RH #96Interview

MYSTIC FORCE

Kontinuität & Ausdauer

MYSTIC FORCE zählen schon seit Demo-Zeiten zu den Stammgästen im Rock Hard. Mehreren überschwenglich abgefeierten Tapes ließ die Power Metal-Formation bis heute drei Alben folgen, von denen das neueste („A Step Beyond“) zweifellos auch das bisher beste und ausgereifteste ist. Ein Beweis dafür, daß man nach dem Release von „The Eternal Quest“ nicht untätig gewesen ist. Bassist und Bandkopf Keith Menser entpuppte sich erwartungsgemäß als überaus angenehmer und sympathischer Gesprächspartner, wenngleich das Gespräch einen dramatischen Verlauf nahm. Aber der Reihe nach:

 

"Nach „The Eternal Quest“ hätten wir eigentlich mit Metal Church auf Tour gehen sollen. Das platzte jedoch, da sich Bobby (Hicks; vocals) das Bein brach. Anstatt herumzujammern, begannen wir mit dem Schreiben neuer Songs und gingen im Sommer ins Studio."

Läßt man die Demo-Compilation „Shipwrecked With The Wicked“ mal außer acht, war „The Eternal Quest“ das reguläre Debüt, bei dem die Band auf massig altes Material zurüchgreifen konnte. Diese Möglichkeit bestand beim neuen Album nicht mehr.

"Dennoch lief uns das Songwriting ganz locker von der Hand. Ich würde behaupten, daß wir uns ganz erheblich verbessern konnten, da wir mittlerweile ein eingespieltes Team sind und es uns immer leichter fällt, einen Song auf das Wesentliche zu reduzieren."

Die Wahl des Studios fiel auf das Kajem in Philadelphia, wo sich bereits mehrere namhafte Bands ihren Sound zimmern ließen.

"Yeah, Queensryche haben dort Teile von...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen