RH #266Interview

GORGOROTH

»Was andere sagen, ist irrelevant.«

 

Der Rechtsstreit um den Namen GORGOROTH wurde hinreichend im Rock Hard dokumentiert. Die beiden Ex-Bandmitglieder Gaahl und King, die ausführlich zu Wort kamen, haben den Streit letztlich verloren und unter dem Namen God Seed inzwischen eine eigene Band gegründet. GORGOROTH-Gründer Infernus, der bislang schwieg, schildert hier erstmals seine Sicht der Dinge.

 

 

Der Rechtsstreit um den Namen GORGOROTH wurde hinreichend im Rock Hard dokumentiert. Die beiden Ex-Bandmitglieder Gaahl und King, die ausführlich zu Wort kamen, haben den Streit letztlich verloren und unter dem Namen God Seed inzwischen eine eigene Band gegründet. GORGOROTH-Gründer Infernus, der bislang schwieg, schildert hier erstmals seine Sicht der Dinge.


Wie geht´s dir zurzeit, Infernus?

»Mir geht´s gut. Ich kann mich gerade zufrieden zurücklehnen.«

Du klingst, als ob eine große Last von deinen Schultern gefallen ist.

»Das kann man so sagen - obwohl es mich eigentlich nicht überrascht hat, dass ich den Rechtsstreit (um den Namen GORGOROTH) gewonnen habe. Aber es hat sich lange hingezogen. Nun bin ich froh, weil die Hauptfrage des Verfahrens ein für alle Mal geklärt ist und nicht wieder aufgegriffen werden kann. Und es sieht so aus, als wenn sich auch alle anderen Streitpunkte - zum Beispiel, was die Bandfinanzen angeht - bald klären lassen. Es wird auch Zeit, denn ich habe ein Vermögen für Anwaltskosten ausgegeben und möchte mein Geld bald zurückhaben.«

Du darfst also unter dem Namen GORGOROTH...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen