RH #279Interview

SONS OF LIBERTY

Schöne neue Welt

Jon Schaffer gehört nicht zu den Zeitgenossen, die einfach mal ´ne Weile die Beine hochlegen. Der Iced-Earth-Mastermind hat mit SONS OF LIBERTY ein erstklassiges Soloprojekt aufgezogen, dessen Debüt „Brush-Fires Of The Mind“ als basischere Version seiner Hauptband durchgeht und ihm aus ganz besonderen Gründen am Herzen liegt. SONS OF LIBERTY sind Schaffers politische Plattform. Jon ist Vollblut-Metaller und zugleich von ganzem Herzen Patriot.

Genau genommen verdanken wir „Brush-Fires Of The Mind“ einem Erweckungserlebnis.

»So kann man das tatsächlich nennen«, beginnt der gerade seinen Zweitwohnsitz in Honduras einrichtende Amerikaner unser 45-minütiges Telefongespräch. »Ich schaffte es vor einiger Zeit, endlich mal Urlaub zu machen. Während meines gesamten Erwachsenenlebens hatte ich höchstens drei Wochen frei. Es war also wirklich nötig, weil ich komplett ausgebrannt war. Ich reiste nach Mittelamerika, um abzuschalten. Allerdings nutzte ich die Zeit vor allem, um mir den Zustand unserer Welt vor Augen zu führen und zu sehen, was hinter den Kulissen passiert. Wir alle sind Opfer von Hightech-Propaganda. Hätte mir jemand vor zwei Jahren gesagt, was hier wirklich abgeht, hätte ich ihn für verrückt erklärt. Eine wichtige Entdeckung, die meine Meinung änderte, war der MIAC-Report. Er ging an sämtliche Strafverfolgungsbehörden in den USA. Darin steht, dass Christen, Konservative, Befürworter der Gedankenfreiheit, strikte Verfassungsausleger, das Militär und Waffenbesitzer Terroristen seien, die die Sicherheit der USA bedrohen. Das sind unterm Strich genau die Leute, die mir am Herzen liegen. Irgendwas stimmt hier also nicht. Das Dokument stammt aus der Bush-Ära, kam aber unter Obama ans Tageslicht. Ich habe mich genauer in die Materie eingelesen und erkannte, dass beide Präsidenten Marionetten derselben Hintermänner sind. Obama weitet die Kriege aus, die Bush angezettelt hat, und untergräbt die Verfassung in hohem Tempo. Seitdem forsche ich in dieser Richtung, um die wahren Zusammenhänge zu erkennen. Ich stieß unter anderem auf die Federal Reserve Bank (die amerikanische Notenbank - jj). Es handelt sich dabei keineswegs um eine staatliche Einrichtung, sondern um ein Kartell privater Banker, die die US-Währung und somit auch jede andere Währung auf dem Planeten kontrollieren. Eine kleine Gruppe von Menschen überwacht die gesamte Weltpolitik und Weltwirtschaft.« ...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen