RH #260Interview

DARKTHRONE

So roh wie möglich

Was haben DARKTHRONE im Jahre 2008 mit Black Metal zu tun? Was mit Punk? Was mit Rock´n´Roll? Und spielt das überhaupt eine Rolle? Good old Fenriz hat wie immer eine ganz eigene Meinung zu allem.

Ob „Dark Thrones And Black Flags“ (s.a. Review in dieser Ausgabe) nun der logische nächste Schritt in der Karriere der Band ist oder nicht, hängt vom Blickwinkel des Betrachters ab. Entwickeln sich DARKTHRONE kontinuierlich weiter - oder eher zurück? Beides ist richtig, fragt man Fenriz. Und das tun wir - wie immer - sehr gerne.

»Unsere Entwicklung ist die Rückbesinnung auf die Geschichte des Metal«, erklärt der sympathischste Waldschrat aller Zeiten. »Die Songs, die ich geschrieben habe, beziehen sich auf das, was im Metal in den Jahren 1979 bis 1985 passiert ist. Damals regierten Heavy Rock, Punk, NWOBHM, Speed-, Black- und Thrash Metal unsere geliebte Metal-Welt. Wenn du dir zum Beispiel die Motörhead-Alben zwischen ´79 und ´83 anhörst, könntest du genauso fragen: Ist es Rock? Ist es Metal? Ist es Punk? Wir wissen es nicht. Das Einzige, was wir wissen, ist, dass es ROH ist. Dies ist der Bereich, in dem ich mich zu Hause fühle. Meine kleine Welt. Die schnellen Accept-Songs von damals oder die schnellen Motörhead-Nummern wie ´Overkill´ und ´Bomber´ - das war der Anfang des Speed Metal. Der Anfang einer glorreichen Entwicklung in den Achtzigern. Zum Glück hatte ich das nötige Kleingeld, um mir ein großes „Speed Metal“-Symbol auf den Arm tätowieren zu lassen. Ha!«

Wir befinden uns...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsDARKTHRONE

Arctic ThunderRH #354 - 2016
Peaceville/Edel (39:26)Schluss mit lustig? Nach den immer schrulliger ausartende...
The Underground ResistanceRH #310 - 2013
Peaceville/Edel (41:44) Im Review zum letzten Album „Circle The Wagons“ pro...
Circle The Wagons
Es hat etwas von religiösem Eifer, wenn Fenriz, Rock-Hard-Kolumnist, Undergroun...
Dark Thrones And Black Flags
Peaceville/SPV (39:03) DARKTHRONE liebt oder hasst man. Das war immer so un...
F.O.A.D.
(40:23) Jawoll! DARKTHRONE zeigen einmal mehr allen den Finger, die glauben, di...
NWOBHM (New Wave Of Black Heavy Metal)
(15:47) Der Titel dieser neuen DARKTHRONE-4-Track-EP ist nicht nur ein cooles W...
The Cult Is Alive
(38:46) „Nennt es Black Metal oder Evil-Rock, mir ist das scheißegal!“, t...
Sardonic WrathRH #209 - 2004
(34:17) Stumpf ist Trumpf. Endlich wieder ein Schwarzweiß-Cover im Hause DARK...
Hate ThemRH #191 - 2003
(38:50) Wer hätte nach all den Skandalen der frühen Neunziger, den "Die Welt ...
PlaguewielderRH #173 - 2001
Black-Metaller, denen das letzte DARKTHRONE-Album „Ravishing Grimness“ nicht...
Preparing For WarRH #164 - 2000
(74:54) Ob die Herren Fenriz und Nocturno Culto glücklich mit dieser "Best Of D...
Ravishing GrimnessRH #150 - 1999
DARKTHRONE waren lange Zeit kein Thema fürs Rock Hard, nachdem sie sich mit dä...
Under A Funeral MoonRH #71 - 1993
Der Überraschungseffekt ist weg. Es war abzusehen, daß DARK THRONE erneut ein ...
A Blaze In The Northern SkyRH #60 - 1992
KUUULLLTTT!!! Du lieber Himmel, eine solche Platte habe ich ja schon ewig nicht ...
Soulside JourneyRH #50 - 1990
Und noch ein Death Metal-Knaller in diesem Monat. DARK THRONE stammen aus Skandi...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen