RH #256Krach von der Basis

THOSE WHO BRING THE TORTURE

Made prügelt Wurm - Krach von der Basis

Wenn man sonst schon nix zu tun hat, gründet man halt jedes Wochenende mit ein paar bierdurstigen Kumpels ´ne neue Band. So scheinen es zumindest die schwedischen Underground-Koryphäen Ronnie Björnström und Rogga Johansson zu sehen, die gerade mit ihrem öchzigsten Projekt THOSE WHO BRING THE TORTURE ein brillant ballerndes Album eingespielt haben.

„Tank Gasmask Ammo“ knallt als gemeingefährlicher Bastard aus Schweden-Death und Grind durch die Boxen, lässt jedoch die Frage aufkommen, warum die Herren noch weitere Betätigungsfelder brauchen, wenn man ihre Bands eh nur noch bedingt voneinander unterscheiden kann.

»Im Gegensatz zu Rogga bin ich gar nicht in sooo vielen Projekten aktiv«, wiegelt Lead-Gitarrist und Produzent Ronnie ab, der bei THOSE WHO BRING THE TORTURE auf den Namen Worm hört. »Ich bin neben THOSE WHO BRING THE TORTURE nach wie vor Drummer bei Ribspreader (einer weiteren Kapelle mit Kumpel Rogga alias Crawl - jj) und in einer Umeå-Allstar-Gruppe namens Rise To Dominate. Bei Taedeat bin ich hingegen ausgestiegen, und Knife In Christ und Embraced sind ebenfalls Geschichte. Bei Rogga sieht es allerdings tatsächlich so aus, als ob er alle paar Tage ein neues Projekt startet. Ich konzentriere mich lieber auf einige ausgesuchte Bands und arbeite ansonsten als Producer, zum Beispiel für Revolting, den neuen Act von Massacre-Sänger Kam Lee und, ähem, Rogga (lacht).«

Dann ist es wohl dir zu verdanken, dass „Tank Gasmask Ammo“ wie aus einem Guss klingt und sich zu keiner...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.