RH #262Interview

HERMAN FRANK

Wie ein wilder Stier

 

Es soll Leute geben, die behaupten, dass HERMAN FRANK ein alternder Ex-Rockstar ist, der seine besten Zeiten schon lange hinter sich hat. Diesen Herrschaften sei empfohlen, mal in „Loyal To None" reinzuhören, das erste Album, das Herman unter seinem eigenen Namen laufen lässt. Sehr viel frischer und knackiger kann eine Heavy-Metal-Scheibe nämlich kaum klingen.

 

 

Victory, Accept, Sinner, Moon´Doc - das sind die Stationen einer langen Karriere, wobei Moon´Doc eigentlich auch schon ein Soloprojekt waren, dem Herman eher aus Loyalität den anderen beteiligten Musikern gegenüber einen Bandnamen gegeben hat.

»Wer heute noch CDs veröffentlicht, ist ein echter Idealist«, eröffnet Herman das Gespräch. »Ich habe es gemacht, weil ich keine Lust mehr hatte, darauf zu warten, bis Victory wieder so weit sind. Außerdem will ich endlich mal wieder live spielen. Am liebsten wäre mir ein Set, wo ich Stücke von allen Bands, in denen ich gezockt habe, ineinanderfließen lassen kann. So in etwa, wie Rainbow das auf „On Stage" gemacht haben. Bei jeder meiner Bands wurden die Stücke natürlich live in etwa so gespielt, wie sie auf Platte waren. Ich hätte aber Bock, mal richtig zu improvisieren und Songs der verschiedenen Acts miteinander zu verknüpfen.«

Da könnte man ja sogar noch die Songs mit berücksichtigen, bei denen Herman im Studio als Gastgitarrist mitgewirkt hat. Da käme dann mit Sicherheit ein hochinteressantes Sammelsurium heraus. Gerade unter dem Moon´Doc-Banner veröffentlichte Herman...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen