RH #285Seziertisch

DEF LEPPARD

Seziertisch

Während Zyniker DEF LEPPARD gerne vorwerfen, spätestens seit dem „Hysteria“-Album nicht eine einzige relevante Platte veröffentlicht und mit ihren poppigen Produktionen und ausgefeilten Vokal-Arrangements die Blaupause für den Siegeszug von Boybands wie Backstreet Boys oder Take That geliefert zu haben, bemühen Fans als Argument für die Klasse des Quintetts gerne die Statistik. Weltweit haben DEF LEPPARD bis zum heutigen Tag fast 70 Millionen Platten abgesetzt und sind zusammen mit Led Zeppelin, den Beatles, Pink Floyd und Van Halen eine von nur fünf Rockbands, die mit zwei aufeinanderfolgenden Studioalben in den USA mindestens zehn Millionen Einheiten verkauften. Sind die Briten also verkannte Genies, oder warteten sie lediglich mit dem richtigen Sound zur richtigen Zeit auf?

Unverzichtbar

HIGH´N´DRY

(Vertigo, 1981)

DER entscheidende Baustein für spätere Höhenflüge und das Album, das DEF LEPPARD bis zum heutigen Tag von ihrer aggressivsten Seite präsentiert. Ob es daran liegt, dass das Debüt von der englischen Presse wegen seiner zu polierten, „amerikanischen“ Ausrichtung verrissen wurde (der Auftritt beim prestigeträchtigen Reading-Festival gerät zum Desaster, als das Publikum den Fünfer mit Flaschen bombardiert) oder daran, dass ein gewisser John „Mutt“ Lange auf dem Produzentensessel Platz nimmt - „High´n´Dry“ überzeugt mit Killer-Songs, Killer-Riffs, Hooks für die Ewigkeit und einer Produktion, die die Band auf das nächste (Erfolgs-)Level hievt. ´Let It Go´,...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsDEF LEPPARD

And There Will Be A Next Time...RH #359 - 2017
(Eagle Vision/Universal)Erinnert ihr euch noch daran, wie ich vor knapp zwei Jah...
Def LeppardRH #342 - 2015
Earmusic/Edel (54:25)Darf man das neue Album einer Band wie DEF LEPPARD, die wä...
Mirrorball - Live & More
Bludgeon Riffola/Mailboat (119:27) Sie haben´s tatsächlich getan: Auch wenn d...
Songs From The Sparkle LoungeRH #253 - 2008
(39:24) DEF LEPPARD waren nie eine "richtige" Metal-Band, und das sind sie au...
Yeah
(47:28) Schöne Sache, so eine musikalische Reise zurück in die eigene Jugend....
Best Of
(151:51) In gleich zwei Konfigurationen, nämlich als reguläre CD und als lim...
X
Unter mangelndem Selbstbewusstsein hat DEF LEPPARD-Frontmann Joe Elliott noch ni...
Euphoria
Schon der Titel des mittlerweile neunten DEF LEPPARD-Albums macht klar, daß sic...
Slang
Joe Elliott hatte bereits im Vorfeld der Albumveröffentlichung die stilistische...
Retro Active
Kein wirklich neues Album, dieses, aber damit war ja nun auch wirklich nicht zu ...
AdrenalizeRH #60 - 1992
"Adrenalize" als bloßen Aufguß von "Hysteria" zu bezeichnen, mag etwas zu weit...
HysteriaRH #23 - 1987
Nicht-DEF LEPPARD-Fans brauchen erst gar nicht weiterlesen, für die dürfte die...
First Strike
Ätsch, reingelegt! Dies ist NICHT die neue DEF LEPPARD! Irgend jemand ist auf d...
High´n´Dry1981
Durch die Erfolge der Nachfolge-Alben „Pyromania“ und „Hysteria“ hat die...
Pyromania1983
Nachdem sich schon mit dem Vorgänger-Album „High And Dry“ einiges für die ...