RH #264Interview

LACUNA COIL

»Die Leute sind nicht blöd!«

 

Mehr als drei Jahre sind seit der Veröffentlichung des letzten LACUNA COIL-Albums „Karmacode“ ins Land gezogen. Mit ihrer aktuellen CD zeigt die Band, dass sie nichts verlernt hat. Im Gegenteil: „Shallow Life“, der neue Rock/Metal-Hybride der ItalienerInnen, klingt noch fokussierter, noch durchdachter, noch hitlastiger. Wir trafen Frontfrau Cristina Scabbia im Dortmunder Büro von Century Media Records.

 

 

Cristina, „Shallow Life“ ist ein extrem eingängiges Album mit Hauptaugenmerk auf den Refrains, kein einziger Song ist länger als vier Minuten. Habt ihr keine Angst, endgültig in die Kommerz-Rock-Ecke gedrängt zu werden? Könnte es passieren, dass ihr irgendwann zu vorhersehbar klingt?

»Nein. Wenn man zu lange Songs mit zu vielen sinnlosen Parts und Breaks schreibt, langweilt man die Leute nur. Das hört sich kein Mensch mehr als ein paar Mal an. Wir haben also jeden neuen Song auseinandergenommen und hinterfragt: Ist dieser Einschub nötig? Brauchen wir das wirklich? Müssen wir dieses Riff so oft wiederholen? Insofern war es durchaus eine bewusste Entscheidung, in klassischen Song-Schemata zu verharren. Aber das hat nichts mit Anbiederung an die Massen, mit kommerziellen Hintergedanken zu tun. Diese Arbeitsweise hat unsere Songs schlicht und einfach besser gemacht.«

Also ist es nicht so, dass ihr gewisse Ideen nicht verwirklicht, weil sie nicht zu eurem Verständnis der Band passen?

»Es gab überhaupt keine Grenzen beim Komponieren. Wir haben uns in unserem Proberaum...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

VENOM + CHILDREN OF BODOM + ALESTORM + SODOM + TANKARD + DEATH ANGEL + SUICIDAL ANGELS + MOTORJESUS + DARK TRANQUILLITY + LACUNA COIL + u.v.m.07.12.2018
bis
08.12.2018
Oberhausen, TurbinenhalleRUHRPOTT METAL MEETINGTickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen