RH #264Interview

DESTRÖYER 666

IF YOU LISTEN TO FOOLS... THE MOB RULES!

 

Im Diskussionsforum unserer Homepage kam es kürzlich zu Angriffen gegen die australischen Black-Thrasher DESTRÖYER 666, die angeblich rechtes Gedankengut propagieren. Eine Versicherung unsererseits, dass wir die Band gut genug kennen, um Derartiges sicher ausschließen zu können, reichte nicht, so dass wir nun - um alle Fragen endgültig zu klären - dieses Interview nachschieben. Gitarrist/Sänger/Bandkopf Keith „KK“ Warslut und Bassist Matt Razor sind zwar keine Freunde politischer Diskussionen, nehmen im Folgenden aber kein Blatt vor den Mund.

 

 

Wie reagiert ihr auf Nazi-Vorwürfe?

Keith: »Eigentlich würde ich sie lächerlich finden - wenn sie nicht Symptome eines viel ernsteren Themas wären. In Deutschland gibt es bekanntlich scharfe Gesetze, was das Verbreiten von Nazi-Propaganda angeht, und ich habe nie auch nur im Geringsten gegen solche Gesetze verstoßen. Trotzdem werde ich beschuldigt, „Gedankenverbrechen“ begangen zu haben - von selbsternannten „Wächtern“, die keinerlei Grundlage für ihre Aktionen haben.

Ich sage hiermit klar und deutlich, dass ich nie Mitglied einer politischen Partei oder Organisation, wie immer sie auch geartet sein mag, gewesen bin. Ich habe keinerlei Bedürfnis, unter einem faschistischen Regime zu leben, und würde niemals Nazi-Ideale vertreten. Das wäre bei meinem weißrussischen Background gegenüber einem System, das das deutsche Volk über alle anderen gestellt hat, auch ziemlich dumm. Tatsächlich ist es so, dass ich überhaupt keiner Ideologie...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen