RH #283Interview

KING DIAMOND, MERCYFUL FATE

A History of Horror - Part II

King Diamond

Zwei Tage und eine Nacht zu Gast bei KING DIAMOND in Dallas, Texas: Herausgekommen ist dabei ein viereinhalbstündiges Interview, dessen ersten Teil ihr im letzten Heft lesen konntet, sowie ein kleiner DVD-Nachschlag für die kommende „Rock Guerilla“-Folge. Enjoy!

King, warum habt ihr MERCYFUL FATE damals aufgelöst? Warum konnten Hank Shermann, Michael Denner und du, die drei Hauptsongwriter, nicht mehr zusammen arbeiten?

»Anfangs waren unsere Einflüsse, Deep Purple, Captain Beyond, Ram Jam und so weiter, dieselben. Aber dann entwickelten wir uns in unterschiedliche Richtungen. Das wäre nicht weiter schlimm gewesen, wenn wir nicht auch als Privatpersonen auseinandergedriftet wären. Hank hatte auf einmal ganz andere Leute um sich herum und wollte andere Sachen ausprobieren. Er stand total auf Bands wie Mother´s Finest und wollte diese Vorliebe auch in seinem Songwriting ausleben. Dafür war aber bei MERCYFUL FATE kein Platz; das hätte nicht gepasst. Ich will hier gar nicht schlecht über Hank reden - immerhin war er immer ehrlich.«

Diese Differenzen zeichneten sich nach der Produktion von „Don´t Break The Oath“ ab?

»Genau, nach der „Don´t Break The Oath“-US-Tour - und es war ein Schock für uns alle. Wir hatten neue Riffs und Ideen für das nächste Album aufgenommen und stellten plötzlich fest, dass nicht mehr alles so gut zusammenpasste wie vorher.«

Hast du einige dieser Ideen später für KING DIAMOND verwenden können?

»Ja, ´The Candle´ zum Beispiel, oder auch ´The Portrait´....

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

Reviews

KING DIAMOND - Dreams Of HorrorsRH #330 - 2014
Metal Blade/Sony (109:16)Wer braucht heutzutage, im digitalen Zeitalter, noch ei...
KING DIAMOND - Give Me Your Soul... PleaseRH #242 - 2007
Massacre/Soulfood (54:07) Machen wir es kurz und schmerzlos: Mit „Give Me You...
KING DIAMOND - Deadly Lullabyes - Live (DCD)RH #211 - 2004
(41:57 & 48:16) Was haben digitale Gitarren auf einem Livealbum zu suchen?...
KING DIAMOND - The Puppet MasterRH #198 - 2003
(55:48) Nur Banausen können der Meinung sein, dass alle KING DIAMOND-Platten g...
KING DIAMOND - Abigail II: The RevengeRH #177 - 2002
Der Titel macht es bereits deutlich: Der Diamantenkönig hat sich an die Fortset...
KING DIAMOND - House Of GodRH #157 - 2000
KING DIAMOND ist wieder ganz der Alte! Nach den etwas schwächeren letzten Alben...
MERCYFUL FATE - 9RH #145 - 1999
Nach der für meine Begriffe etwas enttäuschenden "Dead Again"-Scheib...
MERCYFUL FATE - Dead AgainRH #133 - 1998
Obwohl die letzten Alben gutklassigen, traditionellen Metal aufboten, hat sich f...
KING DIAMOND - VoodooRH #131 - 1998
Länger als gewohnt hat es gedauert, bis ich mich mit dem neuesten KING DIAMOND-...
KING DIAMOND - The GraveyardRH #113 - 1996
Kühnemund hatte durchaus recht, als er in seiner Kritik zum neuen Mercyful Fate...
MERCYFUL FATE - Into The UnknownRH #112 - 1996
Wenn King Diamond ins Studio geht, egal ob mit MERCYFUL FATE oder seiner eigenen...
KING DIAMOND - The Spider's LullabyeRH #97 - 1995
The King is back! Nach den beiden Mercyful Fate-Comeback-Alben, die trotz erstkl...
MERCYFUL FATE - TimeRH #90 - 1994
"Time" ist Album numero zwo seit der MERCYFUL FATE-Reunion, und wie au...
MERCYFUL FATE - The Bell WitchRH #87 - 1994
Mit dieser Mini-CD tun sich MERCYFUL FATE keinen Gefallen, soviel vorweg. Zwar w...
MERCYFUL FATE - In The ShadowsRH #74 - 1993
Es ist, als wäre die Zeit vor acht Jahren stehengeblieben: "In The Shadows...
KING DIAMOND - A Dangerous MeetingRH #67 - 1992
Cash-in zur Reunion von KING DIAMOND und MERCYFUL FATE. Die 16 Tracks dieser Com...
KING DIAMOND - In Concert 1987 - AbigailRH #56 - 1991
Da liegt sie nun also vor, des Königs neue Kompilation. Haben oder Nichthaben, ...
KING DIAMOND - The EyeRH #44 - 1990
Es gab in der letzten Zeit vermehrt Kritiken an dem King aus Dänemark mitsamt s...
KING DIAMOND - ConspiracyRH #34 - 1989
"Rise from your grave, little sister!!! Rise! Rise!" KING DIAMOND ist wieder da....
KING DIAMOND - The Dark Sides (Mini-LP)RH #30 - 1988
"The Dark Sides" - wir erwähnten es in den News der letzten Nummer - ...
KING DIAMOND - ThemRH #27 - 1988
Die Genialität mancher Platten erkennt man eben erst später. "Abigail&quo...
MERCYFUL FATE - The BeginningRH #23 - 1987
Endlich mal eine sinnvolle Neuveröffentlichung. Die erste MERCYFUL FATE-EP. Die...
KING DIAMOND - AbigailRH #21 - 1987
...und der König heult wieder. Bei KING DIAMOND das gewohnte Bild: Wie auf der ...
KING DIAMOND - No Presents For ChristmasRH #15 - 1985
Endlich ein neues Lebenszeichen von der dänischen Königssirene, und um es von ...
KING DIAMOND - Fatal PortraitRH #15 - 1986
Tja, was soll ich noch über eine Platte schreiben, über die - obwohl noch nich...
MERCYFUL FATE - Don´t Break The OathRH #7 - 1984
Ganz frisch aus der Plattenpresse erreichte mich noch die neuste Scheibe der sat...
MERCYFUL FATE - MelissaRH #4 - 1983
Heil dir, Satan! MERCYFUL FATE sind wieder unter uns. Vielfach angekündigt - nu...
MERCYFUL FATE - Return Of The Vampire1992
Eine Compilation mit reichlich rarem Material aus den Anfangsjahren '81/'82. Roh...
KING DIAMOND - Abigail1987
Das zweite KING DIAMOND-Soloalbum war wie der Vorgänger „Fatal Portrait“ no...
MERCYFUL FATE - Melissa1983
1983 war ich eigentlich - wie jeder andere Banger auch in Frankfurt - so ´ne Ar...
MERCYFUL FATE - Don´t Break The Oath1984
„Don´t Break The Oath“ ist das perfekte Bindeglied zwischen der Black Metal...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen