RH #273Lauschangriff

FINNTROLL

Eddie und die Froscharmee

 

Im letzten Rock-Hard-Interview scherzte Drummer Beast Dominator noch, dass in Zukunft vielleicht mit einer Discoplatte von FINNTROLL zu rechnen sei. Ganz so dramatisch ist es nicht gekommen, im Vergleich zum räudigen Vorgänger „Ur Jordens Djup“ hat man auf „Nifelvind“ den Anteil der Folkparts allerdings wieder erhöht und die Songs mit einer stattlichen Portion Pop-Appeal ausgestattet.

 

 

Hämeenlinna in Finnland, Anfang Dezember. Eigentlich müssten die geladenen Schreiber ins örtliche Theater gefahren werden, wo FINNTROLL ihren neuen Videoclip produzieren sollen. Doch auf einmal steht das Taxi in einem verlassenen Industriegebiet, von Theater keine Spur. Die Adresse stimmt, selbst die finnischen Promoter zeigen sich überrascht. Die Auflösung folgt auf dem Fuße: Das „Theater“ entpuppt sich als Requisitenwerkstatt, in der für die Dreharbeiten zum ´Solsagan´-Clip eine Art Höhle gebaut wurde. Der Regisseur freut sich, dass er für die Dekoration des Bodens sein altes Laub zur Verfügung stellen konnte: »Das Laub stammt aus meinem Vorgarten; der sieht jetzt richtig aufgeräumt aus.« Die Band selbst ist noch in der Maske, bevor zunächst jeder einzeln zur Performance gebeten wird. So bleibt genug Zeit, um abseits des Geschehens dem neuen Silberling „Nifelvind“ zu lauschen.

 

* Los geht´s mit dem mystischen, Soundtrack-artigen Intro ´Blodmarsch´, das noch am ehesten den Bogen zum durch und durch schwarzen Vorgängeralbum spannt.

 

* Der Opener ´Solsagan´ pendelt geschickt zwischen...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen