RH #285Interview

YNGWIE MALMSTEEN

Arschgeiler Edelmann

Interviews mit YNGWIE MALMSTEEN sind immer eine echte Wundertüte: Ein übergroßes Ego, Rockstargehabe, aber auch köstliche Situationskomik sind an der Tagesordnung. Zudem lässt niemand Kritik lässiger an sich abperlen als der Meister der neoklassischen Shred-Gitarre. Kurzum: Malmsteen bleibt Malmsteen, und das ist auch gut so.

Hi Yngwie!

(Auf Deutsch:) »Hallo, meine deutsche Freund. Alles klar, mein Herr?«

Muss, Yngwie. Der Titel deines neuen Albums „Relentless“ („unerbittlich“, „unnachgiebig“) scheint mir eine gute Beschreibung für deinen Charakter bzw. deine musikalische Karriere zu sein.

»Tja, ich bin halt ein unerbittlicher Motherfucker (siehe dazu auch RH 101 - mbo). Ich bin extrem stur, ich mache alles hundertprozentig oder gar nicht. Wenn ich eine Gitarre anfasse, fängt sie Feuer. Viele der neuen Songs sind verdammt extrem. „Relentless“ ist der perfekte Albumtitel. Wie findest du das Album?«

Durchwachsen. „Perpetual Flame“ war aus diversen Gründen besser. „Relentless“ bringt es z.B. gerade mal auf sieben Songs mit Gesang und herzhafte acht Instrumentalstücke. Hast du momentan keinen Bock auf Sänger?

»Ist doch cool. Die Gitarre steht mehr im Vordergrund, trotzdem gibt´s mehr Nuancen, mehr Licht und Schatten. „Perpetual Flame“ war eine traditionelle Zusammenstellung von Songs. Diesmal habe ich die Platte als Gesamtkunstwerk im Blick gehabt.«

Warum singt Ripper Owens nur auf sechs Songs?

»Der Ripper gehört zusammen mit Mark Boals und Ronnie James Dio zu den drei...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsYNGWIE MALMSTEEN

RelentlessRH #285 - 2011
Rising Force/Soulfood (68:18) Für die Gitarristen und Yngwie-Jünger: Ja, de...
Perpetual FlameRH #259 - 2008
Rising Force/Rough Trade (68:54) Kaum jemand konnte sich vorstellen, dass Tim O...
Unleash The FuryRH #220 - 2005
(72:14) YNGWIE MALMSTEEN hat nicht nur 30 Kilo abgenommen und mit dem Saufen au...
Unleash The FuryRH #220 - 2005
YNGWIE MALMSTEEN hat 30 Kilo abgenommen und mit dem Saufen aufgehört, aber zick...
Attack!
Nach der nur minimal inspirierten und dementsprechend durchwachsenen Sound-Katas...
War To End All WarsRH #163 - 2000
Same procedure as last year? Aber klar doch! Dass der schwedische Maestro dem Re...
The Best Of 1990-1999RH #159 - 2000
Fucking heaven: Unser alter Lieblingsschwede ist zwar - mit Verlaub - ein reichl...
AlchemyRH #150 - 1999
Nach seinem Ausflug ins Klassik-Fach ("Concerto Suite For Electric Guitar And Or...
Concerto Suite For Electric Guitar And Orchestra In E Flat MRH #148 - 1998
Ein Langhaariger mit einer Fender Stratocaster steht als Solist vor einem kurzge...
Live!!RH #140 - 1998
Zwei Ausrufezeichen? Wer hat sowas nötig? Der Albumtitel sagt so einiges über ...
Facing The AnimalRH #129 - 1997
In der Abteilung „Ich kopier' mich immer wieder selbst“ gibt es wohl keinen ...
InspirationRH #114 - 1996
Wenn ein begnadeter Musiker wie YNGWIE MALMSTEEN ein Album herausbringt, das aus...
Magnum OpusRH #100 - 1995
Musiker. Einige werden für so uncool gehalten, daß es ein Wunder ist, daß sie...
The Seventh SignRH #83 - 1994
Malmsteen auf dem Weg back to the roots? In der Tat! Die Hoffnung, noch dem Weic...
Fire & IceRH #59 - 1992
Das Geläster ist immer noch groß, aber Yngwie Malmsteen zählt für Sturköpfe...
EclipseRH #40 - 1990
Auch wenn Joe Lynn Turner nicht mein Lieblingssänger ist und der letzten Studio...
Trial By Fire - Live In LeningradRH #36 - 1989
Nun hat es auch Meister Yngwie hinter den eisernen Vorhang verschlagen. Ein Besu...
TrilogyRH #19 - 1986
Hier ist des Meisters dritter Streich. Um es gleich vorneweg zu sagen: Mit diese...
Marching OutRH #14 - 1985
Die erste RISING FORCE-LP war zwar auch ein Hammer, dürfte den meisten aber etw...
Rising ForceRH #11 - 1984
Was soll man schon über diese Platte schreiben? Ohne Zweifel ist Malmsteen eine...
Rising Force1984
Hätte ich damals geahnt, was diese Platte für Folgen haben würde, ich hätte ...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen