RH #285Interview

KETZER

BLACKENED THRASH - KETZER

Billiger Filterkaffee

Götz nannte KETZER aus dem Bergischen Land in Rock Hard 276 ohne Übertreibung „Deutschlands talentierteste Newcomer“. Die Veröffentlichung des „Satan´s Boundaries Unchained“-Nachfolgers (Obacht, Labels: neuer Vertragspartner gesucht!) ist für Ende 2011 anvisiert. Mit dem bereits auf dem Party.San vorgestellten ´He, Who Stands Behind The Rows´ stehen vier bis fünf neue Songs.

Ihr könnt sehr straight spielen, bietet in ´The Fire To Conquer The World´ aber auch virtuose Leadgitarren-Arbeit. Kennt ihr keine Angst davor, euch musikalisch weiterzuentwickeln?

»Wir haben eine andere Herangehensweise an die Musik als viele Bands, die vor allem spielen, um ihren Vorbildern Tribut zu zollen. Wir sind sicherlich unter anderem von denselben Bands beeinflusst, wollen aber vor allem etwas Neues schaffen. Das macht für uns den Reiz aus. Musikalische Weiterentwicklung ist für uns also sehr wichtig, allerdings nicht mit zwanghaften Experimenten oder um anderen etwas zu beweisen. Die Entwicklung muss natürlich geschehen. Eine Stagnation würde den Tod von KETZER bedeuten.«

Das Spiel mit Blasphemie und Okkultismus im Bandnamen, in Pseudonymen, Texten und Optik: Inwiefern gehört das unhinterfragt zum richtigen Thrash dazu, inwiefern ist es für euch mehr als nur ein Klischee?

»Es ist für uns insofern mehr als ein Klischee, als dass man diese Symbolik hervorragend als Plattform verwenden kann, um alles Mögliche widerzuspiegeln. Wir werden uns von der Thematik nicht komplett...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

MARDUK + BENEDICTION + DARVAZA + IZEGRIM + KETZER + NECROPHOBIC + OFFERBLOK + POSSESSION + SEPTICFLESH + SLÆGT + u.v.m.14.12.2018
bis
15.12.2018
Eindhoven, EffenaarEINDHOVEN METAL MEETINGTickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen