RH #286Interview

SOCIAL DISTORTION

Detective Ness ermittelt

SOCIAL DISTORTION sind nicht gerade eine Band, die in der letzten Zeit Alben im Akkord veröffentlicht hat. Auch für „Hard Times And Nursery Rhymes“ ließen sich die Südkalifornier sieben Jahre Zeit. Doch das Warten hat sich gelohnt, denn Bandboss Mike Ness lotet mit den aktuellen Songs nicht nur die Genregrenzen seiner Combo neu aus, sondern berührt seine Fans in den Texten wieder mal mit grundehrlichen Emotionen, Geschichten aus seinem Leben und einer familiären Begegnung mit sich selbst.

Mike, lass uns die Frage hinter uns bringen, die dir sicherlich alle stellen werden.

»Ich weiß schon, wie sie beginnt: „Warum? Warum? Warum?“«

Genau. Warum liegen zwischen der Veröffentlichung eurer letzten Studioplatte „Sex, Love And Rock´n´Roll“ und der neuen Scheibe wieder sieben Jahre?

»Ich habe neben der Band auch noch ein Familienleben, das ich sehr ernst nehme. Es ist manchmal unglaublich schwer, diesen total unterschiedlichen Welten im gleichen Maße gerecht zu werden. Zudem waren wir mit der Band viel auf Tour. Man kann einfach kein Album schreiben, während man tourt. Aber immerhin sind es nicht acht Jahre Abstand wie beim letzten Album (lacht). Zu meiner Verteidigung kann ich sagen, dass ich direkt nach der Veröffentlichung des letzten Albums begonnen habe, neue Songs zu schreiben. Einige spielen wir auch schon seit drei oder vier Jahren.«

Lebst du immer noch im Süden Kaliforniens in Orange County?

»Ja.«

Skatest und surfst du auch noch?

»Mit dem Skaten habe ich aufgehört, weil...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen