RH #251Seziertisch

LED ZEPPELIN

Seziertisch

Nachdem wir im letzten Monat unsere neue „Seziertisch“-Reihe mit den Hardrock-Urvätern The Who starteten, möchten wir euch diesmal zahlreiche Pflichtkäufe und ein paar wenige nicht ganz so zwingende Scheiben aus dem Katalog der Giganten LED ZEPPELIN vorstellen.

Groupies mit zappelnden Fischen in allen möglichen und unmöglichen Körperöffnungen, Motorradrennen auf Hotelfluren, in Seen versenkte Autos und mehr Koks, als es Sand in der Sahara gibt - LED ZEPPELIN waren die Könige der unkontrollierten Exzesse, die nie übertroffene Inkarnation des Klischeedrillings Sex, Drugs & Rock´n´Roll. Auch den dritten dieser Begriffe füllten die vier Engländer bis zum tragischen Suff-Tod ihres Drummers John Bonham 1980 mit mehr Leben als jede Konkurrenz-Kapelle. Ihr ungemein facettenreicher, in keine Schublade passender Stil, ihre gerne mal dreistündigen, hochoktanigen Konzerte und ihr untrügliches Gespür für unwiderstehliche Hirnfeuerwerk-Melodien ließen die Zeppeline zur erfolgreichsten Rock-Band aller Zeiten aufsteigen und hallten so gewaltig nach, dass ihr erster abendfüllender Reunion-Gig im vergangenen Dezember nach 27 Jahren fast vollkommener Funkstille aus dem Stand alle anderen ´07er Live-Events zu uninteressanten Schülerband-Auftritten degradierte.

 

-------------------

 

Unverzichtbar

 

I

(Atlantic, 1969)

 

Gerade mal 1.782 britische Pfund kosteten die in 15 Stunden in London runtergerissenen Aufnahmen des epochalsten aller Hardrock-Debütalben. Die Session-Profis Jimmy Page (g.)...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsLED ZEPPELIN

Celebration DayRH #308 - 2012
DVD des Monats (Atlantic/Warner) Schön zu sehen, dass LED ZEPPELIN auch im f...
IRH #285 - 2011
Pie/Broken Silence (44:50) Nach dem von Kritikern wohlwollend aufgenommenen s...
Definitive Collection Mini LP Replica Box
Atlantic/Warner VÖ: bereits erschienen Das absolute Schmuckstück für alle L...
Lez ZeppelinRH #248 - 2007
(38:36) Wow! Die New Yorker Frauenkapelle LEZ ZEPPELIN zockt monolithische Zep...
MothershipRH #247 - 2007
(135:39) Wer zur Hölle braucht eine Doppel-CD mit 24 remasterten LED ZEPPELIN-...
Houses Of The HolyRH #182 - 1973
Nach dem phänomenalen vierten Album war die Erwartungshaltung riesengroß, aber...
Physical GraffitiRH #182 - 1975
Es brauchte ein prall gefülltes Doppelalbum, um alle guten Songideen aus den ´...
PresenceRH #182 - 1976
Dem siebten Zeppelin-Studioalbum merkt man an, dass es in Zeiten großer Unsiche...
The Song Remains The Same
Teils stimmungsvoller, teils etwas holpriger Live-Film mit zahlreichen peinliche...
In Through The Out DoorRH #182 - 1979
Das letzte reguläre Zeppelin-Album steht ganz im Zeichen von John Paul Jones´ ...
CodaRH #182 - 1982
Posthum von Page zusammengestellte Raritäten-Compilation. Die drei ´78er Outta...
II
Mal eben auf einer US-Tour komponiert und teilweise auch on the road eingespielt...
III
Die Zeps hatten zum ersten Mal ausreichend Studiozeit und experimentierten nach ...
IV/UntitledRH #181 - 1971
Das ultimative Zeppelin-Album. Eine Platte ohne Durchhänger, die vom ersten bis...
Split-CD
Ob die Idee gut war, zwei so unterschiedliche österreichische Schwarzmetall-Ban...
I
Als das erste ZEPPELIN-Album im Januar ´69 aus dem Nichts in die amerikanischen...
Houses Of The Holy1973
Das im Frühjahr ´73 erschienene fünfte Album der Megastars war das erste Zep-...
Physical Graffiti1975
„Physical Graffiti“ ist wohl eins der ambitioniertesten Rock-Alben überhaup...
IV1971
Egal wie man dieses Album nennt, "IV" oder "das mit den vier komischen Symbolen"...