RH #262Interview

VREID

Gut und Böse

VREID befreit: Schon das dritte Album der Black´n´Roller war ein Konzeptwerk über den norwegischen Widerstand gegen die deutsche Besetzung des Landes 1940. Mit „Milorg" zeichnet Texter, Bassist und Geschichtsstudent Hváll Ursachen und (Aus-)Wirkungen dieser Facette des Zweiten Weltkriegs nach.

Im Gegensatz zu „I Krig" verschanzt sich die Band nicht mehr hinter der Lyrik des Partisanen Gunnar-Reiss Andersen, dessen Gedichte VREID bisweilen aus musikalischen Erwägungen kürzten und von der gebräuchlichen Schriftsprache Bokmål in das dialektgeprägte Nynorsk überführten.

»Texte müssen für mich inspiriert sein, und mein größtes Interessengebiet ist Geschichte. Andere Bands mögen mit gleicher Überzeugung über Satan oder Einhörner schreiben. Der Zweite Weltkrieg liegt zeitlich nicht zu weit zurück, fand aber in einer gesellschaftlich völlig anderen Welt statt«, erklärt der Historiker seine Motivation. »Es hat mich stets fasziniert, dass viele Nationen innerhalb weniger Tage kapituliert haben. Sie besaßen nicht die Stärke, sich dieser riesigen deutschen Kriegsmaschinerie entgegenzustellen.«

Um einer Besetzung durch die Alliierten zuvorzukommen und insbesondere um die Eisenerzlieferungen aus Schweden für die eigene Rüstungsindustrie zu sichern, überfielen deutsche Marine- und Luftwaffenverbände im Rahmen der Operation Weserübung im April 1940 die neutralen Länder Dänemark und Norwegen. Die Entwicklung hierzu verdeutlicht der Opener ´Alarm´ im Zeitraffer: Hitlers aggressive...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

KALMAH + VREID + SLEGEST12.12.2018MünchenBackstage Tickets
KALMAH + VREID + SLEGEST15.12.2018ZwickauClub SeilerstrasseTickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen