RH #286Interview

JOHN WAITE

Extrem sexy

JOHN WAITE, auch durch seine Platten mit The Babys und Bad English bekannt, bringt mit „Rough & Tumble“ sein zehntes Soloalbum raus, das den Herzschmerz des 55-Jährigen auf rockige Weise verarbeitet. Beim Interview wird deutlich, dass der Sänger von Hits wie ´Missing You´ wieder aus vollem Hals lachen kann.

John, dein zehntes Album ist auch für dich eine spezielle Platte, wie man lesen konnte. Warum?

»Für mich ist das neue Album etwas Besonderes, weil seit der letzten Studioplatte viel Zeit vergangen ist und ich weltweit unzählige Gigs gespielt habe, die großen Einfluss auf das neue Material hatten. Ich habe Songs geschrieben, die viel mehr mit Rockmusik zu tun haben als mit Singer/Songwriter-Sachen. Ich hatte solchen Spaß mit meiner Band, dass „Rough & Tumble“ als Resultat nur so klingen konnte.«

Nach deinem letzten Album wurde es zunächst ruhig um dich.

»Es gab aber keinen richtigen Grund für eine längere Pause zwischen der letzten Platte „Downtown: Journey Of A Heart“ und dem neuen Werk. Die letzte Scheibe hatte ich eigentlich nur für Europa aufgenommen, um endlich dort touren zu können. Im Zuge dieser Aufnahmen bekam ich Lust, die großen Hits neu aufzunehmen, zumal Alison Krauss auf mich zukam, so dass ich mit ihr ´Missing You´ und außerdem eine akustische Version von ´When I See You Smile´ rausbrachte. Die Single lief gut, aber das Album nicht, so dass ich irgendwann dachte: Niemand liebt mich mehr (lacht). Ich bin also auf Tour gegangen, dann kam das Livealbum raus,...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen