RH #251Interview

THE BLACK CROWES

Angst essen Seele auf

Offiziell aufgelöst hatten sich THE BLACK CROWES zwar nie, aber dass sie nach der vierjährigen Funkstille und den sich anschließenden Live-Aktivitäten noch mal so ein starkes Album wie „Warpaint“ auf die Kette bekommen würden, war nicht zwingend zu erwarten. Ebenso überraschend ist die auffallend offene und freundliche Art von Sänger Chis Robinson, der früher gerne mal das arrogante Arschloch raushängen ließ.

Bevor wir auf das neue Album zu sprechen kommen, gehen wir zunächst ein paar Jahre zurück, denn von Deutschland aus ließen sich die Gründe für die lange Pause nicht so einfach nachvollziehen.

»Wir waren einfach ausgebrannt«, konstatiert der Frontmann. »Zehn Jahre konstant auf Tour haben ihren Tribut gefordert. In diesem matten Zustand machte es keinen Sinn mehr, die Band nur um der Band willen weiterzuführen. Wir haben seit unserer Teenager-Zeit nichts anderes als THE BLACK CROWES gemacht und wollten einfach mal herausfinden, wie es sich ohne sie anfühlt. Wenn man älter wird, lernt man, dass man manchmal eine neue Perspektive braucht, um wieder auf den richtigen Weg zu finden.«

Diese Perspektive gab dem Sänger sein Projekt Chris Robinson & The New Earth Mud, das trotz zweier Alben allerdings nie über den Status eines Insidertipps hinauskam.

»Die kommerzielle Seite war nicht so wichtig«, nimmt es der Bandleader locker. »Mir ging es vor allem darum, meine Ideen ausleben zu können und mich als Songwriter weiterzuentwickeln.«

Auch Hookah Brown, dem kurzlebigen Projekt...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen