RH #258Interview

CRADLE OF FILTH

Die vielen Gesichter des Bösen

Die Kreativmaschine CRADLE OF FILTH läuft wie geschmiert: Quasi im Zwei-Jahres-Rhythmus veröffentlicht die Truppe um Frontmann Dani Filth eine neue Platte - und ein Ende ist nicht in Sicht. „Godspeed On The Devil´s Thunder“ heißt das neue Kapitel, das die Engländer 2008 aufschlagen.

Trotz Jetlag und unzähliger Interviewtermine in den letzten Wochen mit den immer gleichen Journalistenfragen ist Dani Filth, der sich als Erstes für den etwas wirren Zustand seiner Frisur entschuldigt („Ich habe mir gerade die Dreads abgeschnitten, jetzt dauert es noch etwas, bis ich wieder einen halbwegs vernünftigen Schnitt hinkriege...“), bestens gelaunt und philosophiert zwischen unzähligen gackernden Lachsalven wie ein Wasserfall über die Faszination von Serienmördern, den Einfluss von Paris Hilton auf Jugendliche, Frisbeescheiben als Kunstobjekte, die Modelinie von Gorgoroth-Gaahl und die Veröffentlichung seines Buchs.

 

Dani, als wir vor zwei Jahren über euer letztes Album „Thornography” sprachen, hast du verkündet, in nächster Zeit keine Konzeptscheiben mehr komponieren zu wollen. Die Begründung: Es bestünde stets die Gefahr, dass das Konzept der Musik die Schau stiehlt. Mit „Godspeed On The Devil´s Thunder“ liegt nun eine Konzeptplatte über den französischen Marschall und Serienmörder Gilles de Rais vor. Wie kam es zu dem Sinneswandel?

»Tja, würde ich mal besser auf mich selbst hören (lacht)! Während der vielen Interviews momentan komme ich mir schon vor wie ein Geschichtslehrer. Ich...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsCRADLE OF FILTH

Cryptoriana - The Seductiveness Of DecayRH #365 - 2017
Nuclear Blast/Warner (53:03)Je nach Sichtweise erfinden sich CRADLE OF FILTH st...
Dusk... And Her Embrace - The Original SinRH #352 - 2016
Cacophonous/Warner (71:15)Nachdem CRADLE OF FILTH vorliegende Platte eingespielt...
Hammer Of The WitchesRH #338 - 2015
Nuclear Blast/Warner (56:27)Gitarrist und Songwriter Paul Allender hat (mal wied...
The Manticore And Other HorrorsRH #306 - 2012
Peaceville/Edel (51:39) CRADLE OF FILTH haben schon vor über einer Dekade eine...
Midnight In The LabyrinthRH #301 - 2012
Peaceville/Edel (143:15) Nicht ganz so lange angekündigt wie das Klassikgedön...
Evermore Darkly...RH #294 - 2011
Peaceville/Soulfood (43:14 + DVD) Die Nachgeburt des letztjährigen „Darkly, ...
Darkly, Darkly, Venus AversaRH #282 - 2010
„Wie Iron Maiden auf Crack auf einem Friedhof voller Engel!“ So hat ein Kump...
Godspeed On The Devils ThunderRH #258 - 2008
Roadrunner/Universal (71:21) In ihrer Frühphase schon vom Black-Metal-Undergro...
ThornographyRH #234 - 2006
(100:04) Die wohl größte Gothic-Metal-Band der Welt beehrt uns nach gerade ma...
NymphetamineRH #209 - 2004
(75:45) Nachdem die Engländer mit dem 2000er Überflieger „Midian“ und de...
Damnation And A DayRH #190 - 2003
(76:54) Vergessen wir mal, dass CRADLE OF FILTH früher mal eine Band waren und...
Live Bait For The DeadRH #184 - 2002
Nun haben also auch die britischen Horror-Metaller ihr erstes offizielles Liveal...
Bitter Suites To SuccubiRH #170 - 2001
CRADLE OF FILTH, so kontrovers sie auch sein mögen, sind wahre Meister ihres Fa...
MidianRH #162 - 2000
Ehrlich gesagt war ich nie ein großer Fan der Promotion-geilen Engländer, aber...
From The Cradle To The GraveRH #151 - 1999
Mit diesem Six-Tracker liefern die britischen Chartbreaker eine amtliche Vollbed...
Cruelty And The BeastRH #132 - 1998
Ganz nüchtern: Für den dritten Longplayer (das Album "Vempire..." gilt ja als ...
Dusk And Her EmbraceRH #115 - 1996
Sie muß der vielzitierten Politik-Verdrossenheit ähnlich sein: meine Black Met...
VempireRH #101 - 1996
Endlich gibt es neues Material von den englischen Schwarzmetallern. Und dieses T...
The Principle Of Evil Made FleshRH #85 - 1994
Oh Mann, sehen die Gestalten auf dem Bandfoto wieder evil aus in ihrer schwarzen...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen