RH #271RH vor 10 Jahren

Teletubbies from hell

Rock Hard 151 entsteht unter härtestem Einsatz: Weder drohende Schläge noch miefige Promi-Pupse oder Höhenangst halten uns davon ab, euch ein schickes Dezember-1999-Heft zu servieren.

Eine unheilige Allianz aus evangelischer Kirche und konservativen Dorfpolitikern entdeckt ausgerechnet in den Schunkelbarden TANZWUT den Leibhaftigen. „Die sehen aus wie der Teufel selbst“, „Goethes ´Faust´ ist genauso ein Dreck“, „Ich werde beim Konzert beten“ und „Die Jugend ist schon genug versaut, das fängt bei Micky-Maus-Filmen an“, lallen die Landeier. Bei so viel Verbal-Diarrhöe schlägt sich sogar Schlagermutti Stefanie Hertel auf Seiten der Tanzwüteriche und fordert Toleranz. Außerdem wohnt das wahre Böse eh ganz woanders. Das weiß zumindest der damalige Teenieschlüpferstürmer und heutige Hausfrauenliebling Robbie Williams: »Take That hatten die Kreativität von geistig labilen Vollidioten und waren besessen vom Satan.«

Das ist allerdings bislang nicht zu MYSTIC CIRCLEs Graf von Beelzebub (hüstel...) vorgedrungen, der sich nach wie vor für den bösen Watz persönlich hält. Doch auch wenn dem Bandchef schon mal die Hand ausrutscht, wenn man ihn und seine Möchtegern-Black-Metal-Komiker eher lustig als evil findet, lässt sich Stappi Stappert in seinem Live-Review nicht davon abhalten, beim Anblick von „auf die Glatze montierten Teufelshörnern und ständig hin und her wabbelndem Latex-Brustpanzerimitat“ eher die „Teletubbies-Klientel“ als Zielgruppe zu vermuten. Dass die vorkaspernden...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.