RH #283Interview

GHOST

Die letzte Stunde

Sie sind Fenriz´ heißeste Entdeckung des letzten Jahres, und es gibt kaum jemanden, der sich dem unglaublichen Suchtpotenzial ihrer Songs entziehen kann, sobald er anfängt, sich mit ihrer Musik zu beschäftigen. Die Rede ist von GHOST und ihrem fantastischen Debüt „Opus Eponymous“

Der Sound der Schweden besticht durch einen Mix aus Mercyful Fate, okkultem Siebziger-Jahre-Rock und eingängigen, fast schon poppigen Melodien. Sie würden ohne Zweifel als prägende Prä-Black-Metal-Band durchgehen, wenn es sie nicht erst seit zwei Jahren geben würde. Den Großteil der Mitglieder hat man schon in anderen Bands gehört und gesehen, aber sie treten fortan als namen- und gesichtslose „Ghouls“ auf, was man in etwa als Leichenfledderer oder aber auch als Bezeichnung für jemanden mit Hang zum Makabren im Allgemeinen übersetzen kann.

Diese Konstellation ergab sich, weil man laut eigener Aussage von der „Organisation“ mit der Gründung einer musikalischen Kunstzelle beauftragt wurde. Geister reden nicht gerne - und vor allen Dingen nicht viel. Eine Konversation mit der Zelle gestaltet sich recht einseitig. Die Antworten fallen knapp, aber ausreichend genug aus, um neben den ernsthaften Absichten einen feinsinnigen Humor zu erkennen. 20 Fragen an King Diamond - ohne Zweifel ein großer Einfluss für GHOST - würden wohl ausreichen, um ein Buch zu füllen. GHOST verfahren hier eher nach dem Prinzip „Let the music do the talking“. Während die Instrumental-Fraktion mit Mönchskutten und maskierten...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

GHOST14.02.2019StuttgartHanns-Martin-Schleyer-HalleTickets
GHOST15.02.2019BochumRuhrCongressTickets
GHOST17.02.2019HannoverSwiss Life HallTickets
GHOST18.02.2019HamburgSporthalle Tickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen