RH #276Interview

NEGURA BUNGET

Reise nach Hyperborea

NEGURA BUNGET sind die Pagan-Metal-Band der Stunde, und „Vîrstele Pamîntului“ lautet der Titel des ultimativen Genre-Meilensteins. Wer diesen nicht besitzt, sollte sich für seine Plattensammlung schämen. Wir sprachen mit dem 34-jährigen Schlagzeuger und Bandkopf Negru über das Scheitern der alten Bandbesetzung, neue Chancen und spirituelles Liedgut.

Negru, es kursieren verschiedene Versionen über den Split der alten Bandbesetzung. Vor allem dein ehemaliger Sänger Hupogrammos hat sich mehrfach lautstark geäußert. Wie lautet deine Sicht der Dinge?

»Ich habe die Wahrheit nicht für mich gepachtet, aber ich sage dir meine ehrliche Meinung: Die Band kam an einen Punkt, an dem es unmöglich wurde, dass wir drei - Hupogrammos, Sol Faur und ich - weiter zusammenarbeiten konnten. Nach einem Konzert in Deutschland informierten sie mich darüber, dass unsere Zusammenarbeit von nun an beendet sei. Wir hatten keinerlei Gespräche über einen Split geführt, sie wollten schlicht und einfach die Gemeinschaft beenden. Nun, da wir in der Vergangenheit diverse Differenzen hatten, war ich geistig auf ein mögliches Ende vorbereitet. Wie auch immer: Das Ende dieser Zusammenarbeit bedeutete für mich nicht das Ende der Band. Ich befasste mich mit der Zukunft und schmiedete Pläne. Als wir nach Hause kamen, sprach ich mit diversen Musikern über eine mögliche Zusammenarbeit, und als wir alle nötigen Details zusammengefügt hatten, verfasste ich ein offizielles Statement über das Ende des alten Line-ups und...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen