RH #285Titelstory

ACCEPT

DIE DICKSTEN DINGER DES JAHRES - ACCEPT

Vollkommen überwältigt

Das Comeback des Jahres 2010 lieferte mit Sicherheit die deutsche Stahlschmiede ACCEPT. Dachte man spätestens seit dem 1989er „Eat The Heat“-Album, dass diese Band ohne ihren etatmäßigen Sänger Udo Dirkschneider nicht funktionieren würde, belehrte sie uns diesmal eines Besseren.

Im Grunde genommen hatte niemand mit einer Rückkehr von ACCEPT gerechnet, und nachdem bekannt wurde, dass die Band ohne Dirkschneider einen neuen Versuch starten würde, war die Skepsis zunächst groß. Das konnte man auch am Pfingstwochenende im Gelsenkirchener Amphitheater spüren. Vor der Bühne (und nicht nur dort) wurde es kurz vor dem ACCEPT-Auftritt richtig voll. Jeder war neugierig, manche wollten die Band scheitern sehen, andere freuten sich einfach auf die Show. Eventuelle Zweifel waren aber schon nach wenigen Songs verflogen, denn schnell stellte sich heraus, dass Mark Tornillo seine Rolle sehr überzeugend ausfüllen kann und auch der Rest der Band in absoluter Topform ist.

Gefunden hatten ACCEPT ihre neue Frontröhre eher zufällig.

»Peter Baltes und ich jammten im Studio eines Freundes, um ein bisschen Dampf abzulassen«, blickt Wolf Hoffmann zurück. »Irgendwie machte das ohne Sänger aber keinen richtigen Spaß. Ein Bekannter empfahl uns dann einen Typen, der in der Gegend wohnte und unsere Sachen kennen würde. Uns wäre es in diesem Moment egal gewesen, wer mit uns zockt. Nur nett musste er sein. Schließlich spielten wir ja nur zum Spaß und ohne Hintergedanken. Tja, und...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

ACCEPT12.01.2018HamburgMehr! TheaterTickets
ACCEPT13.01.2018FilderstadtFilharmonieTickets
ACCEPT14.01.2018MünchenTonhalle Tickets
ACCEPT16.01.2018LeipzigHaus Auensee Tickets
ACCEPT17.01.2018BerlinHuxley´s Tickets
ACCEPT19.01.2018GeiselwindEventzentrumTickets
ACCEPT24.01.2018CH-ZürichKomplex 457 Tickets
ACCEPT02.02.2018SaarbrückenGarageTickets
ACCEPT03.02.2018CH-LausanneLes DocksTickets
ACCEPT04.02.2018FrankfurtBatschkapp Tickets
ACCEPT09.02.2018OberhausenTurbinenhalle Tickets

ReviewsACCEPT

The Rise Of ChaosRH #363 - 2017
Nuclear Blast/Warner (46:27)Unser Chef-Kaiser wagte sich als Erster aus der Deck...
Restless And LiveRH #356 - 2016
(Nuclear Blast/Warner)ACCEPT beginnen das neue Jahr laut, bunt und heftig: „Re...
Blind RageRH #328 - 2014
Nuclear Blast/Universal (58:38)Hut ab! Neben Kreator gibt es momentan keine ande...
StalingradRH #299 - 2012
Nuclear Blast/Warner (51:39) Haben sie es nun geschafft oder nicht? Ist „Stal...
Blood Of The NationsRH #280 - 2010
Nuclear Blast/Warner (67:37) Damit konnte wirklich keiner rechnen! 14 Jahre n...
Accept All Areas - WorldwideRH #127 - 1997
Auf der wohl allerletzten offiziellen ACCEPT-Scheibe gibt's in Form einer Doppel...
PredatorRH #105 - 1996
Eins vorweg: Die Tatsache, daß ACCEPT im Interview dieser Ausgabe derart offen ...
Death RowRH #90 - 1994
Mit einiger Berechtigung wurde das Comeback von ACCEPT in den einschlägigen Med...
Objection OverruledRH #69 - 1993
Udo Dirkschneider und ACCEPT gehören zusammen wie die Faust aufs Auge, der Arsc...
Staying A LifeRH #43 - 1990
Mit vorliegender Live-Scheibe gilt es nun endgültig Abschied zu nehmen von eine...
Eat The HeatRH #32 - 1989
Tja, wie ist sie nun geworden, die LP der "neuen" ACCEPT? Zunächst einmal möch...
Russian RouletteRH #16 - 1986
Über "Russian Roulette" brauche ich an dieser Stelle wohl keine großen Worte m...
Metal HeartRH #11 - 1985
Damit wären die goldenen "Restless & Wild"-Zeiten für ACCEPT endgültig vorbei...
Balls To The WallRH #3 - 1983
Zuerst sollte diese Scheibe LP des Monats werden, doch leider hat mich die neue ...
Breaker1981
Als ACCEPT 1981 ihr drittes Album „Breaker“ veröffentlichten, setzten sie d...
Balls To The Wall1983
Bei der Besprechung dieses Klassikers hatte unser werter Herausgeber offenbar ke...
Restless And Wild1982
Es gibt Momente im Leben eines Metal-Fans, die man sein ganzes Leben nicht vergi...