RH #284Titelstory

DREAM THEATER

A Change Of Seasons

Es ist eines der größten Erdbeben, die die Prog-Metal-Szene je in ihren Grundfesten erschütterten: Mike Portnoy hat seine Band DREAM THEATER verlassen. Grundsätzlich äußern sich sämtliche Beteiligten in der Presse nicht zu dem Split, für Rich Wilson, den Verfasser der autorisierten Bandbiografie „Lifting Shadows“, machten alle fünf - Mike Portnoy, John Petrucci, James LaBrie, John Myung und Jordan Rudess - jedoch eine Ausnahme.

Am Nachmittag des 30. August 2010, eines selbst für New Yorker Verhältnisse ungewöhnlich feuchten Montags, treffen sich die Bandmitglieder von DREAM THEATER, um ihre Zukunftspläne festzuzurren. Als Location hat man das Affinia Manhattan ausgewählt, ein imposantes Sandsteinhotel an der Seventh Avenue, in dem der Bandmanager eine vornehme Suite reserviert hat, damit die Musiker in aller Ruhe über die Aufnahmedetails des „Black Clouds & Silver Linings“-Nachfolgers sprechen können. Da Mike Portnoys Abstecher zu Avenged Sevenfold sich dem Ende zuneigt (er war eingesprungen, um den Kaliforniern nach dem Tod ihres Drummers The Rev unter die Arme zu greifen), scheint die Marschrichtung klar zu sein. Doch Portnoy verkündet wie aus dem Nichts, dass er die Band eine Weile auf Eis legen möchte - ein Vorschlag, der eine Woche später dazu führt, dass er DREAM THEATER verlässt.

Unterhält man sich heute mit Gitarrist John Petrucci darüber, ist unüberhörbar, dass er auf Fragen mit einem verständlichen Zögern in der Stimme antwortet, sorgsam darauf bedacht, nichts zu...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsDREAM THEATER

The AstonishingRH #345 - 2016
Sie versuchen es noch mal. Nachdem DREAM THEATER 2011 mit „A Dramatic Turn Of ...
Breaking The Fourth WallRH #330 - 2014
(Roadrunner/Warner)DREAM THEATER-Allessammler haben mittlerweile sieben offiziel...
Live At Luna ParkRH #319 - 2013
DVD des Monats(Eagle Vision/Edel) Kaum ist unser DREAM THEATER-Seziertisch ver...
Dream TheaterRH #317 - 2013
Roadrunner/Universal (68:07)Eigentlich setzen DREAM THEATER ihren auf dem fabelh...
Dream TheaterRH #317 - 2013
Roadrunner/Universal (68:07) Eigentlich setzen DREAM THEATER ihren auf dem fabe...
A Dramatic Turn Of EventsRH #292 - 2011
Roadrunner/Warner (77:05) Auch wenn es Mike Portnoy nicht gerne hören wird: Se...
Black Clouds & Silver Linings (Deluxe Collector´s Ed. Box)RH #268 - 2009
Bei Roadrunner USA für 132 Dollar zu haben, schlägt die umfangreichste Version...
Black Clouds & Silver LiningsRH #266 - 2009
Roadrunner/Universal (75:40) Wegen übertriebener Härte standen DREAM THEATE...
Greatest Hit (...And 21 Other Pretty Cool Songs)RH #252 - 2008
(137:38) Mit „Greatest Hit (...And 21 Other Pretty Cool Songs)“ blicken DRE...
Systematic ChaosRH #241 - 2007
Roadrunner/Warner (78:46) So druckvoll und organisch wie auf „Systematic Chao...
OctavariumRH #218 - 2005
(76:03) „Octavarium“ erreichte uns leider erst einen Tag vor Redaktionsschl...
Live At BudokanRH #210 - 2004
Man merkt dieser Doppel-DVD an, dass die großen Golderfolge des Traumtheaters s...
Live At BudokanRH #209 - 2004
(165:12) DREAM THEATER sind und bleiben eine Band der Superlative - und sie we...
Dream Theater
Beinharte Traumtheater-Fans haben diese beiden Live/Clip/Studioimpressionen/Reis...
Rock Discipline
Hierbei handelt es sich um eine Neuauflage des vor ein paar Jahren erschienenen ...
Train Of ThoughtRH #200 - 2003
(69:24) Man merkt „Train Of Thought“ überdeutlich an, dass DREAM THEATER n...
Six Degrees Of Inner TurbulenceRH #177 - 2002
Nein, DREAM THEATER haben ihr Meisterwerk „Scenes From A Memory“ nicht toppe...
Live Scenes From New YorkRH #176 - 2001
Die meisten DREAM THEATER-Fans werden dieses ultimative Live-Package bereits auf...
Scenes From A MemoryRH #150 - 1999
Jaaaaa!!! Das Wunder ist tatsächlich geschehen!! DREAM THEATER haben es mit ihr...
Once In A LivetimeRH #138 - 1998
Wie war das noch gleich? Vor ein paar Jahren ließen DREAM THEATER verlauten, si...
Falling Into InfinityRH #125 - 1997
Eine neuerliche Revolution ist ausgeblieben. Dieses Album dürfte unter den Fans...
A Change Of SeasonsRH #100 - 1995
Mehr als 20mal ist der 23minütige Titeltrack dieses Silberlings mittlerweile du...
AwakeRH #89 - 1994
Vier Jahre Kompositionszeit hatten DREAM THEATER für ihr barockes Underground-P...
Live At The MarqueeRH #77 - 1993
DREAM THEATER sind Perfektionisten. Auf dieser 45minütigen CD leistet sich die ...
Images And WordsRH #63 - 1992
Man dachte schon, das geniale Debüt von DREAM THEATER, "When Dream And Day...
When Dream And Day UniteRH #31 - 1989
Stellt euch vor, Yngwie und Rising Force-Keyboarder Jens Johansson gründen zusa...
Images And Words1992
Das ist sie: Die Blaupause für alle sinfonischen Progressive Metal-Bands, die i...
When Dream And Day Unite1989
„Diese Platte wird eines Tages mal den Status eines Kult-Albums haben, und DRE...