RH #255Interview

JORN

Kalter Kaffee

Geschickt eingefädelt, Herr Lande! Erst mit Avantasia und Ayreon punkten, um dann kurze Zeit später mit „Lonely Are The Brave“ ein neues JORN-Album auf den Markt und auf Platz drei im Rock-Hard-Soundcheck zu bringen. Vom berechnenden Geschäftsmann ist der Norweger allerdings meilenweit entfernt.

Völlig nüchtern stellt JORN fest, dass mit seiner Band vermutlich niemals Millionen zu verdienen sein werden - und dass die bewusste Entscheidung gegen Trends ganz schön einsam machen kann.

»In gewisser Weise bin ich einsam, wenn man meine Entscheidungen, die Musikrichtung meiner Band und meine damit verbundenen Zukunftsaussichten betrachtet. Aber genauso ist es mutig, am Abgrund zu irgendwelchen Trends und Normen zu wandeln. Die Leute, die nicht darauf hören, was ihnen andere empfehlen, sondern ihre ganz eigenen Chancen sehen und nutzen, sind oft alleine.«

Damit wäre der Albumtitel „Lonely Are The Brave“ erklärt, aber nicht unbedingt das mit einem Soldaten, Panzer und Kriegsschiffen eher martialisch statt wie erwartet melancholisch anmutende Cover-Artwork.

»In einigen Songtexten findet man Verweise auf die Kriegsthematik«, erläutert JORN seine Idee. »Entweder auf symbolische Art oder ganz direkt, wenn es um die Krise im Nahen Osten geht. Das Thema „Krieg“ bestimmt Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft - und hat auch mit Musik zu tun. Im Booklet ist die Statue von Thin-Lizzy-Sänger Phil Lynott im Sand zu sehen, denn Phil war ein Kämpfer für seine Musik. Er hat an das geglaubt, was er...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsJORN

Life On Death RoadRH #362 - 2017
Frontiers/Soulfood (68:29)Fünf Jahre mussten JORN-Fans auf neue Songs (die Cove...
Heavy Rock RadioRH #350 - 2016
Frontiers/Soulfood (57:29)Schläft Jorn Lande eigentlich auch mal? Schwer vorzus...
TravellerRH #314 - 2013
Frontiers/Soulfood (49:29) Veränderungen im Line-up von JORN sind keine Überr...
SymphonicRH #310 - 2013
Frontiers/Soulfood (71:05) Der Mann mit den gefühlt meisten Veröffentlichunge...
Bring Heavy Rock To The LandRH #301 - 2012
Frontiers/Soulfood (53:39) Nein, das Faible für Dio und Thin Lizzy ist Jorn La...
Live In BlackRH #292 - 2011
Frontiers/Soulfood (87:50) Im letzten Jahr spielte der norwegische Sänger mit ...
Dio
Frontiers/Soulfood (66:51) Jetzt schreibt die Alte schon wieder über JORN! J...
Dukebox
AFM/Soulfood (77:01) VÖ: bereits erschienen Diesmal wird der für seine leide...
Spirit BlackRH #266 - 2009
Frontiers/Soulfood (40:49) Während Gerüchte um eine Rückkehr von JORN zu M...
Lonely Are The BraveRH #254 - 2008
Nach seinen überzeugenden Gastauftritten bei Avantasia und Ayreon folgt wieder ...
Live In America
(95:06) Mit „Live In America“ wird den deutschen JORN-Fans mal wieder die N...
The Gathering
(77:50) Vor dem Hintergrund, dass JORN nie mit seiner eigenen Leistung, seinen ...
Unlocking The Past
(49:18) Vor dem Hintergrund, dass JORN nie mit seiner eigenen Leistung, seinen ...
The DukeRH #226 - 2006
(44:30) - Hardrock/Meloldic Metal - Die Stimmen mehren sich, die Masterplan-S...
Out To Every NationRH #204 - 2004
(47:37) Seinen endgültigen internationalen Durchbruch schaffte der norwegische...
Worldchanger
Scheiben, die vom Hörer einen ?breiten Geschmack" verlangen, sind selten geword...
Starfire
Wieder mal ein Scheibchen für Sparschweinquetscher, deren Kleingeldspeicher gen...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen