RH #250Interview

GAMMA RAY

MAGISCHE MOMENTE - MUSIKER ERINNERN SICH: Kai Hansen

Teutonen-Metal-Legende Kai Michael Hansen ist Leadsänger und Gitarrist von Gamma Ray sowie ehemaliges Mitglied von Helloween

»In ganz, ganz grauer Vorzeit gab es ein Album namens „Slade Alive!“, das der ältere Bruder meines besten Freundes besaß. Das Ding hat mich total weggeballert und war damals das Härteste überhaupt. Immerhin reden wir hier von ungefähr 1970. Nachdem ich dann noch ´Born To Be Wild´ von Steppenwolf hörte, wollte ich umgehend Drummer werden und baute mir ein Schlagzeug aus alten Waschpulver-Kartons. Als ich in der Zeitung eine Anzeige sah, in der ein gebrauchtes Drumset zum Verkauf stand, bin ich sofort hin, um es mir anzusehen, und landete im Proberaum einer Hamburger Hardrock-Band namens Pace. Einfach nur dort zu stehen und ihnen zuzusehen, war schon der Hammer. Mehr ging eh nicht, da ich ja noch nix konnte, aber ich war auf jeden Fall angefixt und habe zu Hause fleißig weiter auf meinen Omo-Trommeln geübt. Zu jener Zeit stand ich sehr auf Udo Lindenberg. Meinen ersten Quasi-Auftritt hatte ich im Rahmen einer Party meiner Eltern, auf der ich vor der versammelten Meute Udo imitiert habe. Und Otto! Eigentlich sollte mir diese Mischung zu denken geben (lacht). Die Leute haben zumindest so getan, als ob sie es gut finden würden. Ich habe dann zur Konfirmation eine E-Gitarre bekommen und als 13-Jähriger an einem Schülerbandwettbewerb teilgenommen. Mit mir spielte damals auch Piet Sielck (später u.a. bei Iron Savior - Red.). Wir hatten ein halbstündiges Programm eingeprobt, das aus Coverversionen von Slade, Uriah Heep und den Sex Pistols sowie eigenen Songs bestand. Wir haben die Veranstaltung tatsächlich gewonnen. Das war ein einschneidendes Erlebnis, da es der erste Gig vor einem richtigen Publikum war. Ich hoffe nicht, dass wir nur deshalb diesen Erfolg hatten, weil unser Bassist vor der Abstimmung Erdnuss-Flips an die Leute verteilt hat (lacht). ...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsGAMMA RAY

The Best (Of)RH #334 - 2015
Earmusic/Edel (149:41)Exakt ein Vierteljahrhundert ist es jetzt her, dass die da...
Empire Of The UndeadRH #323 - 2014
Earmusic/Edel (61:19) Es geschehen noch Zeichen und Wunder. GAMMA RAY, denen in...
Master Of ConfusionRH #311 - 2013
Earmusic/Edel (54:48) GAMMA RAY tun preislich so, als wäre „Master Of Confus...
Skeletons And Majesties LiveRH #308 - 2012
(earMUSIC/Edel) Was lange währt, wird endlich gut: Über anderthalb Jahre habe...
Skeletons & MajestiesRH #289 - 2011
Earmusic/Edel (43:58) Um den Fans die Wartezeit auf die neue Live-DVD im Herbst...
Heading For Tomorrow
Pünktlich zur Veröffentlichug des neuen GAMMA RAY-Albums werden die ersten vie...
To The MetalRH #274 - 2010
Ich bin ganz ehrlich: Das vorab auf MySpace veröffentliche Titelstück sorgte b...
Land Of The Free IIRH #247 - 2007
(65:18) Fortsetzungen - ein schwieriges Thema. Eine Gratwanderung zwischen Erwa...
MajesticRH #221 - 2005
(54:51) Nachdem sich die Herren GAMMA RAY auf ihren letzten beiden Alben etwas ...
Skeletons In The Closet - Live 2002RH #196 - 2003
(48:37 & 54:42) Nein, „Skeletons In The Closet“ ist kein reguläres GAMMA ...
Heading For The East
Zwei neue/alte GAMMY RAY-Videos stehen jetzt in den DVD-Regalen der Republik fü...
No World Order!RH #172 - 2001
Irgendwie scheinen die sich immer inflationärer und aggressiver in der Szene au...
Blast From The PastRH #158 - 2000
Das 'ultimative GAMMA RAY-Werk' sollte sie werden, diese Doppel-CD - und genau d...
PowerplantRH #143 - 1999
Neben Spock's Beard sind GAMMA RAY die Abräumer des Monats - was allerdings nie...
Somewhere Out In SpaceRH #124 - 1997
Jawoll - dies ist eindeutig mein erster (einheimischer) Kandidat für den Titel ...
Valley Of The KingsRH #122 - 1997
Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus - und so gibt's als Vorgeschmack a...
Alive ´95RH #109 - 1996
Überraschend rauh ist es ausgefallen, das erste offizielle Livealbum der Speed-...
Silent MiraclesRH #107 - 1996
Ein neues Lebenszeichen präsentieren uns GAMMA RAY in Form dieser 4-Track-EP (S...
Land Of The FreeRH #97 - 1995
Das Album des Monats (und mit Sicherheit eine der besten Scheiben des Jahres) ko...
Rebellion In Dreamland (EP)RH #96 - 1995
GAMMA RAY sind wieder da - und zwar in absoluter Bestform! Diese 4-Track-EP, ein...
Insanity And GeniusRH #75 - 1993
So mag man's: Ein Hyperspeed-Opener mit ultra-melodischen Leadvocals(Ralf Scheep...
Sigh No MoreRH #54 - 1991
"Weniger Tralala" hatten uns GAMMA RAY für ihr neues Album "Sigh No More" versp...
Heaven Can Wait (Mini-LP)RH #43 - 1990
Rechtzeitig zur Tour servieren uns GAMMA RAY Vinylnachschlag in Form einer 5-Tra...
Heading For TomorrowRH #37 - 1990
Kaum einer Scheibe habe ich in den vergangenen Monaten so entgegengefiebert wie ...
Land Of The Free1995
Eigentlich stand Melodic Metal-Gott Kai Hansen vor einem Scherbenhaufen, denn na...