RH #277Lauschangriff

SOILWORK

Regelrecht schockierend

„SOILWORK stagnieren auf hohem Niveau“, so lautete der Vorwurf, den sich die Schweden in den letzten Jahren gelegentlich anhören mussten. Doch damit ist jetzt Schluss. Mit Peter Wichers kehrt einer der langjährigen Hauptsongwriter zur Band zurück, und gleichzeitig pusht Neueinsteiger Sylvain Coudret den Sound des Sextetts mit seiner Gitarre in neue Dimensionen. Und die sind alles andere als eintönig, wie auf dem am 2. Juli erscheinenden Album „The Panic Broadcast“ zu hören ist.

SOILWORK-Gründungsmitglied Peter Wichers ist nach fünf Jahren erstmals wieder auf einem Album der Schweden vertreten. Und das nicht nur als Gitarrist, sondern auch als Producer. Dafür musste sein Onkel Ola Frenning den Hut nehmen und wurde durch den Gitarristen Sylvain Coudret der Franzosen Scarve ersetzt. Ein Besetzungswechsel mit zumindest musikalisch positiven Folgen: »„The Panic Broadcast“ ist ein viel technischeres und progressiveres Album als der Vorgänger „Sworn To A Great Divide“«, stellt Frontmann Björn „Speed“ Strid zufrieden klar. »Unser Schlagzeuger Dirk Verbeuren hatte mehr Luft bei seinem Drumming, die Gitarren klingen viel fetter und spielen häufiger Soli. Und ich habe einige regelrecht schockierende neue Dinge mit meiner Stimme ausprobiert«, lacht Mister Strid.

Hat man den beeindruckenden Brutalo-Opener ´Late For The Kill, Early For The Slaughter´ hinter sich gebracht, dann beginnt man zu ahnen, in welchen variationsreichen Dimensionen sich SOILWORK mit „The Panic Broadcast“ bewegen....

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsSOILWORK

Death ResonanceRH #352 - 2016
Nuclear Blast/Warner (60:40)SOILWORK haben für „Death Resonance“ 13 durchge...
The Ride MajesticRH #340 - 2015
Nuclear Blast/Warner (49:58)SOILWORK haben die Krise um den zweifachen Ein- und ...
Live In The Heart Of HelsinkiRH #335 - 2015
(Nuclear Blast/Warner)Zwei Jahre nach der Veröffentlichung des gefeierten „Th...
Beyond The InfiniteRH #332 - 2014
Marquee (21:52)SOILWORK können sich nicht über mangelnde Kreativität beklagen...
The Living InfiniteRH #310 - 2013
Nuclear Blast/Warner (84:35) Einige haben die Band um Fronter Björn „Speed...
The Panic Broadcast
Nuclear Blast/Warner (47:54) Hand aufs Herz: Die letzten beiden SOILWORK-Albe...
Sworn To A Great DivideRH #246 - 2007
(41:51) Das neue SOILWORK-Werk fällt trotz des Ausstiegs von Peter Wichers geg...
Stabbing The DramaRH #214 - 2005
(42:46) Die Schweden haben zum richtigen Zeitpunkt das Ruder herumgerissen und ...
The Early Chapters
(24:35) Nun ja. Es ist legitim, dass Listenable, das erste Label der Senkrechts...
Figure Number FiveRH #192 - 2003
(40:50) Ist "Figure Number Five" schon jetzt die beste Metal-Platte ...
Natural Born Chaos
Neulich im Bus nach Schweinfurt: ?Albrecht, findest du die neue SOILWORK auch so...
A Predator´s Portrait
(45:50) Wo er Recht hat, hat er Recht! Es kommt zwar nicht oft vor, dass ich mit...
The Chainheart Machine
Schon mit ihrem '98er Debüt "Steelbath Suicide" gelang es den Schweden, mit ihr...
Steel Bath SuicideRH #134 - 1998
Ich werde einfach das Gefühl nicht los, daß Statements der Marke "In Schweden ...