RH #277Interview

HEAVEN SHALL BURN

Man darf auch Krieg sagen

Kurz, knackig und ausdrucksstark: „Invictus“, Lateinisch für „unbezwingbar“, haben HEAVEN SHALL BURN ihr neues Modern-Metal/Metalcore-Brett getauft. Es ist bereits ihr sechstes Studioalbum. Aus der Szene sind die sympathischen Thüringer mit der Vorliebe für vegane Cordon bleus, heftige Pit-Action und politische Statements schon lange nicht mehr wegzudenken. Gewohnt auskunftsfreudig spricht Gitarrist Maik Weichert über die teilweise tragischen Schicksale hinter den Texten, die neue Volkskrankheit Burn-out, Kulturrevolutionen und seine bevorzugten Zeichentrickserien.

Maik, auf eurem neuen Album startet ihr in den inoffiziellen dritten Teil der Ikonoklasten-Serie. Einmal mehr erzählt ihr unkonventionelle Heldengeschichten und beleuchtet etablierte Idole von anderen Seiten. Dabei werden fast ausschließlich historische Figuren thematisiert, die schon einige Jahre tot sind. Mangelt es an modernen Helden?

»Der Bildersturm ist ein bisschen schwierig, wenn man stürmen will, wo es noch keine Legende gibt. Bei den Ikonoklasten geht´s eher um Mythen, die sich bereits gebildet haben, und Helden, die lange vergessen sind. Mit Nelson Mandela zum Beispiel haben wir in der Vergangenheit aber auch schon modernere Figuren behandelt.«

Wer wäre ein moderner Held für dich?

»Erst letzte Woche habe ich mit einem geredet: Erich Loest, für mich einer der größten lebenden deutschen Schriftsteller. Er hat sich insbesondere in der DDR extrem für Meinungs-, Presse- und Kunstfreiheit eingesetzt und saß...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen