RH #261Lauschangriff

Um ihr Credo „immer frisch bleiben“ zu erfüllen, haben MAROON die Produktion ihrer fünften CD in die Hände von Markus Stock von The Vision Bleak gelegt. An einem kalten Novembertag lädt die Band zur Hörprobe in die Klangschmiede E im beschaulichen Örtchen Mellrichstadt.

MAROON haben bei unserer Ankunft gerade die Rough-Mixes mit Markus fertiggestellt. Hier die ersten Eindrücke des Albums im Telegrammstil:
* ´Intro´: Sehr hymnisch, lässt dezente Metallica-Reminiszenzen erkennen.
* ´Erode´ entpuppt sich als variables Ideenfeuerwerk, das Maiden-Harmonien und Akustikgitarren einfließen lässt.
* ´Stay Brutal´ liefert mit seinen fetten Death-Metal-Harmonien, Blastbeats und einem monströsen Mosh-Part perfektes Deathcore-Futter ab.
* ´A New Order´ ist hingegen eine groovige Nummer, die zu Sänger Andres Favoriten zählt.
* In ´Bleak´ schimmern jede Menge Metallica-Einflüsse durch. Der Song pendelt zwischen düsteren Akustikparts, hypnotischem Riffing und stellenweise cleanem Gesang.
* ´This Ship Is Sinking!´ gilt als zukünftiger Live-Klassiker. Nach einem kurzen Drum-Intro bricht ein Stakkato-Inferno los, das einen vollkommen in seinen Bann zieht. Killer-Refrain!
* ´Leave You Scared And Broken´ weist neben einem militärischen Rhythmus auch einige ungewohnte Orchesterparts auf und beinhaltet einen von Andres persönlichsten Texten („In my heart there beats nothing“).
* ´Children Of The Next Level´ verwandelt sich nach einem noisigen Intro in pures Black-Metal-Geschrote. Nettes, aber...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen