RH #99Interview

DESERT STORM

Mit Dampfhammer und Kettensäge

Über mangelnde Presseresonanz kann sich die Hamburger Thrash-Combo DESERT STORM wahrlich nicht beklagen. Gleich zweimal wurde ihre EP „Perspiration“ im Rock Hard rezensiert. Einer der Kritiker war Butterkeksfanatiker Michael Rensen, der mit den Nordlichtern telefonierte.

Sänger und Bassist Marco Scharfenort lässt im schnodderigen, typisch hanseatischen Plauderton erst einmal das Enstehen von „Perspiration“ Revue passieren.

»Wir haben das Teil komplett selbst produziert, was ungefähr 10.000 Mark gekostet hat. Ein ganzes Jahr ging für die Planung drauf und wir schrieben völlig neue Songs, um eine wirklich überzeugende Platte abliefern zu können. Uns war völlig klar, dass du heutzutage mit einem Demo nichts mehr erreichst und gerade im Thrashbereich ist es wahnsinnig schwer, an Größen wie Pantera oder Machine Head heranzukomen.«

DESERT STORM haben allerdings keinen Grund, zu kleine Brötchen zu backen. Der Sound ihrer EP lässt, ganz ohne Übertreibung, zahlreiche etablierte Thrash-Kapellen ziemlich alt aussehen.

»Im Studio hast du einfach geile technische Möglichkeiten. Beispielsweise haben wir im nachhinein die Frequenzen estra noch einmal angehoben, was der Scheibe zusätzlich Druck verleiht. Unser Drummer Alex hat das Ganze dann nach Produktionsende zusätzlich durch den Musikprozessor gejagt.«

Stilistisch lassen sich DESERT STORM zweifelsfrei der Dampfhammer- und Kettensägeriff-Fraktion zurechnen, wobei die Einflüsse von Dark Angel und Testament über modernen Hardcore...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen