RH #284ToneZone

TONEZONE-SPECIAL - Hör mal, was da hämmert

Wissenswertes zum Thema Fußmaschinen für Einsteiger

 

Je nachdem, für welche Spielart des Metal man sich entscheidet, sind vor allem die Fußmaschinen einer extremen Belastung ausgesetzt, die sehr schnell zum Verschleiß führen kann. Gerade als Anfänger muss man hier oft Lehrgeld zahlen, auch weil man aufgrund der Konstruktion und eines vielleicht günstigeren Preises vielleicht zu einem Pedal greift, mit dem auch absolute Vollprofis keine anständige Geschwindigkeit oder Power hinbekommen würden.

Um euch einen kleinen Einblick in die Welt der Fußmaschinen zu geben, haben wir uns mal wieder auf den Weg zum Fachgeschäft unseres Vertrauens gemacht, dem Musikhaus Jellinghaus in Dortmund, und uns dort bei Verkäufer Ibo ein paar Tipps geholt, worauf es beim Thema Fußmaschinen zu achten gilt. Neben den im folgenden Text erwähnten Modellen und Herstellern gibt es natürlich noch zahlreiche andere Firmen und Modelle. Aber eine auch nur annähernd komplette, aktuelle Marktübersicht hätte den Rahmen dieses Specials gesprengt.

 

Ibo, was sind auf den ersten Blick die markantesten Unterschiede bei Fußmaschinen?

»Wenn man in den letzten Jahren eine Fußmaschine gekauft hat, war eines der entscheidenden Auswahlkriterien, ob man eine runde oder exzentrische Kettenführung bevorzugt. Bei der exzentrischen Kettenführung hat das Antriebsrad der Kette an einer bestimmten Stelle einen Winkel, wodurch der Schlägel kurz vor dem Auftreffen auf das Fell noch mal extra beschleunigt wird und...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.