RH #271Interview

WHILE HEAVEN WEPT

Liebe ist nicht für alle da

Nach zwei lupenreinen Doom-Klassikern outen sich die Amerikaner WHILE HEAVEN WEPT auf ihrer famosen dritten Full-length-Veröffentlichung „Vast Oceans Lachrymose“ als glühende Verfechter Fates Warnings zur John-Arch-Ära. Mainman Tom Phillips (g.) erklärt das Warum und macht auch im weiteren Verlauf des Interviews aus seinem Herzen keine Mördergrube.

Tom, es ist kein Geheimnis, dass Fates Warnings „Awaken The Guardian“ dein absolutes Lieblingsalbum ist. Stellt „Vast Oceans Lachrymose“ dementsprechend einen Tribut an diese Band dar, oder ist die Platte lediglich der nächste logische Schritt für WHILE HEAVEN WEPT?

»Lass mich eine Gegenfrage stellen: Sollte „Awaken The Guardian“ nicht das Lieblingsalbum ALLER Metalfans sein? Diese Platte ist das Magischste, das jemals auf Vinyl gepresst wurde, und sie hat auch nach über 20 Jahren nichts von ihrem Reiz verloren. Dennoch würde ich sagen, dass „Vast Oceans Lachrymose“ einfach nur der nächste logische Schritt für WHILE HEAVEN WEPT ist. Das Grundgerüst der Platte stand schließlich bereits, als wir den Vorgänger „Of Empires Forlorn“ aufgenommen haben. Diese Facetten waren also schon immer Teil unserer Musik, fanden bislang aber lediglich unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Aber auch wenn der Geist von Fates Warning mit John Arch heute genauso wie vor zwei Jahrzehnten allgegenwärtig ist, wollen wir letzten Endes nur wir selbst sein. Unsere Musik ist aufrichtig; sie hat Herz und Seele.«

 

Kannst du in Worte fassen, was die ersten...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

COVEN + WHILE HEAVEN WEPT + SORCERER + HÄLLAS + DAWN OF WINTER + STILLBORN + APOSTLE OF SOLITUDE + SMOULDER + ERIC CLAYTON AND THE NINE + THE WIZARDS16.11.2018
bis
17.11.2018
Würzburg, PosthalleHAMMER OF DOOMTickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen