RH #271Schwatzkasten

LITA FORD

LITA FORD

Ruhig ist es um LITA FORD geworden, seit die Gitarristin und Sängerin mit ihrem Mann Jim Gillette, dem ehemaligen Frontmann der Glam-Band Nitro, und ihren zwei Söhnen das Leben auf einer einsamen Karibikinsel genießt. Mit „Wicked Wonderland“ versucht die 51-Jährige jetzt ein Comeback, dabei hat sie doch ein viel schöneres Hobby als Musik: Sex.

Lita, wann wurdest du geboren, und wie bist du aufgewachsen?

»Ich wurde am 19. September 1958 in London geboren. Manche Leute glauben, dass ich eigentlich Carmelita heiße, aber das ist falsch. Ich wurde als LITA FORD geboren, benutze also keinen Künstlernamen. Aufgewachsen bin ich in Hollywood, und mit 16 wurde ich Rockstar. Mit 17 kam meine erste Platte raus, als ich bei der Band The Runaways war.«

 

Wie lebst du heute?

»Mein Mann und ich leben auf einer einsamen Insel in der Karibik, die er in den 15 Jahren, die wir jetzt hier wohnen, immer weiter erschlossen hat, während ich unsere Kinder James (12) und Rocco (8) aufgezogen habe. Wir verließen Amerika, hörten mit der Musik komplett auf und waren völlig raus aus dem Business. Das Leben als Mutter ist aber genauso hart wie das Leben als Rockstar. Vor einem Jahr verspürte ich dann den Wunsch, wieder Musik zu machen. Jim ließ also alles stehen und liegen, wir stöpselten die Gitarren ein und begannen mit dem Songwriting.«

 

Hast du Geschwister?

»Nein, ich bin Einzelkind. Das ist einer der Gründe, warum ich selbst zwei Kinder haben wollte. Für mich war es sehr hart, als meine Eltern...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.