RH #257Interview

DIE APOKALYPTISCHEN REITER

Hinter den Wolken

Mit „Licht“ haben die thüringischen Gute-Laune-Barden soeben eines ihrer bis dato besten Alben abgeliefert und schieben mit viel Charme, Einfallsreichtum und einem breiten Grinsen die dunklen Wolken beiseite. Der Titel ist Programm: Das Album strahlt hell und ist ein Garant für ungetrübte Lebensfreude.

Kurz vor den Aufnahmen zum siebten Reiter-Album war eher trübes Regenwetter angesagt: Gitarrist Pitrone verkündete nach sechs erfolgreichen Jahren seinen Abschied aus persönlichen und musikalischen Gründen. Sänger und Cheflyriker Fuchs hat trotz nachmittäglicher Uhrzeit heute noch nicht die Helligkeit gesehen, verharrt seit dem Aufstehen in seiner Wohnung, was aber auch an einem wahren Interviewmarathon liegen dürfte.

»Wir haben mit Pitrone sechs Jahre lang eine großartige Zeit gehabt. Er ist gewissermaßen unser Bruder gewesen und hat zur Familie gehört. Pitrone ist ein ausgewiesener Charaktermensch. Da kann es natürlich passieren, dass sich die Wege auch wieder trennen, weil man zum Beispiel unterschiedliche Meinungen vertritt. Aber so ist es nun mal im Leben, und da muss man hinterher auch nicht traurig oder böse sein. Wir haben nach wie vor ein gutes Verhältnis zu Pitrone.«

Den Job an der Klampfe übernimmt fortan eine Dame, die auf den äußerst widersprüchlichen Namen Lady Cat-Man hört. Ist es nun einfacher oder schwieriger mit einer Frau in der Band?

»Es ist auf alle Fälle anders (lacht). Einfacher oder schwerer - das kann ich momentan gar nicht sagen, weil das Ganze...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen