RH #272Lauschangriff

DARK TRANQUILLITY

Wer schneller trinkt, ist früher voll

DARK TRANQUILLITY sind eine Kreativschmiede sondergleichen. Es gibt heute kaum noch Bands, die nach einer 20-jährigen Karriere immer noch so herausragende Alben abliefern wie die schwedische Metal-Institution. Rock Hard war beim Studiobesuch in Göteborg beruhigt, dass das neue Werk „We Are The Void“ dabei keine Ausnahme bildet.

Am Tag unserer Ankunft werden wir erst mal in ein Göteborger Kino geladen, um der ausverkauften Premiere der just erschienenen „Where Death Is Most Alive“-DVD beizuwohnen. Im Anschluss zieht es die Pressevertreter samt Band ins „Henriksberg“, wo DARK TRANQUILLITY-Sänger Mikael Stanne als DJ fungiert. Die frühe Sperrstunde (zwei Uhr!) sorgt bei manchem Besucher für Verwunderung, die Göteborg-Fraktion hat hingegen die Zeit genutzt, um sich optimal zuzulöten. Dementsprechend zeigt sich Mikael beim Besuch im bandeigenen „Rogue Music“-Studio am nächsten Tag etwas verkatert.

»Wir haben gestern reichlich mit euch allen getrunken; deswegen leide ich heute ein wenig«, meint Mikael und nimmt einen ordentlichen Schluck aus seiner Konterbierflasche. Ansonsten ist der Fronter mit dem Ablauf der Premiere absolut zufrieden: »Die Vorbereitungen waren stressig, aber es hat alles gut geklappt. Wir hatten mit Slaughter Of The Bluegrass eine coole Band am Start, die den Abend mit einer Bluegrass-Version von ´Punish My Heaven´ eröffnet hat.«

 

Zusätzlich wurden die Besucher der Premiere mit einem besonderen Collector´s Item beglückt:

»Als wir merkten, dass einige Leute...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsDARK TRANQUILLITY

AtomaRH #354 - 2016
Century Media/Sony (49:40)„We Are The Void“ stürzte DARK TRANQUILLITY in ei...
ConstructRH #313 - 2013
Century Media/EMI (42:27) „Construct“ stellt nicht nur das zehnte DARK TRAN...
We Are The VoidRH #274 - 2010
»Das Grundthema des neuen Albums ist die Leere in uns allen. Weil wir es nicht ...
Yesterworlds - The Early Demos
DARK TRANQUILLITY Yesterworlds - The Early Demos Century Media/EMI (52:12) ...
FictionRH #240 - 2007
Century Media/EMI (45:51) Die Göteborger sind eine Klasse für sich. Das Sexte...
CharacterRH #213 - 2005
(48:10) Wie sich bereits beim Vorgänger „Damage Done“ ankündigte, haben d...
Lost To ApathyRH #211 - 2004
(17:26) Vorab zum neuen Album „Character“ erscheint diese ausschließlich ...
Live Damage
Das Herzstück dieser DVD ist ein 66-minütiges Konzert, mitgeschnitten im Febru...
ExposuresRH #205 - 2004
(141:44) Nope, leider ist das hier kein neues Studioalbum. „Exposures“ trä...
Live Damage
Dass die DVD nach der CD das nächste Abzock-Medium ist, dürfte sich mittlerwei...
Damage DoneRH #183 - 2002
Die Miterfinder des schwedischen Melodic-Death haben nicht auf der faulen Haut g...
HavenRH #159 - 2000
Müssen DARK TRANQUILLITY In Flames echt alles nachmachen? Nicht nur, dass sie e...
ProjectorRH #146 - 1999
DARK TRANQUILLITY haben lange gebraucht, um dahin zu kommen, wo sie heute sind. ...
The Mind´s IRH #121 - 1997
DARK TRANQUILLITY-Fans können aufatmen! Die fünf sympathischen Schweden haben ...
Enter Suicidial AngelsRH #116 - 1996
Nach jeder LP bringen die Schweden eine Mini heraus, um ihre Fans schon mal auf ...
The GalleryRH #105 - 1995
Schon 1993, als das Debüt 'Skydancer' herauskam, war die Death Metal-Truppe vie...