH #96 - 1995
GAMMA RAY sind wieder da - und zwar in absoluter Bestform! Diese 4-Track-EP, ein...
DORO - Machine II MachineRH #95 - 1995
Schenkt man dem Info der Plattenfirma Glauben, hat DORO 1995 'ne schwere Schlags...
MOTÖRHEAD - SacrificeRH #95 - 1995
Es ist doch immer wieder schön, mit welcher Regelmäßigkeit MOTÖRHEAD allen N...
SAXON - Dogs Of WarRH #93 - 1995
Ein erstklassiges Album von souveränen Altmeistern. Voll und ganz SAXON. Hitver...
MORGANA LEFAY - SanctifiedRH #93 - 1995
MORGANA LEFAY gehören zu den wenigen Bands, die es schaffen, traditionellen Pow...
NEVERMORE - NevermoreRH #93 - 1995
Ich bin sicherlich nicht der einzige, der auch heute noch oft und gerne die beid...
CANDLEMASS - As It Is, As It Was
Ob und in welcher Besetzung CANDLEMASS überhaupt noch existieren, weiß selbst ...
TWISTED SISTER - Live At HammersmithRH #90 - 1994
Heilige Kacke, das isses! Das Vermächtnis einer Band, die auch heute noch - ein...
JAG PANZER - Dissident AllianceRH #88 - 1994
Unter dem tonnenschweren Erwartungsdruck der fanatischen Fangemeinde hat DIE Kul...
JAG PANZER - Dissident AllianceRH #88 - 1994
Nichts gegen den Heavy-Hofmann, aber in puncto Notengebung gehen meinem jungen K...
AXEL RUDI PELL - Between The WallsRH #85 - 1994
PELL hat mal wieder 'ne Kartoffel rausgehauen, die dem Kenner kerniger Hausmanns...
VICIOUS RUMORS - Word Of MouthRH #85 - 1994
Daß VICIOUS RUMORS zu den stärksten Metal-Acts gehören, die dieser Planet je ...
TANKARD - Two-FacedRH #82 - 1994
Okay, ich gebe zu, daß ich die letzte TANKARD-Scheibe "Stone Cold Sober" mit mi...
MORGANA LEFAY - The Secret DoctrineRH #80 - 1993
Du lieber Himmel, die haben's aber eilig. Ganze neun Monate sind seit dem Releas...
CANDLEMASS - Sjunger Sigge FürstRH #78 - 1993
Sollten sich derzeit kursierende Gerüchte bewahrheiten, dann heißt es schon ba...
DIO - Strange HighwaysRH #78 - 1993
Kriegt der gute Ronnie doch noch mal die Kurve? Nach dem Flop von "Dehumanizer" ...
MOTÖRHEAD - BastardsRH #78 - 1993
Wer die letzten beiden Motörhead-Alben "1916" und "March Ör Die" für "zu expe...
AXEL RUDI PELL - The BalladsRH #76 - 1993
Zugegeben: Das musikalische Schaffen von AXEL RUDI PELL ging mir schon immer wun...
GAMMA RAY - Insanity And GeniusRH #75 - 1993
So mag man's: Ein Hyperspeed-Opener mit ultra-melodischen Leadvocals(Ralf Scheep...
EXCITER - Better Live Than DeadRH #74 - 1993
Nach der eher enttäuschenden "Kill After Kill"-Studioproduktion des letzten Jah...
DORO - Angels Never DieRH #71 - 1993
Ich bin gewiß kein Fan von DORO, soviel vorweg. Warlock waren damals okay, aber...
KROKUS - Dirty Dozen
Chris von Rohrs "Hunde, wollt ihr ewig rocken?" hat in der Szene gehörig Staub ...
MORGANA LEFAY - Knowing Just As IRH #70 - 1993
Meine Güte, wann ist eigentlich das letzte wirklich geile, lupenreine Speed Met...
WHITE LION - The Best Of...
Im Falle von WHITE LION finde ich eine "Best-of" ganz passend. Ganze Alben haben...
MOTÖRHEAD - Best OfRH #66 - 1992
Best-of-Scheiben sind in der Regel so überflüssig wie ein Kropf und letzten En...
AXEL RUDI PELL - Eternal PrisonerRH #66 - 1992
"Was sagen Sie dazu, daß Sie mehr Geld verdienen als der Bundeskanzler?", beric...
MOTÖRHEAD - March Ör DieRH #64 - 1992
Jawoll, das isses! Der definitive Nachfolger zu "1916", einer Scheibe, mit der M...
SAXON - Forever FreeRH #64 - 1992
Biff & Co. haben Wort gehalten und einen Longplayer abgeliefert, der seinen Vorg...
DEMON - Blow-OutRH #62 - 1992
Ich schreibe es wirklich nicht gerne, aber der neue DEMON-Longplayer "Blow-Out" ...
CANDLEMASS - Chapter SixRH #62 - 1992
Mit "Chapter Six" schlagen CANDLEMASS im Prinzip den gleichen Weg ein wie Hellow...
TANKARD - Stone Cold SoberRH #62 - 1992
Zehn Jahre TANKARD - zehn Jahre gute Musik und viel Fun. An dieser Faustregel ä...
EXCITER - Kill After KillRH #61 - 1992
Die Geschwindigkeits-Opas aus dem Holzfällerland sind nach rund vierjähriger V...
DORO - True At HeartRH #54 - 1991
Ein Blick auf die Redaktionscharts zeigt es deutlich auf: "True At Heart" ist, z...
DORO - True At HeartRH #54 - 1991
Hey, Klasse, dies ist die Scheibe mit den drei Möglichkeiten. Nr. 1: Ihr seid a...
GAMMA RAY - Sigh No MoreRH #54 - 1991
"Weniger Tralala" hatten uns GAMMA RAY für ihr neues Album "Sigh No More" versp...
VICIOUS RUMORS - Welcome To The BallRH #53 - 1991
Willkommen, Freunde. Herzlich willkommen zum Fest. VICIOUS RUMORS, eine der unte...
AXEL RUDI PELL - Nasty ReputationRH #51 - 1991
Alle Achtung, diese Steigerung habe ich von Mr. Pell nach seinem guten Erstling ...
DEMON - Hold On To The DreamRH #51 - 1991
Für DEMON ist die Stunde der Wahrheit gekommen: Floppt das neue Album, so dürf...
TANKARD - Fat, Ugly And LiveRH #51 - 1991
Frankfurts selbsternannte Edelmuckerszene lachte sich schief, als die Proleten v...
MOTÖRHEAD - Live 1983RH #50 - 1991
Und noch 'ne MOTÖRHEAD-Live-LP. Zählt man alle offiziellen, halboffiziellen bz...
U.D.O. - TimebombRH #49 - 1991
Man kann ja zu Udo Dirkschneider stehen, wie man will, aber man muß anerkennen,...
WHITE LION - Mane Attraction
Mit "Mane Attraction" melden sich WHITE LION wieder in der Gilde der ernstzunehm...
KROKUS - Stampede
Zum wiederholten Male versuchen nun die Eidgenossen von KROKUS, auch dem Rest de...
SAXON - A Solid Ball Of RockRH #47 - 1990
Juhu! SAXON können's doch noch! SAXON sind endlich zu ihren Roots zurückgekehr...
MOTÖRHEAD - 1916RH #47 - 1991
Die Platte des Monats - eindeutig! Was uns MOTÖRHEAD hier nach viel zu langer S...
HANOI ROCKS - Tracks From A Broken Dream
Unveröffentlichtes und B-Seiten-Material von einer der zu ihrer Zeit verkanntes...
CANDLEMASS - LiveRH #45 - 1990
Jawoll, das ist sie: die optimale Scheibe für die heimische Doom-Messe (Lock up...
SAXON - Greatest Hits LiveRH #45 - 1990
Endlich nennt mal jemand das Kind beim Namen: Das ist wirklich eine "Greatest Hi...
GAMMA RAY - Heaven Can Wait (Mini-LP)RH #43 - 1990
Rechtzeitig zur Tour servieren uns GAMMA RAY Vinylnachschlag in Form einer 5-Tra...
TANKARD - The Meaning Of LifeRH #43 - 1990
Das ist definitiv das beste Stücke Vinyl, das die fünf Frankfurter Bierkrüge ...
DEMON - One Helluva Night (Live In Germany)RH #42 - 1990
Zehn Jahre DEMON - und immer noch kein Bestseller! Der Grund, so paradox er auch...
DIO - Lock Up The WolvesRH #41 - 1990
Ich weiß zwar nicht, was ihr anno 1990 vom Giganten unter den Zwergen, Ronnie J...
DESTRUCTION - Cracked BrainRH #40 - 1990
Über das Schicksal von DESTRUCTION haben wir euch ja schon ausführlich in der ...
MOTÖRHEAD - Birthday Party LiveRH #40 - 1990
Nanu? Ein neues Vinyl von Motörhead? Na ja, nicht ganz. Die holländische Compa...
HANOI ROCKS - Bangkok Shocks, Saigon Shakes, Hanoi Rocks (CD)/Oriental Bea
Nach dem sensationellen Guns N'Roses-Erfolg und der (zumindest in England) vielb...
GAMMA RAY - Heading For TomorrowRH #37 - 1990
Kaum einer Scheibe habe ich in den vergangenen Monaten so entgegengefiebert wie ...
U.D.O. - Faceless WorldRH #37 - 1990
Man könnte es sich einfach machen und behaupten, daß die neue U.D.O. genauso k...
VICIOUS RUMORS - Vicious Rumors
Im Interview der letzten Ausgabe hat es Mastermind Geoff Thorpe schon anklingen ...
NASTY SAVAGE - Penetration Point
Vorsicht Leute, schließt eure Fernseher weg, Nasty Ronnie is back! Nach ziemlic...
AXEL RUDI PELL - Wild ObsessionRH #36 - 1989
Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich vor einigen Jahren im Steeler-P...
SAXON - Rock´n´Roll GypsiesRH #36 - 1989
Wenn ihr beim Durchstöbern eures Plattenladens auf eine unauffällig wirkende S...
CANDLEMASS - Tales Of CreationRH #35 - 1989
Früher als erwartet haben CANDLEMASS, die sich zweifellos als Vorreiter der "ne...
DEMON - Taking The World By StormRH #35 - 1989
Es ist schon komisch, mitansehen zu müssen, wie eine großartige Band nach sech...
WHITE LION - Big Game
Nichts gegen guten Kommerzrock, aber mit "Big Game" haben es WHITE LION doch etw...
DORO - Force MajeureRH #32 - 1989
Was sich in der Vergangenheit schon oft andeutete und als unbestätigtes Gerüch...
DESTRUCTION - Live Without SenseRH #31 - 1989
DESTRUCTION: Ein Name, der, obwohl in letzter Zeit etwas in Vergessenheit gerate...
TANKARD - Alien (Mini-LP)RH #31 - 1989
Ein "Muß" für totale TANKARD-Fans dürfte wohl diese 5-Track-EP darstellen, di...
U.D.O. - Mean MachineRH #31 - 1989
Mit seinem ersten Solo-Album "Animal House" trat Udo Dirkschneider schon vor Jah...
CANDLEMASS - Ancient DreamsRH #30 - 1988
Die Schweden CANDLEMASS waren die Underground-Sensation des Jahres '87 und brach...
MOTÖRHEAD - No Sleep At All (Live)RH #29 - 1988
Eine Kritik zu dieser Scheibe erübrigt sich ja fast schon. MOTÖRHEAD sind eine...
TANKARD - The Morning AfterRH #29 - 1988
"Chemical Invasion" war ja wohl eine der großen Überraschungen des letzten Jah...
EXCITER - ExciterRH #27 - 1988
Lange Zeit war es ruhig um EXCITER, letztes Lebenszeichen waren die Auftritte au...
KROKUS - Heart Attack
Das ist er also, der KROKUS Comeback-Versuch. Nachdem die Band auf den letzten A...
SAXON - DestinyRH #26 - 1988
Federn mußte das einstige FIagschiff der N.WO.B.H.M. in den vergangenen Jahren ...
DEMON - BreakoutRH #25 - 1987
Darauf hat wohl jeder Headbanger gewartet, der die ersten beiden DEMON-Werke "Ni...
NASTY SAVAGE - Abstract Reality
Wow! Diese Steigerung hätte ich NASTY SAVAGE nicht zugetraut! "Abstract Reality...
CANDLEMASS - NightfallRH #24 - 1987
Ein sehr gutes Debütalbum, hervorragende Kritiken für "Nightfall" in der engli...
U.D.O. - Animal HouseRH #24 - 1987
Udo Dirkschneiders Ausstieg (Rausschmiß?) bei Accept und die damit verbundenen ...
DESTRUCTION - Release From AgonyRH #23 - 1988
Ohne Zweifel die beste DESTRUCTION-LP! Über die Inhalte der einzelnen Titel hab...
DIO - Dream EvilRH #23 - 1987
Enttäuschend ist für mich R.J. Dios neues Album ausgefallen (hatte ich an sich...
TANKARD - Chemical InvasionRH #23 - 1987
Nach dem eher mittelmäßigen Debüt "Zombie Attack" hatte ich wahrlich nicht al...
VICIOUS RUMORS - Digital DictatorRH #23 - 1987
"Soldiers Of The Night"' ließ die Metal-Gemeinde aufhorchen, doch die diversen ...
WHITE LION - PrideRH #23 - 1987
Eine der hochgelobtesten neuen Bands sind WHITE LION, das Quartett, das mit "Fig...
NASTY SAVAGE - Indulgence
Auch NASTY SAVAGE ist mit "Indulgence" ein sehr gutes Nachfolgealbum gelungen, d...
DESTRUCTION - Mad ButcherRH #20 - 1987
Auf diese EP sind wir ja schon in unserem Interview ausführlicher eingegangen. ...
KROKUS - Alive And Screamin'
KROKUS, die vor sechs, sieben Jahren als eine der hoffnungsvollsten Newcomerband...
WHITE LION - Fight To Survive
Warum diese Platte erst 1986, d.h. zwei Jahre (!) nachdem man sie in den Frankfu...
SAXON - Rock The NationsRH #19 - 1986
"Hier sitz' ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor." Genauso ist ...
MOTÖRHEAD - OrgasmatronRH #18 - 1986
Lemmy hat wieder zugeschlagen! Aber das konntet ihr ja auch in unserer Titelstor...
TANKARD - Zombie AttackRH #18 - 1986
Mit "Zombie Attack" bringen TANKARD eins der mit Abstand lustigsten und besten T...
DESTRUCTION - Eternal DevastationRH #17 - 1986
Nach dem Riesenerfolg "Infernal Overkill" legen DESTRUCTION mit dieser Scheibe n...
VICIOUS RUMORS - Soldiers Of The NightRH #15 - 1985
Jawoll!! Da isse!!!! Nach der schier endlosen Wartezeit von zwei Jahren nun endl...
NASTY SAVAGE - Nasty Savage
Da auf diese Scheibe alle Insider-Fans eh schon lange gewartet haben und jeder R...
SAXON - Innocence Is No ExcuseRH #14 - 1985
Ein solch starkes Album hätte ich nach der Single-Auskopplung 'Back On The Stre...
DIO - Sacred HeartRH #13 - 1985
Warum existiert momentan eine so starke Underground-Szene im HM? Warum wenden si...
EXCITER - Long Live The LoudRH #12 - 1985
Was auf der Tour mit Accept schon abzusehen war - auch auf der neuen LP geben EX...
DESTRUCTION - Infernal OverkillRH #11 - 1985
Soeben erreicht uns auch das Advance-Tape des neuen DESTRUCTION-Albums, das im M...
DESTRUCTION - Sentence Of DeathRH #9 - 1984
Seit Veröffentlichung ihres Demos sind die Bremer DESTRUCTION für mich nach Ru...
MOTÖRHEAD - No RemorseRH #8 - 1984
Nun ist es also da, das "Best of"-Album von Lemmy & Co. Doch bevor ich die Musik...
DIO - The Last In LineRH #7 - 1984
Mit "The Last In Line" haben DIO wieder ein absolut überzeugendes Werk abgelief...
JAG PANZER - Ample DestructionRH #7 - 1984
Nach ihrer recht guten EP stellt die kalifornische Gruppe nun, verstärkt um ein...
TWISTED SISTER - Stay HungryRH #7 - 1984
Ich bin wohl so ziemlich der einzige (zusammen mit Uwe), dem diese Platte gefäl...
EXCITER - Violence And ForceRH #5 - 1984
Nach der geilen LP "Heavy Metal Maniac" haben EXCITER es wieder fertiggebracht, ...
SAXON - CrusaderRH #5 - 1984
"Power And The Glory" war für mich bislang die beste SAXON-LP. Natürlich erwar...
DIO - Rainbow In The DarkRH #3 - 1983
Auf der A-Seite finden wir mit 'Rainbow In The Dark' eine Auskopplung eines der ...
MOTÖRHEAD - Rock´n´Roll1987
Nach der 84er Best-of-plus-Scheibe "No Remorse" arbeitete Lemmy wieder mit zwei ...
KROKUS - Hardware
Die Schweizer KROKUS waren neben den Franzosen Trust die „definitive“ Antwor...
CANDLEMASS - Nightfall1987
Bereits auf ihrem Debüt „Epicus Doomicus Metallicus“ zeigten die Schweden C...
DIO - Holy Diver1983
Es spricht für die Qualität Ronnie James Dios, dass bereits sein Solo-Debüt z...
HANOI ROCKS - Back To Mystery City
HANOI ROCKS waren ihrer Zeit ein wenig voraus. Anfang der Achtziger krähte jede...
JAG PANZER - Ample Destruction1984
Wenn ein Bandname als Synonym für Power Metal gilt, dann JAG PANZER. Und das zu...
GAMMA RAY - Land Of The Free1995
Eigentlich stand Melodic Metal-Gott Kai Hansen vor einem Scherbenhaufen, denn na...
EXCITER - Heavy Metal Maniac1983
Es ist müßig zu überlegen, wie das erste Speed Metal-Album der Hard´n´Heavy...
NASTY SAVAGE - Nasty Savage
Im Jahre 1986 warfen NASTY SAVAGE ihr etwas unterbewertetes Debüt auf den Markt...
SAXON - Denim And Leather1981
Hach, waren das noch Zeiten! Kaum hatte sich der Wirbel um „Wheels Of Steel“...
DESTRUCTION - Infernal Overkill1985
1985 war es, zumindest in der Provinz, unüblich, den Kunden eines Plattenladens...
DEMON - The Unexpected Guest1982
Nach ihrem nicht weniger genialen Debüt „Night Of The Demon“ konnten DEMON ...
VICIOUS RUMORS - Digital Dictator1987
Ein typischer Power-Metaller stammt aus Italien oder Schweden und stakst mit ner...
TWISTED SISTER - You Can´t Stop Rock´n´Roll1983
Jeder S.M.F. („sick muthafuckin´friend of TWISTED SISTER) liebt diese Scheibe...
MOTÖRHEAD - 19161991
Das hatte den alten Knarzbrüdern niemand mehr zugetraut: Nach den guten, aber e...
SAXON - Wheels Of Steel1980
Im elitären Kreis der Metal-Supporter des Wöhler-Gymnasiums in Frankfurt gab´...
SAXON - Strong Arm Of The Law1980
SAXON gehören wie Maiden, Priest, Rush, Manowar, Savatage, Metallica, AC/DC ode...
MOTÖRHEAD - Ace Of Spades1980
Meine Mutter ist schuld, dass ich MOTÖRHEAD-Fan bin. Nein, nein, meine Mutter h...
MOTÖRHEAD - Inferno2004
(48:32) Ihr fragt euch, warum ausgerechnet die neue MOTÖRHEAD Platte des Monat...