RH #270Interview

LYNYRD SKYNYRD

Bobbys Busenfreunde

Auch wenn LYNYRD SKYNYRD ihre größten Erfolge in den Siebzigern feierten, gehört die Band immer noch zu den Größen der amerikanischen Rockszene. Sänger Johnny Van Zant, der unter dem Pseudonym Kid Stone in einem Hotel in Phoenix residiert, sprach mit uns über das Erfolgsrezept der Band, Kid Rock und das neue Album „God & Guns“.

Johnny, LYNYRD SKYNYRD begehen mit dieser Tour ihr 45. Jubiläum - wie fühlt sich das an?

»Shit! Gibt´s die Band wirklich schon so lange? Ich selbst bin ja erst 50 Jahre alt (lacht). Es ist schön, dass uns die Fans immer noch sehen wollen und wir live spielen können.«

 

Gleichzeitig beweist das, dass der Name LYNYRD SKYNYRD wichtiger als die einzelnen Musiker ist.

»Auf jeden Fall. Unser Gitarrist Gary Rossington ist zwar das einzige verbliebene Gründungsmitglied und ganz klar der Kopf der Band, aber über LYNYRD SKYNYRD wird man noch reden, wenn wir alle unter der Erde liegen. Da bin ich mir ganz sicher.«

 

Was ist deiner Meinung nach der Hauptgrund für die Erfolgsgeschichte der Band?

»Von Anfang an hat mein Bruder Ronny über einfache Leute und Dinge, mit denen sich jeder identifizieren kann, geschrieben. Manches davon war politisch, manches nicht, aber diese Themen haben die Menschen berührt, und das tun sie auch heute noch. Der Song ´Skynyrd Nation´ auf dem aktuellen Album behandelt genau dieses Thema, denn wir vereinigen bei unseren Shows mittlerweile drei Zuschauer-Generationen. Die Fans spüren, dass wir genauso drauf sind wie sie. Das schweißt...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen