RH #259Interview

EISREGEN

Die guten Zeiten sind vorbei

Auf EISREGEN ist Verlass. Die Thüringer Splatter-Rocker polarisieren auch auf „Knochenkult“ mit ihren fieslyrischen Ergüssen die Gemüter und rauschen ebenso selbstverständlich ein weiteres Mal in die Charts.

»Es gibt eine Menge Leute, die es kaum fassen können, dass wir eine Top-40-Band sind«, freut sich Frontmann und letztes Originalmitglied Michael Roth. »Wir hingegen haben uns inzwischen an unsere Chartpräsenz gewöhnt. Wenn man das Eisblut-Projekt einrechnet, ist das jetzt die sechste CD in Folge, die wir dort unterbringen konnten. Weil unsere Verkäufe trotz des rückläufigen Musikgeschäfts relativ konstant sind, belegen wir sogar immer bessere Positionen.«

So landete man mit „Knochenkult“ kürzlich auf Platz 40, gerade mal vier Stellen hinter den gehypten Sonic Syndicate.

»Da mussten wir schon grinsen. Für Sonic Syndicate wurde unglaublich die Werbetrommel gerührt, und wir waren nur in kleinen Sammelanzeigen vertreten. Wir sind echt stolz auf unsere Fans. Ihnen bedeuten EISREGEN eine Menge, und es ist immer wieder interessant zu sehen, was für positive Auswirkungen unsere Musik haben kann.«

Zum Beispiel?

»Guck dir unsere Konzerte an! Dort wird klar, wie die Songs in eine positive Stimmung umgesetzt werden. Die Zuschauer feiern, und ich glaube, dass es noch nie eine Schlägerei gab. Und das, obwohl wir die unterschiedlichsten Fans anziehen, seien es Metaller, Gothics oder Punks. Auch politisch haben die Leute verschiedene Hintergründe. Dennoch gibt es keine Reibereien. Das...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsEISREGEN

Satan liebt dichRH #374 - 2018
Massacre/Soulfood (28:55)Und man denkt sich noch: eigentlich gar nicht so schlim...
FleischfilmRH #361 - 2017
Massacre/Soulfood (46:02)Was genau man ca. zur Jahrtausendwende an EISREGEN viel...
MarschmusikRH #341 - 2015
Massacre/Soulfood (53:12)Überbordende Kreativität nennen es die einen, andere ...
BrummbärRH #340 - 2015
Massacre/Soulfood (23:20)Plump provozieren kann man, indem man sich etwa über B...
FlötenfreundeRH #325 - 2014
Massacre/Soulfood (21:11)Wegen Bands wie EISREGEN möchte man eine Leitkultur er...
KrebskollektionRH #309 - 2013
Massacre/Soulfood (93:11) Großreinemachen im Fleischhaus: Um die nicht beansta...
RostrotRH #297 - 2012
Massacre/Soulfood (49:24) Michael „Blutkehle“ Roth macht seinem Namen wiede...
KnochenkultRH #259 - 2008
Massacre/Soulfood (52:00) „Manchmal muss Metal wehtun!“ - so lautete das Ab...
BlutbahnenRH #241 - 2007
Massacre/Soulfood (55:06) Manchmal kann Erfolg so einfach sein: Michael Roth un...
HexenhausRH #223 - 2005
(35:08 + DVD) Zum zehnjährigen Bandjubiläum der Thüringer erscheint diese mi...
WundwasserRH #210 - 2004
(44:48) Auch anno 2004 beehren uns EISREGEN wieder mit zehn makabren, tontechn...
FarbenfinsternisRH #176 - 2001
Schon seit ihrem Debüt scheiden sich beim Thema EISREGEN die Geister. Während ...
LeichenlagerRH #154 - 2000
Ob man EISREGEN lieber als Rammstein für Arme (hoffentlich ist dieser Titel nic...
LeichenlagerRH #154 - 2000
Gemach, gemach, Kollege Pöpperl. Ich bin weder chartshörig noch Klosterschüle...
FleischfestivalRH #152 - 1999
Des Vegetariers Alptraum kehrt zurück! Nach "Zerfall" und "Krebskolonie" gibt's...
KrebskolonieRH #140 - 1998
Weniger an der Musik als vielmehr am inhaltlichen Konzept der Thüringer werden ...
ZerfallRH #135 - 1998
Die Thüringer EISREGEN gehören zur schwarzen Fraktion des hiesigen Underground...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen