RH #270Interview

NEVERMORE

»We are the sickest band in the world!«

Rund fünf Jahre werden vergangen sein, wenn NEVERMORE endlich ihren „This Godless Endeavor“-Nachfolger vorlegen. Nicht der immense Druck, eines der besten Metal-Alben des laufenden Jahrzehnts „toppen“ zu müssen, war der Grund für die lange Schaffenspause, sondern der Gesundheitszustand der Band.

»We are the sickest band in the world!«, lacht Sänger Warrel Dane, als wir uns in einem malerischen Örtchen namens Mooresville in den amerikanischen Südstaaten - genauer gesagt: in North Carolina - treffen, in dem sich die Band seit einigen Wochen verschanzt hat. Eine gute Stunde von der nächsten Großstadt entfernt, hat Produzent Peter Wichers (Soilwork) ein Urlaubshäuschen an einem See gemietet, zwei Tage lang Studio-Equipment hineingetragen und drei Viertel der Band - Gitarrist Jeff Loomis, Basser Jim Sheppard und Warrel - zum konzentrierten Arbeiten gezwungen. »The sickest band in the world - das kannst du deuten, wie du willst, hahaha! Kennst du eine beklopptere Band als uns?«

 

Nach zwei Tagen der schrägsten Anekdoten (in denen u.a. auch der Name Frank Albrecht - „Mister Albrockt“ - fällt) kann ich sagen: wenige. Zumindest sind die meisten „kranken“ Bands dieser Welt nicht halb so sympathisch wie NEVERMORE, die zwar grundsätzlich nichts anbrennen lassen (bezogen auf ALLE Arten des Spaßes), sich dabei aber nie wie degenerierte Arschlöcher aus Hollywood benehmen. NEVERMORE sind totale Chaoten, manchmal sogar Vollidioten - aber selbst im gesetzteren Alter immer noch die netten Jungs...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen